Strongbox Backup via Netzwerk ( NAS ) funktioniert nicht

  • Hallo,


    da unser Streamer im Backupserver mittlerweile zu langsam, zu klein etc. ist
    wollten wir die Davidsicherung via Strongbox auf ein NAS ( Fujitsu Celvin Q700 ) durchführen.
    Die Sicherung wird jedoch zu unterschiedlichen Zeitpunkten abgebrochen.


    Backup to xxserver05
    Image \\xxserver05\david\2-0.stbox
    Type Full
    Time 08.02.14 10:00:03 -> 08.02.14 12:47:00 - 2:46:57
    Archives/Files 1.126 / 301.178
    Bytes read/written 37.213.675.996 / 30.413.791.371 - 81%
    Speed 212 MB/min
    Errors 0
    Result Write failed (4)


    Die 2. Sicherung ergab folgendes:
    Backup to xxserver05
    Image \\xxserver05\david\2-0.stbox
    Type Full - resumed
    Time 15.02.14 10:00:04 -> 15.02.14 11:48:48 - 1:48:44
    Archives/Files 2.349 / 565.603
    Bytes read/written 57.770.401.533 / 47.406.974.969 - 82%
    Speed 506 MB/min
    Errors 0
    Result Write failed (4)



    Die 3 Sicherung :
    Backup to xxserver05
    Image \\xxserver05\david\2-0.stbox
    Type Full - resumed
    Time 17.02.14 18:00:03 -> 17.02.14 20:32:06 - 2:32:03
    Archives/Files 2.956 / 663.276
    Bytes read/written 76.564.137.155 / 62.935.388.651 - 82%
    Speed 480 MB/min
    Errors 0
    Result Write failed (4)


    Die Sicherung via Netzwerk auf einen 2.Server mit Streamer funktioniert.
    Die STB Sicherung auf eine extern angeschlossen USB Festplatte oder lokale Festplatten funktioniert.


    Die Rückmeldung von Tobit ist es würde am Netzwerk liegen, nur finde
    ich hier keine Fehler zudem die andere Sicherungsvariante via Bandlaufwerk welches ja auch
    übers Netzwerk funktioniert ( allerdings Dateibasiert, keine STB Sicherung )


    Hat hier jemand Erfahrungswerte? Das Datenvolumen ist ca. 100GB

  • Obacht! Wir hatten den Versuch in 2012 bereits aufgegeben. Die Sicherung auf ein NAS war nicht das Problem. Schaut euch mal das gemountete Strongbox Image an, als Inhalt wurden damals nur die Archive des Benutzers Administrator aufgelistet, obwohl das Strongbox Image den vollständigen Archivbaum gesichert hat.
    Aussage damals von Tobit war es werden nur Microsoft NTFS Shares unterstützt, Freigaben über Samba können zu Problemen führen und werden nicht unterstützt! Der Fehler trat auch unabhängig davon auf ob im Backup Job die NTFS Berechtigungen mit gesichert wurden oder auch nicht.


    Wir hatten dann damals den Speicher des NAS als iSCSI dem David-Server (Server 2003) untergeschoben, dann ging es fehlerfrei...

  • Ich mache seit Jahren die Strongbox-Sicherung nur direkt auf die NAS.
    Wichtig ist, dass die NAS in die Domain integriert ist (Sync der User-Konten etc) und das das Computerkonto des David-Servers auf die Freigabe Schreibzugriff hat.
    Auch mit ner Q700 hatte ich diese schon am Laufen.

  • Ich öffne diese Frage noch einmal, da ich es aktuell genau so Sichern möchte. Also vom DAVID direkt auf einem NAS.


    Wir benutzen keine Domain, da es nur für den Heimgebrauch ist und man bei David einfach auf PC, Laptop den Client installieren kann etc.


    Gibt es aktuell eine Einfaache Lösung es auf einer QNAP NAS zu speichern?

  • Hallo,
    das sollte grundsätzlich funktionieren, aber du wirst Probleme haben bei den Zugriffsrechten.
    Der Service-Layer - dieser sollte das Strongbox-Backup anfertigen, soweit ich weiß - läuft als Dienst mit unterm dem Benutzerkontext SYSTEM... und diesem Benutzer kannst Du im QNAP mangels AD-Integration keine Zugriffsrechte geben.
    Du könntest nun die Freigabe für jeden öffnen, also ohne Zugriffsbeschränkung...

    ... soweit die Theorie.
    Das ist aber alles nicht empfehlenswert, denn dann hat auch jeder andere Prozess auf dem Server und im System Zugriff auf deine Backups - auch Ransomware / Crypto-Trojaner.
    Meine Empfehlung:
    Lass das Strongbox-Backup auf einen lokalen Datenträger speichern.
    Sichere diesen zusammen mit all deinen anderen Daten auf das NAS mit Hilfe einer Backup-Software, der man bestimmte Zugriffsrechte zum Zugriff aufs NAS mitgeben kann. Richte also z.B. einen NAS-User "Backup" ein und nur dieser hat Zugriff auf die Backup-Freigabe auf dem NAS. Diesen Benutzer gibst der Backup-Software zum Zugriff auf die Backup-Freigabe auf dem NAS.
    Somit ist weitestgehend sichergestellt, dass Schadsoftware keinen Zugriff auf deine NAS-Backups hat (solange nicht die Backup-Software über eine Sicherheitslücke "verfügt").
    Wir nutzen hierzu die kostenlose Variante des Veeam Backup Agents for Windows....
    Grüße aus der Eifel
    Ralph Michels

  • Qnap kann in die Domäne integriert werden.


    Einer unserer Kunden sichert seine Strongbox auf eine USB Festplatte am Server (aufgrund von Speicherplatz Problemen) und diese wird dann zusätzlich von dort aufs qnap kopiert. Auch wegen dem Problem mit dem Berechtigungen. Klappt natürlich nur wenn die Strongbox nicht extrem groß ist. 😁

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!