David Adressen - in Microsoft Office 365 nutzbar?

  • Für die Angebots-Erstellung ist das David-"Dokument" nicht geeignet.
    Da es auf HTML basiert kennt es keine Befehle zur Seitentrennung. Und ein sauberes einheitliches Schriftbild ist eher Glückssache.
    Angebote in solcher Form zu versenden wirkt schludrig.
    Ich bin daher seit längerem dazu über gegangen, Angebote mit Microsoft Word 2016 zu erstellen.


    Nun überlege ich, ob ich vorhandene David Adressen mit vertretbarem Aufwand in Word verwenden kann.
    Damit soll der Aufwand gespart werden, die Kunden-Adresse in jedem Word Dokument neu tippen zu müssen.
    Hat dazu jemand einen Lösungsvorschlag?

    • Adressbuch in David öffnen
    • Alle Adressen markieren
    • Im Menü auf Datei, dann datenexport klicken
    • Ales Tabellenkalkulation exportieren
    • Fehler ignorieren falls welche kommen und auf nein klicken.
    • Öffnen, und als .xlsx abspeichern
    • Ggf bisschen bereinigen, für die Felder die du brauchst
    • Word 2016 öffnen
    • Sendungen anklicken
    • Empfängerliste wählen
    • Vorhandene Liste wählen
    • Die Excel DAteiauswählen
    • Adressblock erstellen wie du den haben möchtest
  • Unter macOS kann man in Office 365 (Word) auf das Apple-Adressbuch als Quelle für einen Serienbrief zugreifen. Das Apple-Adressbuch ist über CardDav mit dem David-Server verbunden.



    Leider geht das für unsere Windows 10 PC´s nicht. Da wäre es optimal, wenn Word als Quelle die Kontakte-App nutzen könnte. Aber das wäre ja von MS zuviel verlangt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!