David 3 - Providerwechsel

  • Hallo zusammen,


    ich muss mich jetzt bei einem neuen Kunden um David3 kümmern. Bisher habe ich nur Erfahrung mit Exchange gemacht, daher ist das für mich Neuland. Allerdings scheint mir die Admin Oberfläche doch ziemlich schlüssig. Bevor ich aber irgendwelchen Blödsinn mache, frage ich hier lieber nochmal nach. Dazu zwei Fragen.


    Wie oben beschrieben, steht ein Providerwechsel bevor. Wenn ich das richtig sehe muss ich nur die die Einstellungen im SMTP Service und im POP3 Service ändern (anderer Host) sowie die POP3 Accounts angleichen, richtig? Oder gibt es noch andere Einstellungen, die ich beachten muss?


    Wie macht ihr das beim Providerwechsel, damit man keine großen Ausfallzeiten hat? Die Domain benötigt ja etwas Zeit , bevor die neuen DNS-Einträge fruchten und auf den neuen Server zeigen. Und man weiß ja nie, wann das passiert.

    Wäre die Änderung des MX-Eintrags auf dem alten Server eine Variante, so dass alle Mails auf den neuen Mail Server umgeleitet werden?


    Bin gespannt auf euer Feedback.


    Schönen Tag!

  • Thomas

    Approved the thread.
  • Genau richtig, was du beschreibst. Im Postman das Sende-Konto (Smarthost) anpassen, im Grabbing Server die POP-Postfächer. Wenn sich die Domain nicht ändert, war's das dann im Grunde schon. Prüfe am besten auch, ob "Auszuwertendes Adressfeld" in den Grabbing-Server-Konten noch stimmt. Das heißt oft "X-Original-To", manche Provider benennen es aber auch anders, kannst du im Header einer Mail sehen, die über den neuen Provider zugestellt wird. Wenn ihr dort statt dessen mit "Zieladresse" arbeitet, sind keine Änderungen nötig.


    Ich mache die Umstellung meistens zum Abend hin oder auch am Wochenende, wenn generell wenig Mailverkehr herrscht. Du kannst die POP3-Konten im Grabbing Server einfach parallel laufen lassen, also nicht umstellen, sondern neue hinzufügen. Die alten bleiben aktiv, bis eine Fehlermeldung aufläuft. Dann kannst du sie rauswerfen.


    Sofern die Umstellung gerade mitten im Gange ist und jemand eine Mail schickt, bekommt der halt evtl. einen Bounce - nach meiner Erfahrung ist DNS heutzutage aber erheblich flinker als noch vor einigen Jahren, es dauert oft nur noch Minuten, bis sich die Änderungen durchgesprochen haben. Den MX würde ich daher nicht umbiegen, kann man aber natürlich machen.


    Ergänzungsfrage: Wird auf den David-Server von extern zugegriffen? Dann denke auch daran, dass da ggf. eine Subdomain existiert, über die Clients den Server aus dem WAN finden. Die muss natürlich ebenfalls beim neuen Provider angelegt werden.

  • Hi,


    sorry für die späte Rückmeldung. Umstellung ist soweit gelaufen.

    Mails werden auch ordnungsgemäß abgerufen. und in die richtigen Postfächer verteilt.

    Problem ist das senden.

    Habe beim SMTP Service den neuen Provider eingetragen.

    Authentifizierungsmethode war vorher SMTP (AUTH=LOGIN). Das habe ich geändert auf "Use grabbing server account" weil jedes Postfach seine eigene Anmeldung benötigt.

    Versuch mit Port 587:

    Versuch mit 465 (SSL) ergab einen Timeout nach 2 Verbindungsversuchen. Das gleiche bei Port 25.


    Das ganze habe ich auch nochmal mit Hilfe einer Delivery Method versucht. Hat auch nichts gebracht.


    Habt ihr eine Idee?



    P.S. Server ist nicht von Extern erreichbar.


    Gruß

    Lutz

  • Guten Morgen,


    ich kann mittlerweile eMails verschicken. Nachdem ich im SMTP Service bei Provider die Authentifizierungsmethode geändert habe. Habe "Use grabbing server account" in "SMTP (AUTH=LOGIN)" geändert. Das heißt, ich habe einen eMail User, der dem Smarthost bekannt ist, hier eingetragen. Allerdings kommen die Mails beim Empfänger als Spam an.


    LOG:


    0.2 BAYES_00 BODY: Bayes spam probability is 0 to 1%

    [score: 0.0000]

    0.4 MIME_HTML_MOSTLY BODY: Multipart message mostly text/html MIME

    0.0 HTML_MESSAGE BODY: HTML included in message

    3.1 RDNS_NONE Delivered to internal network by a host with no rDNS

    0.0 TVD_SPACE_RATIO No description available.

    2.3 FSL_HELO_BARE_IP_1 No description available.

    0.2 HELO_MISC_IP Looking for more Dynamic IP Relays


    Ich denke, wenn ich Reverse DNS hinbekomme, gehen die Mails ohne Probleme durch.

    Fragt sich nur wie.


    Vielleicht liegt es daran, dass die Domain noch nicht auf den Smarthost transferiert wurde.

    Bisher arbeite ich immer noch mit der Weiterleitung vom alten auf den neuen Server, womit David verbunden ist. (wie ganz oben beschrieben)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!