frage zu @@an befehl beim fax-versand

  • Hallo,


    kann man bei


    @@an oder @@nummer (sind ja dieselben)

    eigentlich auch

    @@an meier-schulze

    verwenden?


    z.B. wenn meier-schulze mit seiner Fax-Nr. unter dvadmin/Identifizierung steht oder wenn er im globalen-adressbuch steht?


    Grund: die Warenwirtschaft hat aktuell noch keine Adressdatenbank mit der jeweiligen Kunden-Fax-Nr. und es wird sehr häufig an wiederkehrende Empfänger gesendet.


    Der Fax-Versand-Workflow aus der speziellen Waren-Textverarbeitung ist leichter, wenn man einfach dies reinschreiben kann:

    @@an meier-schulze

    @@inc schnellfax



    (schnellfax.inc hätte z.B. dies:


    @@dataformat fax

    @@direkt

    @@btr xxx


    (ist wohl eher unnütz:

    @@msg 1

    @@wdh 3

  • Hallo tobit-user-24


    ich denke nicht, das dies funktioniert, wenn du die @@-Befehle mit dem Namen verwendest.

    Aber das kannst du ja mal ganz einfach über Word probieren, indem du im Adressbuch deinen eigenen Namen mit interner Faxnummer hinterlegst und zusätzlich den Befehl @@direkt einfügst. Wenn du das Dokument dann druckst, siehst du, ob es ohne Nachfrage richtig versendet werden kann oder nicht. Du kann ja auch noch den Befehl @@Termin mit einbauen, dann bleibt es erst mal im Transit-Ordner und du siehst in den Eigenschaften, ob die Umwandlung zur Adresse funktioniert. Es kann ja dann aber vorkommen, das der Name mehrfach in irgendwelchen Adressbüchern steht. Was soll David dann für eine Faxnummer nehmen?

    Wenn du den Namen schon im ERP hast, sollte es ja kein Problem sein, dort auch noch die Faxnummer zu hinterlegen. Man könnte ja auch über die API das Adressbuch in David auslesen lassen und bei einem Namestreffer dann die Faxnummer ziehen. Aber auch hier wäre es vermutlich einfacher die Faxnummer einmalig zu übernehmen. Man kann in David ja dann auch wieder die Faxnummer/Adresse aus dem ERP auslesen, wenn diese in einer Datenbank stehen. In David kann man ja auch externe SQL-Adressbücher anzeigen lassen, welche z.B. eine ODBC-Schnittstelle haben. Dann müsste man die Adressen auch nur einmal pflegen.


    Gruß

    Baumi

  • tobit-user-24 das was Du Dir da vorstellst ist nicht möglich, denn an der Stelle wo diese @@Befehle ausgewertet werden hat der David Server gar keinen Zugriff auf die Adressbücher.

    Die Logik bei der Auswertung von @@AN oder @@Nummer prüft auch rein ob sich in dem String danach ein @ befindet oder nicht, alles was kein @ enthält wird als Faxnummer behandelt, alles was ein @ enthält wird als eMail behandelt. Wenn so ein Auftrag allerdings über den Druckertreiber rein kommt wird immer eine Faxnummer erwartet.

    Also entweder bringst Du Deiner Warenwirtschaft die FAX-Nummern bei, oder die Nummer muss immer mit eingetippt werden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!