dic.cfg bearbeiten

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und habe kürzlich meine erste David Migration mit DVMigrate durchgeführt. Aufgrund einer falsch gesetzten Berechtigung konnte die dic.cfg eines Nutzers nicht übernommen werden.



    Ich habe die Berechtigungen korrigiert und die Datei manuell auf das neue System kopiert. Dummerweise hat sich der Servername geändert und jetzt steht der alte Name in der dic.cfg. Da diese binär ist, kann ich den aber nicht einfach ändern.


    Gibt es ein Tool zum Bearbeiten dieser Datei?


    Vielen Dank schonmal.

    Lukas

  • Thomas

    Approved the thread.
  • wenn ich mich nicht sehr irre kann man die dic.cfg einfach weglassen, sie wird dann beim ersten Start des Clients dieses Nutzers neu erstellt. danach müssen halt die Servergespeicherten Einstellungen des jeweiligen Clients einmal neu vorgenommen werden.

  • Das klappt auch ganz einfach mit \David\Util\Windows\ARCUTIL\arcutil.exe


    Kopiere dir die dic.cfg am besten sicherheitshalber in ein anderes Verzeichnis, z. B. \Desktop\test. Dann Arcutil starten und als Pfad eben jenes Verzeichnis angeben. Auf der ersten Seite ansonsten alles so lassen wie es ist und im Reiter "Suchen und Ersetzen" alten und neuen Servernamen eintragen.


    Arcutil meckert beim Lauf zwar, dass er keine archive.dat usw. finden kann, aber die dic.cfg wird trotzdem ganz brav konvertiert. Dann die Datei im Originalverzeichnis umbenennen, die neue zurückkopieren und fertig.


    Disclaimer: Ich hab's hier gerade getestet, funktionierte, aber natürlich alle Angeben ohne Gewähr - bitte vorher Sicherung durchführen! ;)

  • nordtech Danke für die Info. Wusste nicht, dass das ArcUtil die auch konvertiert.


    Habe das gerade auch noch einmal getestet. Manche Einträge werden konvertiert, manche nicht.

    Zumindestens stehen die alten Pfade noch bei z.B. ContactsDefaultArchive, TemplateFN, TemplateREPFOR, und aderen Template-Feldern.


    Die würde ich noch einaml gesondert kontrollieren.

  • Ja, das kann ich bestätigen: Teilweise wird ersetzt, teilweise bleibt der alte Name vorhanden.


    Zu HxD: Leider ist der neue Servername länger als der alte. Allein dadurch muss man wohl damit rechnen, dass die Datei dadurch beschädigt wird. Ich erreiche den User momentan nicht. Die beste Variante ist wohl, alle alten Pfade direkt im Programm zu korrigieren. So bleibt die Datei intakt und der Nutzer verliert keine Einstellungen.

  • Ja, das kann ich bestätigen: Teilweise wird ersetzt, teilweise bleibt der alte Name vorhanden

    Komisch, in meiner Test-Datei (360kb) war der alte Servername nach dem Ersetzen-Lauf nicht mehr auffindbar. Habt ihr denn ausprobiert, ob die konvertierte Datei funktioniert? Vielleicht werden ja z. B. nur nicht mehr aktuelle Einträge nicht konvertiert, so dass der alte Name an der Stelle eh ignoriert wird?

  • Ich kann es erst versuchen, wenn sich der User bei mir meldet. Erreiche ihn derzeit nicht.

    Konkret betrifft es bei mir (wie bei andev) die folgenden Abschnitte der Datei:


    ContactsDefaultArchive

    TemplateCalendar

    TemplateFN

    TemplateQuote

    TemplateREPFOR

    TemplateTask

  • OK, dann scheint es damit zusammen zu hängen, was in der Datei alles hinterlegt ist - mit der Größe habe ich mich oben vertan, die Test-dic.cfg hatte nicht 360kb, sondern nur 11. Die von euch beschriebenen Felder finde ich da gar nicht.


    EDIT: Gerade ausprobiert, bei einer anderen dic.cfg (32 kb groß) konnte ich das von euch beschriebene Verhalten reproduzieren. Auch nach mehrfachem "Ersetzen"-Lauf mit arcutil bleibt da der alte Servername. Seltsam.

  • Schade eigentlich, das der Servername in den ganzen Dateien immer wieder mit drin steht.

    Das macht die Migration auf einen neuen Server so schwierig (hab gerade im letzten Jahr einen Umzug hinter mir gebracht)

    Ich schätze mal, das stammt noch aus alten Zeiten als der Zugriff auf die Email Dateien über eine Windows Freigabe erfolgte.

    Jetzt hat David schon seit Jahren eine volle Datenbank im Gepäck, aber so richtig genutzt wird sie immer noch nicht ..

  • Das macht die Migration auf einen neuen Server so schwierig

    Wenn man das vernünftig plant und den Servernamen mit umzieht ist das mega easy und geht auch bedeutend schneller ;)
    Davon abgesehen erfolgt der lokale Zugriff nach wie vor via Freigabe und die Datenbank dient einzig der Volltextsuche.

  • l.liebig nun, da diese "Unzulänglichkeit der Software" aber nun mal besteht und auch bekannt ist sehe ich es schon als vernünftige Planung an den alten Servernamen schlicht beizubehalten wenn nicht etwas sehr gravierendes dagegen spricht.
    Zumal sich durch das übernehmen des alten Servernamens ein Umzug auf neue Hardware in aller Regel um Größenordnungen beschleunigen und damit die notwendige Downtime im gleichen Maße verkürzen lässt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!