Posts by ChrisRE84

    Achso, vielleicht etwas ungünstig ausgedrückt.

    Ich meinte diese Option im Clienten im Anhang. Aber auch, wenn ich diese Option deaktivieren, gehts nicht.


    Wenn ich beim Windows Server 2019 den IIS-Server installiere, komme ich per IPv6 direkt auf die Startseite.

    Aber ich kann ja mit David kein IPv6 nutzen, deshalb verstehe ich nicht, warum der Tunnel zwar steht, aber die Webbox nicht erreichtbar ist - auch nicht mit dem David-Tool. Da ist alles rot, was von außen rein soll.

    Tatsächlich isses laut Tobit so, dass die Webbox kein IPv6 spricht.

    Nun habe ich ja noch einen ollen vServer bei IONOS, auf dem ich Wireguard installiert habe.

    Dann auf der VM ebenfalls den Clienten installiert, die Schlüssel eingetragen und bla, Verbindung ist auch da, Handshake klappt ebenfalls.

    Zum Test ist die Win-Firewall komplett aus und im IONOS-Kontrollcenter ist der TCP-Port 80, 443 und 267 offen.

    Bei Strato habe ich in der Subdomain den A-Record auf die IP des vServers gesetzt und den AAAA-Record gelöscht.


    Jetzt sagt mit trotzdem das Prüf-Tool im David-Admin, dass sämtliche Ports von außen nicht erreichbar sind, inklusive Port 80 der Webbox.

    Beim Anfordern des Zertifikates bekomme ich jetzt immerhin keine A-Record-Fehlermeldung mehr oder DNS-Failoure, aber dafür kommt jetzt die Meldung 'Fehler bei Verarbeitung des Auftrags (Failed to connect to WebBox, WebBox not reachable)'.

    Ich kann aber nichts mehr freigeben, es ist alles richtig, oder mache ich einen Denkfehler?


    Im Wireguard-Client ist sämtlicher Verkehr von außen geblockt und im David habe ich überall die Sub-Domain eingetragen....

    Wenn ich auf wieistmeineip gehe, wird mir auch die IPv4 des vServers angezeigt.

    Ping geht ebenfalls vom vServer zur VM und umgekehrt.


    Ich bin am Verzweifeln!

    Moin,


    kurz zur Konstellation zu Hause:

    Deutsche Glasfaser-Anschluss ( nur IPv6 ) -> FritzBox7590 -> Switch -> Server mit Proxmox -> Windows Server 2019 -> David


    Als Subdomain habe ich david.domain.tld eingerichtet, wo der AAAA-Eintrag auf die öffentliche IPv6 zeigt, die die FritzBox vergeben hat. In der FritzBox habe ich Port 80, 443, 267, 993 usw. alles auf die Virtuelle Maschine in Proxmox freigegeben, die die FritzBox auch als aktiven Rechner erkennt.

    Dennoch erreiche ich beim Aufruf der Domain nicht den David-Server. Habe es vom Handy getestet mit Telekom-Mobilfunk, die haben ja IPv6. Ich erreiche den David nicht, egal mit welchen Ports ich es versuche.

    Gebe ich die IPv6 direkt in den Browser ein, auch egal mit welchen Ports, erreiche ich ebenfalls keinen David.


    Wo liegt bei mir der Fehler?

    Lets's Encrypt sagt: 'Fehler bei der Verarbeitung des Auftrags ( Failed to validate DNS-Records ( AAAA ), invalid Domain provided )'.

    Moin,

    da ich nun zu Hause meinen aktuell noch einzigen Server mit DAVID auf ein Proxmox-Virtualisierungssystem umstellen möchte, muss ich den Server platt machen, wo aktuell nur DAVID drauf läuft.

    Daher wollte ich fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, die aktuelle Konfiguration und Einstellungen des DAVID-Servers zu sichern, um nach der Neuinstallation nicht alles wieder manuell neu einstellen zu müssen?

    Moin,


    erstmal danke für die ganzen, schnellen Antworten.


    Also ich habe die 1000/500er Leitung gebucht und zahle dafür jetzt im 1. Jahr 24,99 EUR und dann ab dem 13. Monat 79,99 EUR.


    Also ich nutze ihn rein privat, würde ihn aber auch gerne weiterhin in Betrieb halten, da ich mit dem DAVID einfach sehr zufrieden bin!

    Ich habe auch was von Portmappern und einer FIP-Box gehört, wie sie z.B. bei Feste-IP.net angeboten werden. Ist so etwas auch brauchbar?


    QWERTZ Ich habe bei STRATO einen Linux Root-Server mit einer IPv4. Würde das auch damit gehen? Wenn ja, wie?


    Wie kann ich es jetzt realisieren, dass ich meinen DAVID wieder von außen erreiche, wenn ich hier nur den Glasfaseranschluss der Deutschen Glasfaser zur Verfügung habe?

    Aufgefallen ist mir auch, dass selbst der Abruf der eMails im internen Netz übers iPhone nicht mehr funktioniert, wenn ich die 'Native IPv6-Anbindung'-Option in der FritzBox aktiviere.

    Moin,


    wenn ich meinen DAVID-Server an die noch vorhandene Leitung der Telekom klemme, klappt alles hervorragend.

    Sobald ich aber die Leitung der Deutschen Glasfaser aktiviere, ist mein DAVID nur noch intern erreichbar.

    Egal ob vom iPhone oder vom PC. Sobald ich am iPhone das WLAN ausschalte, klappt der eMail-Abruf nicht mehr.

    Laut FRITZ!Box habe ich eine IPv4- und IPv6-Adresse. Als DynDNS-Anbieter nutze ich GoIP.de, der auch IPv6 unterstützt und dort ist alles korrekt eingetragen und wird von der FRITZ!Box auch korrekt geupdated.


    Wie kann ich jetzt meinen DAVID wieder aus dem Mobilfunknetz bzw. auch von anderen WLAN- und Internet-Anschlüssen erreichbar machen?


    Was ich noch komisch finde, versuche ich über den DAVID-Admin ein neues Let's Encrypt-Zertifikat abzurufen, sagt er mir, dass die Webbox nicht mehr erreichbar ist. Bei dem Test-Tool auf der Zertifikats-Seite sind auch alle Prüfungen bei 'Eingehende Verbindungen' rot, also mit einem X markiert, obwohl die Freigaben alle auf der FRITZ!Box korrekt sind ( Portfreigaben für IPv4 und IPv6 ). Port 80 ist eingetragen, 267 usw, auch.

    Wo liegt der Fehler???

    Hallo ihr Lieben,


    mein DAVID-Server steht zu Hause hinter einer FRITZ!Box mit DynDNS-Anbindung an den DAVID.

    Ohne mein Zutun bekomme ich seit geraumer Zeit nun eMail-'Spam' von der Webbox, dass das Zertifikat nicht erneuert werden kann, da ein DNS-Record-Fehler aufgetreten ist.

    Wie kann ich diesen Fehler nun beheben?


    Der DAVID-Server steht hinter keiner richtigen Domain, wo ich DNS-Einträge setzen kann, sondern, wie gesagt, nur hinter dem DynDNS und dieser wird korrekt per IPv4 und IPv6 angemeldet, laut FRITZ!Box. Beim DynDNS-Anbieter ist die korrekte IPv4 und IPv6 gemeldet, jedoch kann ich dort, wie gesagt, keine DNS-Einträge setzen.

    Das normale SSL-Zertifikat ist gültig und funktioniert.


    site-Care ist auch aktuell.

    Was kann ich tun??

    Sorry für's Auskramen, aber ich dachte, ich schreibe besser in einen Thread mit dem selben Thema, als einen neuen zu auf zu machen.


    Meine Frage ist, kann ich einen eigenen Mailserver über Tobit realisieren, wenn meine eMailadresse bei GMX liegt und ich diese aktuell 'nur' über Tobit abrufe und eMails zwar über Tobit verschicke, diese aber mit den Anmeldedaten bei GMX über den GMX-Server laufen?

    Ich kann bei GMX ja keinen MX-Record einsehen oder ändern.


    Ist das ganze dann gar nicht realisierbar?

    Moin,

    auf meinem iPhone 11 Pro werden eMails mit mehreren Empfängern ( egal ob alle Empfänger im 'AN' sind oder auch unter 'CC' und 'BCC' ) immer als 1 eMail angezeigt - im Client werden diese eMails auf entsprend viele Empfänger aufgeteilt ( in meinem Falle sollten es 3 Empfänger sein, die alle in einen Ordner gehen ) - auf dem iPhone ist das 1 eMail.

    Auch wenn ich unter den Einstellungen -> Mail alle Slider bei 'Konversationen' ausschalte, werden die eMails nicht aufgeteilt.


    Hat das noch jemand?

    Ich habe mal ein paar Screens mitgeschickt. Wie gesagt, bei den iPhone-Einstellungen habe ich schon alle 4 Konversations-Optionen de- und aktiviert. Dennoch wird mir nur eine eMail angezeigt, im Client sind es korrekt 3.

    Moin,

    ich nutze den Kalender von Tobit ( Exchange ) für meine Termine, damit ich diese nicht nur am iPhone verwalten kann, sondern auch am David-Client. Seit ca. 1 Woche bekomme ich andauernd Spam Kalender-Einladungen, die ich nicht abgestellt bekomme.

    Habe schon alle Passwörter geändert und die Option 'Einladungen automatisch hinzufügen' in GMX deaktiviert ( GMX ist mein eMail-Anbieter über dessen eMailadresse auch die Kalendereinladungen kommen ). Jedoch werden die Kalendereinträge nur im David angezeigt bzw. im Kalender auf dem iPhone, nicht jedoch im Kalender auf GMX.de. Also muss es sich um den David-eigenen Kalender handeln.

    Die eMail-Benachrichtigungen bekomme ich aber auf meine GMX-Adresse.


    Hat das noch jemand oder weiß wer, wie ich das abstellen kann?

    Das ist sehr komisch ja...

    Kannst du die Serie mal löschen und dann im DAvid neu erstellen?
    und dann mal abwarten?

    Ggf hast du einen Bug gefunden, für dinge die in der App erstellt werden?

    Habe ich schon x mal gemacht, leider immer noch mit dem selben Fehler.

    Im David möchte ich die Erinnerungen nicht erstellen, weil es doch auch vom iPhone gehen muss?


    Das stimmt so nicht! Wenn man sich Deine Bilder anschaut, passiert genau das richtig :)

    Ist eben ein Bilderrätzel ...


    PS. Frage was ist ein " Exchange-Kalender von Tobit" ?

    Würdest du mir verraten, was ich da falsch mache?
    Ich habe die Erinnerungen so erstellt, da ich keine andere Möglichkeit am iPhone habe bzw. mir nichts anderes angezeigt wird....

    Moin,

    ich nutze nicht den iOS-Kalender, sondern den Exchange-Kalender von Tobit.

    Soweit klappt das auch alles, jedoch habe ich z.B. zwei Einträge, die nur alle 14 Tage am Sonntag aktiv sind ( im Kalender sind diese auch korrekt hinterlegt ), jedoch bekomme ich trotzdem jeden Sonntag eine Erinnerung per eMail.

    Stelle ich diese Erinnerung per eMail ab, bekomme ich auch keine Anzeige mehr auf dem Handy und um Letzteres gehts mir hauptsächlich.


    Habe auch die Einträge schon komplett gelöscht und neu angelegt, jedoch ohne Besserung.

    Ist das Problem bekannt oder wo liegt der Fehler?

    Wie gesagt, die Erinnerung kommt jeden Sonntag, aber nicht wie gewünscht alle 14 Tage....

    Morgen,

    gibts beim Grabbing-Server die Möglichkeit, dass der GMX-Spamordner mit abgerufen wird?

    Muss nämlich bei einigen eMails immer manuell auf die GMX-Homepage und dort in den Spam-Ordner...

    Jupp, dies klappt ohne Probleme.

    Komischer Weise ist das Problem auch erst wieder verschwunden ( SSL am Handy wieder aktivierbar, Mailabruf klappt auch wieder ), nachdem ich manuell das SSL-Zertifikat im DAVID-Admin erneuert habe, was eigentlich ja automatisch gehen sollte. Port 80 ist offen und das Zertifikat war vorher auch korrekt installiert.

    Ich habe auf dem iPhone seit gestern auf einmal in der iOS Mail-App die Fehlermeldung vom Exchange-Konto, dass ein Fehler aufgetreten ist, obwohl ich null geändert habe!

    Der DAVID-Server rennt, Client am PC funktioniert, Rollout 325 ist installiert und auf dem iPhone ist das aktuellste iOS-Update auf 14.0.1 installiert ( ohne Jailbreak ).

    Auch ein Reboot des iPhones brachte nichts, löschen und neu anlegen des Exchange-Account ebenfalls nicht. Die DAVID-App funktioniert einwandfrei.

    Wenn ich jedoch das SSL am iPhone ausschalte, funktioniert der Exchange-Account wieder - warum?

    Ein gültiges SSL-Zertifikat habe ich ( Let's Encrypt ), es lief ja auch alles einwandfrei bis gestern, ohne dass ich etwas geändert habe. Das Rollout ist schon länger drauf und das iOS 14.0.1 auch schon paar Tage. Danach lief auch alles.


    Hat jemand eine Idee?