Migration Exchange 2010 zu david

  • Hallo,

    ein Kunde muss nun seinen bisherigen Server mit SBS2011 ersetzen. Dabei hat er sich für einen Wechsel von Exchange zu david entschieden (er möchte seine Mail lokal im Haus haben und ein extra Exchangeserver ist für ihn überdimensioniert). Datenmenge ist mit 8 Usern überschaubar.

    Aktuell hat er am Exchange einen Großteil seiner Mails in einem öffentlichen Ordner gespeichert, plus die Mails in den einzelnen Postfächern. Wie bekomme ich am einfachsten und sichersten die Mails in david?


    Viele Grüße

    ag1

  • Es gibt ein Tool von Tobit "OL2TAS" im Installationsverzeichnis von david unter ...\david\util\windows\.

    Damit werden die Postfächer aus einer Outlook-Datendatei entsprechend importiert. Nur bitte darauf achten, dass die Daten in die korrekten Verzeichnisse übertragen werden. Die müssten sonst ggf. nachträglich im david Client entsprechend verschoben werden.

  • Moin.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das OL2TAS vor allem dadurch auffällt, dass es sich beim Import ohne jegliche Fehlermeldung selbständig beendet. Ich konnte das Problem damals nicht lösen, eine Anfrage bei Tobit ist damals irgendwann im Sande verlaufen. Ich habe mir damals damit beholfen, unter David einen Import-Ordner per IMAP freizugeben, diesen in Outlook zu verbinden und dann per Drag&Drop das wesentliche zu verschieben. War allerdings arbeitsintensiv.

    Teilweise hat es auch funktioniert, in Outlook eine fabrikneue PST anzulegen und innerhalb von Outlook die Mails in diese neue PST zu verschieben. Die PST-Reparaturtools hatten keinen Erfolg gebracht.


    Viele Grüße, Jörg.

  • Es gibt ein Tool von Tobit "OL2TAS" im Installationsverzeichnis von david unter ...\david\util\windows\.

    Damit werden die Postfächer aus einer Outlook-Datendatei entsprechend importiert. Nur bitte darauf achten, dass die Daten in die korrekten Verzeichnisse übertragen werden. Die müssten sonst ggf. nachträglich im david Client entsprechend verschoben werden.

    So hatte ich das auch gemacht. Einfach David EAS mit Outlook verbunden wo die alten E-Mails liegen.

    DIese dann per drag and drop verschoben.
    Das hat natürlich auch sehr lange gedauert, aber bei uns waren es lediglich 6 User die ich übernehmen musste mit rund 50.000 E-mails.

    War mit Arbeit verbunden, aber somit war dann alles nachher an seinem Platz in David ;)

  • :UKE

    Mdaemon hat aber doch auch einen eigenen "WorldClient". So wie ich das in Erinnerung habe, verfügt Md nicht über eine EWS Schnittstelle und es bliebe denn die Möglichkeit mit EAS. Aber genau das bietet David auch, wobei es manchmal von der Bahn abkommt, bei größeren Mengen. Also ich würde immer wieder David nehmen, beim Kunden würde ich mich nach dessen Vorstellungen richten, Stark machen für David würde mir schwerfallen. Ich finde der Anbieter war nicht fair zu seinen Händlern und hat sich nicht ausreichend um sein Produkt gekümmert. Aber von den Möglcihkeiten her ist das Programm immer noch unerreicht von allem, was da sich noch so rumtreibt. Aber kompatibel ist es in erster Linie nur zu sich selbst, weil es scheinbar übersieht, das es noch viel mehr gibt an einen modernen Arbeitsplatz als nur sich selbst und das ein globaler Austausch von Daten sehr wichtig ist.

  • Der "WorldClient" ist nur ein Webclient.
    MDaemon kann außer Webclient noch IMAP, Outlook-Connector (E-Mail, Kalender, Kontakte, Aufgaben und Notizen) und EAS für Mobilgeräte.
    Es läuft am Outlook Client, ohne dass der Anwender dort nennenswert Unterschiede zum Exchange merkt.


    Gruß Uwe

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!