Frage zu Fax-Mailing Versand mit @@ Befehlen

  • Hallo,


    1-2x im Quartal wird ein Fax-Mailing an ca. 3000 Empfänger versendet. (es ist eine PDF)


    Wie kann man ermöglichen, das ein ausgehendes Fax-Mailing nicht das normalen Fax Betrieb nicht übermäßig stört?


    Nicht versendbare Faxe aus dem Tagesgeschäft landen z.B. regulär auch in einem Tobitordner "Fax-Versand-Fehler bei Abschluss"

    Es ist dann ja blöd wenn viele Fax-Mailing Fehler da-zwischen sind und keins der Faxe ein Betreff hat.


    Ideen:


    a) @@btr Fax-Mailing Nr. XY als betreff einfügen, damit man es im Tobit Transit / Fehler bei Abschluss Ordner erkennt

    b) @@own verwenden, damit die Faxe in einem Ein+Ausgang eines gesonderten Tobit Users landen, bzw. im Tobit Client ummelden als "Fax-Mailing-User

    c) @@wdh << Syntax nochmal nachgucken, das Fax-Mailing muss nicht 6x versucht werden zugestellt zu werden, weil 6 Zustellversuch im Servicelayer aktuell eingestellt sind

    d) @@dataformat fax


    ++++++++


    @@rundsendung


    mit *.rnd Datei wurde bisher nicht gearbeitet


    Ich weiß den Vorteil dazu aktuell nicht.


    ++++++++



    @@nummernliste xxxx @@ nur bei mehreren Empfängern <<< bringt in diesem Zusammenhang ja nichts


    +++++++


    könnte praktisch sein, wenn man PDF Datei versenden möchte, bzw. wenn man die @@ Befehle nicht in die PDF schreiben möchte.


    @@INCLUDE beispiel.INC@@

    DAVID\APPS\FAXWARE\RESOURCE\INCLUDE



  • 1-2x im Quartal wird ein Fax-Mailing an ca. 3000 Empfänger versendet. (es ist eine PDF)

    Moin, kann zu deinem Problem selbst nicht wirklich dazu beitragen, aber habe dennoch eine Frage zum Faxversand. Und zwar wie realisiert ihr das mit den 3000 Fax? Zahlt ihr das über euren Provider dann? Bei Telekom mit 0,49€ / Fax ist das ja doch relativ teuer?!

  • @tobit-user-24 Ich würde es mit a) und b) machen.

    Damit versenden wir auch aus dem ERP-System alles unter dem Admin und verteilen es dann anhand des Betreffs und des Status wieder in verschiedene Gruppen-Ausgangsordner.

    Bei dem User, den du bei OWN einträgst, muss dann aber auch in den Rechten die Option "Öffentliche Benutzerdaten" aktiviert werden!

    lycra Wie oben bereits beschrieben läuft das über die normale Telefonverbindung, auch bei IP-Anschlüssen und sollte über eine Festnetzflat abgedeckt sein. Außer der Provider möchte tatsächlich extra Geld für die Faxe haben. Dann wird es Zeit zu wechseln :)

  • Wer zahlt denn freiwillig 0,49€ für ein Fax?
    Wir sind zwar nicht bei der Telekom, sondern bei Vodafone, aber Fax ist letztlich auch nur eine Telefonverbindung und somit von der normalen Flatrate abgedeckt...

    Puh muss ich mal gucken :D

    Wir faxen eigentlich bisher nicht ^


    Wäre aber ggf mal eine Idee wenn das doch nichts kostet, das man Faxe verschickt :P

    Wir haben bzw nutzen eine E-Mailverteiler, aber nicht jeder unserer Kunden (Access Datenbank) hat eine emailadresse. Somit bekommen diese unseren Newsletter nicht.


    Ich müsste dann nochmal schauen wie das per David dann über unsere Telekomleitung(vertrag) faxen kann:D und ja da haben wir ne Flat,-. Ist aber eine Telefonanlage in der Cloud (DeutschlandLan CloudPBX)


    Für den Empfang damit wir PDFs erhalten machen wir das derzeit über eine Rufnummerweiterleitung an den Emailserver/Faxserver von Telekom und erhalten somit das Fax als PDF.

    Versand mache ich ziemlich umständlich indem ich mich dort einlogge und dann ein Word oder PDF hochlade und dann die Faxnummer als "An" Feld mache und dann senden klicke...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!