Eigentümliches RDP-Problem mit iPad-Tastatur

  • Moin zusammen,


    ein Kunde berichtet Folgendes: Er hat ein iPad mit angeschlossener Bluetooth-Tastatur. Via VPN + RDP-App (der Microsoft-eigene "RD Client") greift er auf einen Terminal Server auf Basis von Windows Server 2019 zu. Klappt soweit auch alles.


    Jedoch: Eingaben mit der zugesteckten Tastatur gelingen ihm nicht, über die Bildschirm-Tastatur klappt's. Und dieses Phänomen tritt NUR im David-Client auf, in allen anderen Anwendungen incl. Word & Co. geht's auch mit der Tastatur einwandfrei.


    Ich kann das Problem lokal dummerweise nicht reproduzieren und würde nun auf Verdacht andere RDP-Clients ausprobieren. Vorher aber die Frage in die Runde: Hattet ihr das schon einmal? Bzw. ähnliche Konstellationen laufen, wo's auch im David sauber funktioniert? Ich bin gerade ein wenig ratlos. :(

  • Wie beschrieben, es handelt sich um die App "RD Client" auf dem iPad - da sind die Optionen spärlich. Man kann maximal "Maustasten vertauschen" aktivieren und Soundübertragung an-/ausschalten.


    Seltsam ist halt, dass die Tastatur überall sonst funktioniert, nur mit dem David-Client nicht. Was macht David diesbezüglich anders als der Rest?

  • Kurz Rückmeldung zur Auflösung: Wir konnten das Phänomen mit dem MS-RDP-Client für iOS reproduzieren, allerdings ist dies entgegen der Kundenaussage eben NICHT auf David beschränkt. Sondern vielmehr so, dass eine Bluetooth-Tastatur in der RDP-Sitzung grundsätzlich nicht funktioniert, also auch in Word, im Browser etc. nicht. Das Problem scheint bekannt zu sein.


    Workaround: Wenn man in der RDP-Sitzung die Bildschirmtastatur einblendet, funktioniert plötzlich auch die BT-Tastatur! Man muss dadurch unnötigerweise auf den halben Bildschirm verzichten, aber immerhin klappt es.


    Also eine Form von Bug oder Inkompatibilität. Hat aber rein gar nix mit David zu tun. ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!