Abalge von Mails als EML-Datei fehlerhaft

  • Hallo zusammen,

    seit längerem hab Ich ein kleines SKript eingebunden, welches eien EMAil als EML in einem definerten Ordner auf dem Server ablegt.
    (Bestellungen als Referenz in einem separaten Verwaltungsystem).
    Das hat auch lange funktioniert.
    nun geht es "plötzlich" bei eineigen Rechnern nicht mehr.
    Es liegt nicht am Skript denn an den betroffenen Rechnern geht auch die Ablage per Drag and drop ins Filesystem nicht!

    Will sagen - er legt eine *.eml Datei an - nur ohne Inhalt :(
    Die ist dann 1kb groß und auser Betreff und Absender ist sie leer :(


    Besonders doof ist ahlt, daß der User das nicht merkt, da der Export ja funktioniert - nur leider ohne Inhalt :(


    (David mit sitecare immer auf dem aktuellsten Release)

  • Guten morgen cossys


    Wenn ich bei mir eine Mail via Drag&Drop ins Dateisystem ziehe, dann enthält die Datei nur Header-Daten. Der Inhalt wird nicht exportiert.


    Würde ich an Tobit melden!


    Solange würde ich an deiner Stelle ein Rollback auf eine funktionierende Version machen.

  • Hallo Andev,


    ist das bei Dir so ?


    Wenn ich bei mir eine Datei als .eml per Drag+Drop aus David in ein Verzeichnis kopiere, wird sie, wenn ich sie dann z. B. mit der RMT als "öffnen mit.." mit Outlook öffne, richtig angezeigt. (Outlook ist nicht eingerichtet und verwendet. Schlummert nur als Installation aus dem Office-Paket auf dem Rechner....)



    ------------------------------------------------


    Nur dummer User mit gefährlichem Halbwissen.... ;(


    Denken is' wie Google. Nur krasser, ey.... 8o

  • wulff Haha....!

    Ich hab's im Home Office probiert. Wenn man via VPN verbunden ist, gehts nicht.

    Im lokalem Netz funktionerit es ohne Probleme.


    Scheint so, als ob der "Tobit Mime Converter" mit dem Servernamen arbeitet. Wenn via VPN die Namensauflösung nicht korrekt geht, kann er wohl nicht alle Daten zusammen stellen.


    Vielleicht ist das ja auch das Problem von cossys

  • Ich habe hier eine Kundeninstallation, bei der das Drag & Drop seit dem Update auf die 329/330 auf keinem Arbeitsplatz mehr funktioniert. Egal ob eine Nachricht lokal (auf das Desktop) oder in ein Netzwerklaufwerk gezogen werden soll, es werden immer nur Dateien mit den Header und Betreffdateien erzeugt, aber keine Inhalte mit kopiert. Ein Problem mit der Namensauflösung kann ich ausschließen, das funktioniert da einwandfrei.


    Ich habe dazu jetzt einen Case bei TOBIT aufgemacht.

  • Hallo,
    wir sind zwar teilweise auch im homeoffice aber über vpn + TeamViewer wird ja quasi lokal im Büro gearbeitet.
    Ich hab noch keine klaren Zusammenhänge finden können warum es teilweise geht :(

    Danke schon mal für das feedback !

  • Hallo,

    es scheint sich bei dem Problem jedoch nicht um ein generelles Problem zu handeln. Hier läuft eine Installation David Server auf Win10pro mit RO330 (zuvor 328) und am Client ebenfalls Win10pro David Client aus RO 330 (zuvor 328). Als Virenscanner läuft am "Server" PC nur der Defender, dabei ist das David Archive vom Scan ausgeschlossen, am Client läuft eset NOD32 Antivirus. Sowohl mit RO328, als auch jetzt mit RO330 (das RO329 kam hier nicht zum Einsatz) kann ich problemlos Mails aus dem David Client auf den Desktop ziehen und dann weiter verarbeiten.

    Viel Erfolg beim weiter eingrenzen

    Wir unterstützen Administratoren bei David Problemen, oder helfen bei der Migration zu Kerio Connect (ebenfalls von AVM KEN! 4).

  • Hallo zusammen,


    wir haben seit gestern ebenfalls das Problem. Clients, welche noch auf 328 laufen, sind nicht betroffen (und werden derzeit tunlichst nicht neu gestartet).

    Als Virenschutz ist ESET Endpoint Protection bzw. ESET Fileserver Security im Einsatz. Testinstallationen von 329 auf frischen Clients ohne jeglichen Virenschutz enden im selben Ergebnis. Am Davidserver selbst (2016 Standard) mit ebenfalls 329 funktioniert das ablegen als eml.


    Das Upgrade über den Administrator auf 330 funktioniert derzeitig auch nicht, da sich das Web-UI in einer Art dauer-refresh befindet. Die Hotline ist nicht erreichbar. Ist gerade sehr unbefriedigend.


    Grüße,

  • Hallo, da gab es doch was im letzten Rollout. Scheint nicht so gut zu funktionieren. Die Funktion EML in den Explorer wurde aber angefasst.


    Quote

    Optimierungen beim Kopieren von eMails als EML Dateien in den Windows Explorer

    Werden mehrere eMails per Drag & Drop in den Windows Explorer kopiert, so brach der Kopiervorgang ab, wenn es bei einer einzelnen Nachricht zu einem Fehler kam (z.B. ein fehlender Dateianhang).


    Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang?

  • Wir haben jetzt bei dem betroffenen Kunden die automatischen Updates überall ausgesetzt und den Client 328 manuell auf den Arbeitsplätzuen installiert. Damit klappt der EML-Export wieder (sowohl D&D, als auch "Speichern unter"). Das ist zwar eine Notlösung, funktioniert aber für den Moment.

  • Ich hatte den auch nicht separat heruntergeladen. Falls Du noch das Rollout 328.exe hast, dann starte das noch einmal per Doppelklick auf dem Server. Der Installer packt dann alles in ein temporäres Verzeichnis aus (C:\Users\%USERDIR%\Appdata\Local\Temp\PackageX).


    Wenn Du die Installation nach dem Auspacken einfach stehen lässt und nicht weiter machst, wird am laufenden System nichts verändert. Du kannst Dir dann im Hintergrund den "DAVID-CLIENT.EXE" aus dem Temp-Verzeichnis herausholen und damit die Arbeitsstationen wieder zurücksetzen. Du musst aber vorher dort den Client 330 deinstallieren.


    Nachdem Du den Installer herauskopiert hast, kannst Du die offene Installation einfach mit "Abbrechen" beenden. Am Server im DvAdmin vorher natürlich das automatische Clientupdate deaktivieren, sonst ist der Erfolg nur von kurzer Dauer. Der Client 328 läuft einwandfrei auf dem Server 330.


    Bitte melde das Problem auch bei TOBIT. Ich habe da nach mehr als 24h nur eine Nachfrage zur Verwendung der Chromium-Engine erhalten, mehr nicht. Bis jetzt also keine zweckdienlichen Hinweise auf ein mögliches Abstellen des Problems.

  • Super Danke.

    Ich war schon so ähnlich vorgegangen, bin aber nicht auf die Idee gekommen in den Ordner "Updates" zu schauen, sonst hätte ich die "david-client.exe" gefunden.


    Ich hatte dann versucht aus dem Ordner "Client" mir was zusammen zu basteln, das hat aber nicht funktioniert.


    Habs noch beim Kunden installiert und funzt !!!!

  • Das mit dem Zusammenkopieren habe ich im ersten Anlauf auch versucht :), bin aber dann auf die einfachere Lösung gekommen. Mit der Methode vermeidet man zumindest im Moment das Rollback auf dem Server. Selbst mit Rollback hätte man die Clients manuell rücksetzen müssen. Wäre also insgesamt noch mehr Arbeit gewesen.


    Bin gespannt, wann TOBIT mit einem Tipp rüberkommt!

  • Wir haben dann mal alle Benutzer, die sich auf den Clients so anmelden, auch als Benutzer auf dem Tobitserver hinzugefügt und die Dateiablage funktioniert wieder.


    Zur Erklärung:

    Wir hatten zwei Leute, wo das Problem nicht auftrat, obwohl ebenfalls auf 329 (330 war noch nicht eingespielt). Wir hatten eine Person noch auf 328, welche Mails via Drag&Drop problemlos ablegen konnte. Der Rest konnte zwar die Mail via Drag&Drop irgendwohin ziehen, die Datei war aber nur 1kb groß und lediglich mit reduziertem Dateiheader.


    Wir haben eine 50 User/4 Port Lizenz, es gibt aber auf all unseren Clients standardmäßig den Windowsbenutzer XYZ. Mit diesem wird sich auch gegenüber dem Tobitserver authentifiziert. Mit XYZ meldet sich niemand an, jeder hat sein eigenes Benutzerkonto.


    Haben also mal etwas verglichen und festgestellt das es neben XYZ noch die zwei Benutzerkonten auf Windowsebene von denen, wo es funktioniert, auf dem Tobitserver gab. Also mal testweise von Person ABC das Benutzerkonto hinzugefügt, Drag & Drop probiert (lediglich als User, nicht als Admin), funktionierte. Lies sich auch für alle anderen reproduzieren, obwohl die Authentifizierung dem Tobitserver gegenüber weiterhin über XYZ läuft.


    Szenario ist hier allerdings eine Workgroup, keine Domäne.

  • Ich habe von TOBIT mittlerweile die Bestätigung für o.a. Verhalten bekommen. Wird kein Domänenuser oder ein lokal auf dem DAVID-Server authentifizierter User, sondern "nur" ein lokaler User für die Verbindung zum DAVID-Server verwendet, dann fehlen diesem seit Rollout 330 die Berechtigungen für den Export.


    Das Problem ist erkannt (TOBIT kann es nachstellen) und soll einen Fix im nächsten Rollout dafür geben.


    So lange kann man entweder den Client auf 328 zurücksetzen oder wie oben beschrieben die Workgroup-User auch lokal am DAVID-Server als einfache Benutzer anlegen.

  • Kurzes Update: TOBIT hat mir für den betroffenen Kunden ein spezielles Hotfix zum Testen zur Verfügung gestellt. Damit ist das Problem auf allen Arbeitsplätzen gelöst, das Erzeugen von EML-Dateien per Drag & Drop oder mit "Speichern unter" funktioniert damit wieder zuverlässig. Der Client ist dort jetzt wieder 330, allerdings mit Release 8547. Wer Bedarf hat, der soll sich bitte über das Intercom mit TOBIT in Verbindung setzen und nach dem Hotfix "hfv128nt.exe" fragen.


    Diese Korrektur wird dann vermutlich in das nächste Rollout einfliessen.

  • Das Hotfix kann bereits im SiteCare unter Software > Downloads > Packages als Hotfix david Client (nur Rollout 330) heruntergeladen werden, man erhält dann die Datei hfv128nt.exe

    Es ist also keine Einzelanfrage per Intercom mehr nötig ;)


    Hotfix david Client

    ===================


    Nach Installation des david Rollout 330 konnte es vorkommen, dass ohne

    Internet Verbindung das Ummmelden im david Client PC nicht mehr

    funktionierte. Außerdem konnte es zu einem Problem beim Export von eMails

    als EML Datei kommen, wenn es keinen Dateizugriff auf den david Server gibt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!