Posts by Dimi

    Die Protokolle für Ein- und ausgehende Nachrichten im David Admin wurden noch nie im SQL Server gespeichert. Die Informationen liegen im Ordner \DAVID\CODE in den Dateien DAVID.REC (Eingangsprotokoll) und DAVID.LOG (Ausgangsprotokoll). Im David Admin kann man unter System/Konfigurieren/Bereinigung die Haltedauer in Tagen einstellen. Der Maximalwert, wenn bereinigt werden soll, ist 255 Tage. Soll keine Bereinigung stattfinden, wird eine 0 eingetragen.

    Darum habe ich ja geschrieben " es wäre ein Fall für den SQL Server".

    Das suchen in den Protollen ist ein echter graus. Würden die Informationen im SQL Server gespeichert werden, könnte man komfortabler und schnell per Abfrage suchen. Unser Ausgangsprotokoll hat aktuell 310.000 Einträge, da kann man mit viel Zeit noch suchen. Das Eingangsprotokoll dagegen ist bei uns gar nicht mehr durchsuchbar. Bei uns sind 255 Tage eingestellt. (david.log 127MB, david.rec 3,9GB).

    Diese KB Q-100.559 habe ich leider ohne Erfolg versucht.


    Hallo,


    ich wusste gar nicht das es die alten KB einträge von Tobit noch gibt.

    Hat jemand einen Link für mich wie ich zur Suchmaske für die KB komme.


    Vielen Dank.

    Hallo zusammen,


    irgendwann im letzten Frühjahr, bevor David 300 rauskam, habe ich aufgehört, Rollouts zu installieren. Ich hatte damals zufällig bei einer anderen Installation das neue Design mit den dicken Ränder gesehen. Mein Plan war damals zu warten, bis sich das Design wieder korrigiert bzw. konfigurierbar wird.


    Da ich im Moment nicht die Möglichkeit habe, mir eine aktuelle Version anzusehen und ich mir den Aufwand einer Testinstallation ersparen wollte, wäre meine Frage, ob sich das zwischenzeitlich gebessert hat?


    Hier im Forum habe ich darüber leider keine aktuellen Infos gefunden.


    Unsere momentane Version ist Rollout 295.


    Vielen Dank für ein kurzes Feedback oder sogar einen Screenshot.


    Gruß

    Dimi

    Hi,


    war jemand auf der Pushcon?


    Gibt es interessantes zu berichten?


    Vielleicht hat ja jemand Lust kurz was zu schreiben?


    Gruß

    Dimi

    Ich habe z.B. im Januar. über die Nachrichten Funktion auf der Webseit, eine Anfrage zu den Admin Schulungen gestellt.

    Ich warte heute noch auf Antwort.

    Wir haben das früher mit einem GSM Modem, das am Server angeschlossen war, gemacht. Wenn Du am anfang der SMS ein Verteilkriterium mit sendest, erhält sogar der richtige Benutzer die SMS. Das Verteilkriterium ist das Benuterkürzel und muss am Anfang der der SMS stehen. Am Anfanga und am Ende des Verteilkriteriums muss ein # stehen, also z.B. #HK#.

    Hallo und vielen Dank für die zahlreichen Antworten,


    der Auerswald Link bestätigt mir nochmal was ich auch schon herausgefunden habe:

    VOIP Bandbreite


    Das von tobit-user-24 empfohlene VoIP Forum scheint genau richtig für mein Anliegen zu sein.


    Mittlerweilen hatte ich auch noch die Gelegenheit mit einem anderen Telekom Mitarbeiter zu sprechen der auch meinte das eine 16er ADSL Leitung für 10 gleichzeitige Gespräche ausreichend sei. Alles natürlich immer unter der Voraussetzung, dass keine gleichzeitige Datennutzung stattfindet.


    Ich dachte nur vielleicht gibt es hier jemanden mit einer ähnlichen Konstellation, also 16er ADSL nur für Telefonie mit einem etwas höheren Gesprächsaufkommen und kann von seinen Erfahrungen berichten.


    Gruß

    Dimi

    Hallo und Danke für Deine Antwort.


    Das die SDSL Leitung schnell genug ist war eigentlich klar. Die kostet aber halt auch 700,-€ im Monat. Meine Frage ist eigentlich ob die 16er ADSL Leitung ausreicht. Konnte hier jemand bei einer solchen Größenordnung schon Erfahrungen sammeln was Zuverlässigkeit und die Sprachqualität angeht? Oder nimmt man für 10 VOIP Kanäle wirklich SDSL?

    Hallo zusammen,


    da sich hier ja auch viele Experten im Bereich Telekommunikation tummeln, hätte ich mal eine Frage, die eigentlich nichts mit Tobit zu tun hat.


    Die Telekom hat unsere ISDN-Anschlüsse gekündigt, um diese durch einen All-IP Anschluss zu ersetzen. Im Moment haben wir für die Telefonie 6 ISDN Anschlüsse als Anlagenanschluss. Wir können also auf 12 Leitungen gleichzeitig telefonieren; in der Praxis kommen wir selten auf 8 offene Kanäle.


    Nun wurde uns von der Telekom als Ersatz ein 50 MBit SDSL Anschluss angeboten, wohlgemerkt nur für Telefonie. VDSL gibt es hier nicht und ADSL nur mit bis zu 16 Mbit down und 2,4 Mbit up. Laut dem zuständigen Telekom Mitarbeiter wäre für unser Telefon aufkommen ein ADSL zu langsam und unzuverlässig, worunter die Sprachqualität leiden würde.


    Bei VOIP geht man durchschnittlich von ca. 124kb pro Gespräch aus, also müsste meiner Meinung nach der ADSL-Anschluss (rein theoretisch) ausreichend sein.


    Jetzt interessieren mich Eure Erfahrungen bzw. Meinung: nimmt man für sowas wirklich SDSL. Der Preisunterschied zu ADSL ist ja exorbitant.


    Übrigens, für den Internet Zugang haben wir von einem anderen Anbieter eine extra Leitung. Daten und Sprache sollen auch zukünftig getrennt sein. Hierfür haben wir als Backup zusätzlich einen Telekom ADSL 16 Mbit Anschluss bei dem ich einen Speedtest durchgeführt habe, daher weiß ich das auch tatsächlich fast 16Mbit bei uns ankommen.


    Vielen Dank für Ihre Meinungen.


    P.S.

    Kennt jemand ein Forum, in dem ich mit dieser Frage besser aufgehoben wäre? Dann stelle ich meine Frage gerne auch dort.

    Hallo zusammen,


    der Thread ist zwar schon etwas älter, ich hätte aber auch noch zwei Punkte.


    Uns stört, dass der beim Benutzer hinterlegte Mail Footer bei Antworten immer ganz unten an die Mail gehängt wird. Außerdem wäre es schön, wenn man den Footer für interne Mails ausschalten könnte.


    Außerdem haben wir immer wieder ein Problem mit Gruppenkalender-Terminen. Hier kommt es immer wieder vor, dass zwei Benutzer den selben Termin bearbeiten und Änderungen vornehmen. Letztendlich wird nur die Änderung von dem Benutzer übernommen, der den Termin als letzter speichert. Meiner Meinung nach dürfte nur der erste Benutzer, der einen Termin öffnet, diesen ändern können. Alle Benutzer, die den Termin zusätzlich öffnen, müssten eigentlich einen Hinweis bekommen, dass sie nur lesenden Zugriff hätten, da der Datensatz momentan durch Benutzer XYZ gesperrt wäre.


    P.S.: Ich finde es gut, wenn es diese Diskussion hier gibt. Vielleicht können so ein paar Feature Requests von Händlern mit mehr Einfluss an Tobit weitergegeben werden. Ich habe meine beiden Punkte schon vor Jahren an Tobit geschrieben und habe nur einen Standard Textbaustein zurückbekommen ( wird evtl. in zukünftigen Versionen berücksichtigt, blablabla…).


    Bei vielen Herstellern gibt es inzwischen Feature Request Listen, bei denen können die Kunden abstimmen, was sie brauchen. Vielleicht gleich mal sowas bei Tobit vorschlagen, dann müsste man hier nicht wegen sowas rumdiskutieren.


    Gruß

    Dimi