Externe Emailzustellung zeitverzögert

  • Hallo Community,


    ich habe folgendes Problem mit unserem david client:


    In unserem Unternehmen nutzen wir david als Email-Client schon seit vielen Jahren.

    Werden Emails von extern an uns versendet, so dauert es in der Regel ca. 5-15 min, bis die E-Mail übermittelt und zugestellt wird.

    Bei "internem" Email-Verkehr funktioniert der Email-Versand nahezu in Echtzeit.


    Diese Zeitverzögerung bei externer Emailkommunikation ist mittlerweile doch sehr unangenehm und stört die Zusammenarbeit mit Kunden ...


    Daher meine Frage: Wo könnte hier das Problem/Ursache liegen?

    • Könnte ein Grund der zusätzliche David-SPAM Schutz sein, wo E-Mails länger festgehalten und auf Vieren kontrolliert werden ?
    • Oder ist es vllt sogar eine Einstellung bei dem Hosting-Anbieter?


    Für Tipps und Tricks an welcher Stelle ich das Problem beheben kann, bin ich sehr dankbar!


    Viele Grüße und vielen Dank im Voraus:)

    Julian

  • Thomas

    Approved the thread.
  • Das kommt darauf an wie Ihr externe Mails empfangt.
    erfolgt das über einen Mail Server beim Provider und wird dann dort via POP3 Protokoll abgeholt legt man in den Einstellungen des Grabbing Server fest wie oft Mails beim Provider abgeholt werden sollen. Wenn dort mal von Eurem Systemverwalter eingestellt wurde das nur alle 10 Minuten nach neuen Mails geguckt werden soll, so ergibt sich eine maximale Verzögerung von 10 Minuten bis Euch eine neue Mail erreichen kann, je nach dem wann innerhalb Eures Polling Intervalls der Absender seine Mail verschickt.

    Achtung!
    Manche Provider mögen es nicht wenn man das Intervall zum abrufen neuer Mails zu kurz einstellt...

    Als weiterer Baustein kommt noch hinzu, das man zweckmäßiger Weise beim Tobit SPAM und Virenschutz in der Konfiguration der Backline Services die Einstellung 2nd Scan aktiviert und dort z.B. eine Wartezeit von 3 bis x Minuten einstellt, damit der Scan im Zweifel eine Chance hat zu erkennen wenn plötzlich etwas massenhaft passiert und daher zuverlässiger vor massenhaftem SPAM oder gefährlichen Mails warnen kann. Im standard ist dort ein Wert von 3 Minuten eingetragen.

    Man sollte sich aber bitte auch klar machen das eMail kein Echtzeitmedium ist und es keinen Sinn ergibt eMail Systeme zu Lasten der Sicherheit auf Echtzeitfähigkeit zu trimmen.

    Früher haben wir neue eMails ein mal in der Stunde eingesammelt und niemand ist deswegen Amok gelaufen.
    Heutzutage sammeln wir eMails alle 5 Minuten ein und schicken die dann noch mal für 5 Minuten in die Warterunde vor dem 2nd Scan ohne das deswegen jemand vor die Hunde geht.

    Man kann das ganze aber natürlich auch auf aberwitzige 1 Minuten Abrufintervalle und entweder keinen 2nd Scan, oder sehr kurze 2nd Scan Intervalle wie ebenfalls 1x die Minute trimmen, riskiert dann aber halt das mehr SPAM und Co durchkommt.

  • Wir müssten erst einmal schauen, wie eure Konfiguration aussieht. Da du von "Hosting-Anbieter" schreibst, gehe ich mal davon aus, dass ihr Mails über Provider-Postfächer abholt? Dann ist dafür der "Grabbing Server" verantwortlich, und bei dem kann man in der Konfiguration einstellen, in welchen Zeitabständen jene Postfächer abgefragt wurden. Früher hat man je nach Leitung (oder gar Zeit-Tarif) durchaus längere Abstände eingetragen, heute sind 1 oder 2 Minuten meist kein Problem mehr.


    Die Message Identification (SPAM-Schutz) kann in der Tat bei suspekten Maileingängen einen "2nd Scan" machen und verzögert die Zustellunge im Rahmen dessen - AFAIR aber standardmäßig maximal um 2 Minuten. Daran kann's also eigentlich nicht liegen.


    Guck mal im David Administrator unter E-Mail -> Grabbing-Server -> (Rechtsklick) -> Konfiguration im Reiter "Verbindung", welcher Intervall eingestellt ist.


    EDIT: Riawie war schneller ;)

  • Hallo Julian,


    um das Problem einzugrenzen, würde ich mir einfach mal selbst von einem Externen Postfach eine Mail schicken. Am besten an zwei unterschiedliche Adressen, damit man überhaupt mal feststellen kann, das es zu anderen Anbietern auch ohne Zeitverzögerung geht. Wenn die E-Mail dann bei einem Anbieter direkt ankommt und bei euch nicht, liegt es schon mal nicht am Absender.

    Dann würde ich mal in David monitoren, wann die E-Mail in David ankommt. Entweder im Grabbing- oder SMTP-Monitor, je nachdem was ihr verwendet. Kommt die E-Mail dann zeitverzögert und ist dann aber direkt im Posteingang, liegt es nicht an David. Bei einer Zeitverzögerung kann man dann mal prüfen, was sonst noch so zwischen Absender und David ist. Z.B. vorgeschaltete E-Mailarchivierung, Interne Firewall mit Virenscanner, Virenscanner beim Provider. In deinem Fall tippe ich auf den Provider. Testweise kannst du ja dann dort auch mal den Viren- und Spamfilter deaktivieren. Wenn du sagen willst, bei welchem Provider du bist, könnte dir hier im Forum ggf. gleich jemand sagen, wenn er hier auch das Problem hat. Ich habe z.B. bei meinem privaten Anbieter All-Inkl das Problem mit der zeitlichen Verzögerung.


    Gruß

    Baumi

  • Wow, vielen Dank für die raschen und super Lösungsvorschläge.


    Ich werde die Dinge - wie von euch beschrieben - überprüfen und mich wieder melden :-)


    Vielen Dank !!!

    Julian

  • man kann dort ja auch einstellen, das die Spam-Mails im Betreff einfach nur markiert werden.

    Dann kann man die E-Mails ja im David-Client wieder anhand des Betreffs in den Spam-Ordner verteilen.

    Anhänge oder E-Mails, die Viren enthalten lasse ich entweder direkt entfernen, oder auch nur den Anhang entfernen.

  • Ah das stimmt natürlich, also gar nicht verschoben in Spam sondern nur markieren ;)


    Ich habe allerdings noch nicht bei der Lancom UF 260 herausgefunden, wie ich dort im Mail Proxy einstellen kann, das anhand von betreff verschoben werden soll.

    Oder sollte ich dies dann einfach den David machen lassen?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!