Windows 10, Ausschneiden und skizzieren und David (Ex-Snipping Tool)

  • Hallo Forumsgemeinde,


    nach Rechnerumstellung auf Win10 erzählt mir Win10, dass das Snipping-Tool (war als häufig genutztes Tool im Prinzip bei jedem als Button auf der Taskleiste) in Zukunft ja als "Ausschneiden und skizzieren" -App läuft. Soweit so gut, geht ja auch.


    Hier bei uns haben sich die User aber angewöhnt, auch die Bildchen gleich zu versenden, ohne diese aus der Zwischenablage jedesmal kopieren zu können. Hat dann ja auch bisher gut geklappt, das Bild hing nach Betätigen des Buttoins als jpg-Anlage an der Mail.


    Bei "Ausschneiden und skizzieren" hingegen öffnet sich bei "teilen" das Fenster wie nachstehend zu sehen, jedoch ist hier Windows-Mail als Mailclient eingetragen. Kann Windows das nicht an David übergeben? Als Standard-Mailclient ist David eingetragen (mailto...., --> "Standard-Apps")


    Sehe ich die Lösung irgendwie nicht oder ist das jetzt so? (klar, anderes Tool geht auch, aber das Standard-Tool ist schön simpel...)


    Ob da wohl einer einen Rat weiß? Danke im voraus!


    Edit: Das gleiche gilt übrigens auch für die Foto-App. Habe jetzt erst begriffen, dass es wohl ein Windows-Problem ist.



    ------------------------------------------------


    Nur dummer User mit gefährlichem Halbwissen.... ;(


    Denken is' wie Google. Nur krasser, ey.... 8o

    Edited 3 times, last by wulff ().

  • ... also bei mir leigt "ausschneiden und skizzieren" auf der "drucken" Taste.
    Kurz draufgedrückt und ein Fenster aufgezogen (merkt sich wohl die letzte Art der Aufnahme) und das Ergebnis ist in der Zwischenablage.
    Die WIndows- Benachrichtigung ignoriere ishc meist (läßt sich auch abschalten).

    Dann geh ich in meine Mail und mit STRG+V ist der Screenshot eingefügt.


    GGf. muß da bei Einstellungen in Windows optimiert werden:

    Automatisch in Zwischenablage kopieren auf EIN


    Wenn ich die Möglichkeit nutze den Screenshot noch zu bearbeiten muß ich am Ende halt nochmals STR+C drücken ...

  • cossys: Das muß ich nochmals untersuchen


    stylistics: Einige Mitarbeiter nutzen die Bild-Funktion des Clients auch, aber viele andere gerne auch das Snipping-Tool (bisher...)


    Warum die anderen eigentlich nicht, frage ich mich auch gerade... Irgendwas hatte da jemand immer zu meckern... (Wobei ich selber lieber Greenshot nutze)


    Habe selber auch erst seit Dezember Win10 am laufen, weil ich noch ein wenig Software manipulieren (lassen) mußte, damit sie auf Win10 überhaupt läuft


    ------------------------------------------------


    Nur dummer User mit gefährlichem Halbwissen.... ;(


    Denken is' wie Google. Nur krasser, ey.... 8o

  • Ist mir neu das es nur als APP gehen soll. Ich hab Snipping Tool als normales Programm (nicht als APP aus dem Appstore). Das ist aktuell bei neuen Windowsinstallationen auch so.


    vielleicht hilft das => %windir%\system32\SnippingTool.exe

  • Wieso wird die "Bild" Funktion des David Clients nicht genutzt?


    Die kann das doch alles, oder?


    Klar kann die alles - keine Frage.


    Wenn ich allerdings für andere Zwecke Screenshots mache ist mir eine applikationsübergreifende Funktion vom Betriebssystem schon lieber. Die liegt dann noch auf einer ansonsten ungenutzten Taste "Drucken" - schneller gehts nicht.

    Dann werd ich kaum in David einen alternativen Weg benutzen ...

  • Ist mir neu das es nur als APP gehen soll. Ich hab Snipping Tool als normales Programm (nicht als APP aus dem Appstore). Das ist aktuell bei neuen Windowsinstallationen auch so.

    Es geht darum das es mit dem neuen "Ausschneiden und skizzieren" Tool welches Windows 10 als Ersatz für das alte "Snipping Tool" mitbringt es nicht mehr erlaubt einen Screenshot direkt an ein Programm zu senden, sondern nur noch an Apps aus dem Windows Store.

    Da das "Snipping Tool" dann in einer zukünftigen Windows 10 Version auch ganz entfernt werden soll hilft es auch irgendwann nicht mehr das man weiß wo es jetzt noch zu finden ist...

    wulff ich rolle ja hier seit Jahren stets mit jedem neuen Rechner Greenshot aus und konfiguriere den Nutzern dann schlicht die Aktion welche sie am liebsten haben, so brauchen sie sich gar nicht mit zusätzlichen Fenstern zu plagen wenn sie nicht wollen. Manche lieben aber auch den Editor und wieder andere wählen sich schlicht jedesmal aus welche Option sie gerade brauchen wenn sie die Drucken Taste nutzen, oder eben über das Taskleisten Symbol aufrufen.

    Der Grund warum ich stets Greenshot ausrolle ist das ich am besten Support für etwas leisten kann was ich selbst täglich nutze, bei den Windows Bordmitteln müsste ich immer erst umdenken, da haben meine Anwender im Zweifel auch keinen Bock drauf, ebenso wenig wie darauf das Microsoft dann alle jubel Jahre alles über den Haufen wirft...

    Warum also nicht gleich die Chance nutzen und den Nutzern was geben das noch weniger Klicks braucht?

  • Hallo Riawie,


    sehe ich ja genauso. Aber manchen Mitarbeiter*innen sind so viele Buttons nicht geheuer, die brauchen nur ihre 2-3 Möglichkeiten und mehr überfordert sie schon.


    Leider....


    Und bei denen wird dann bei der "Teilen-Funktion" eben der Knopf aufgerufen wo unter einem Briefumschlag "Mail" steht. Und wundern sich dann, weil Mail eben nicht david ist ("aber wir mailen doch mit David, ist das nicht Mail?")


    Wahrscheinlich hilft dann nur zu sagen: "Leute, geht eben nicht mehr mit Mailanhang direkt. Nutzt David -Bildfunktion oder fügt einfach in eine neue Mail ein..."


    Dann werde ich mich mit den konfigurierbaren Eigenschaften von Greeshot mal die Geschichte anschauen...


    Danke erstmal an alle.


    ------------------------------------------------


    Nur dummer User mit gefährlichem Halbwissen.... ;(


    Denken is' wie Google. Nur krasser, ey.... 8o

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!