Posts by RARi

    Hallo zusammen,

    ich editiere gerne den Betreff um Mails besser wieder zu finden bzw. um Projekte besser organisieren zu können.

    Bsp. auch bei Amazon Bestellungen füge ich gerne vorne das Projekt an....


    1. Mache ich das jetzt über die Taste F2 im david325, dann kann ich hier maximal 100 Zeichen Schluss


    2. Mache ich das jetzt über die Rechte Maustaste -> Eigenschaften -> Betreff editieren, dann kann ich hier über 4000 Zeichen eintragen (ist zwar nicht sinnvoll aber manchmal geht es hier nur um 10 Zeichen und da ist F2 viel schneller als diese Prozedur.


    Kennt jemand einen Trick wie ich das bei mehr als 100 Zeichen auch mit einer Tastenkombination erledigen kann?


    VG

    RARi


    PS: Laut google.de

    Technisch können Betreffzeilen bis zu 998 Zeichen lang sein – eine völlig unpraktikable Länge, an der Sie sich keinesfalls orientieren sollten. Gmail zeigt im Betreff einer Email zum Beispiel nur die ersten 70 Zeichen, Thunderbird 66, das iPhone 41 Zeichen und manche Android-Smartphones sogar weniger als 30 Zeichen.05.08.2020

    Hallo zusammen,

    wir haben Tobit aktuell 322 auf einem Win2008 R2 Server mit SQL Express 10.50.6560 (V2008) am laufen.

    Leider ist die EXPRESS voll (>10GB).

    Jetz möchte ich updaten/ migrieren auf eine Standard Version.


    Hat jemand damit Erfahrungen?

    Laüft das mit der Standard Migrations Prozedur von MS SQL sauber?

    Win 2008 R2 kann maximal SQL 2016SP2 welche verwendet Ihr?

    Welche Sql Version macht das Migrieren sauber?


    Über ein Feedback wäre ich dankbar.


    Vg

    RARI

    Hallo Habe es auch beim Update auf 321 erhalten.

    Meine David Archive Database.mdf hat tatsächlich die 10GB Grenze erreicht.

    Und was nun?




    SQL Error 80040e14
    Code 80040e14
    Code meaning IDispatch error #3092
    Source Microsoft OLE DB Provider for SQL Server
    Description Could not allocate space for object 'sys.fulltext_index_docidstatus_21575115'.'i3' in database 'David Archive Database' because the 'PRIMARY' filegroup is full. Create disk space by deleting unneeded files, dropping objects in the filegroup, adding additional files to the filegroup, or setting autogrowth on for existing files in the filegroup.
    Function m_Connection->Execute
    Command DELETE FROM msg WHERE arcID=27609 AND [srFileName] IN ('ia0b9127','ia0b9130','ia0b9132','ia0b9135','ia0b913a','ia0b913c','ia0b913d','ia0b9142','ia0b9144','ia0b9149','ia0b914f','ia0b9155','ia0b9157','ia0b9158','ia0b915b','ia0b9160','ia0b917e','ia0b91af','ia0b91e2','ia0b91e3','ia0b91f0','ia0b91f7','ia0b91f9','ia0b9200','ia0b924e','ia0b9251','ia0b92b0','ia0b92d7','ia0b92e3','ia0b92ee','ia0b9311','ia0
    User ID ffffffff

    Du kannst auch die Outlook App nutzen auf dem Iphone.

    Danke habe ich probiert aber auf allen Geräten ist kein Versand möglich.

    Mail wird nicht gesendet und bei Entwürfe abgelegt.

    Mails werden aber angezeigt und können gelesen werden.


    Zur Vollständigkeit:

    Android: Nur lesen, kein senden

    IOS: Nur lesen, kein senden

    WIN 10 Desktop: keine Lösung gefunden

    Seit dem Nutze ich für eMail den Smart Client (kein EAS). Grundsätzlich funktioniert es.

    Nur das Thema Vorlagen ist noch nicht fertig.

    Danke für die Info,

    ich habe den SmartClient mal eingerichtet, leider keine reine Admin Einrichtung sondern muss von jedem User auch noch eingerichtet werden (Chain ID), was das ganze nicht unbedingt Firmentauglich macht.

    Bei mir ist es leider so, daß ich keine Adressen auswählen kann sondern nur die Mails sehe und schreiben bzw. Antworten kann.


    Ist das nicht vorgesehen, daß man seine Kontakte zur Verfügung hat?


    Geht bei mir weder unter Android (keine Adressen), noch Windows (irgendwelche Adressen aber nicht die Tobit Adressen) noch IOS (keine Adressen)


    Mache ich was falsch?

    Hallo zusammen,

    ich mache jetzt seit Jahren für unsere IOT Geräte u.a. andere Mailadressen das Anelgen so:

    DavidAdmin -> Verteilung->Verteilregel->adresse@domain.de Zeil: User oder Ordner


    Dieser Eintrag hat gereicht um eine Mailadresse anzulegen ich brauchte nichts anderes tun.

    Seit V320 wird diese Adresse nicht mehr angelegt, sie taucht dann im DVAdmin unter "Abgelehnte Adressen" auf.


    Kennt jemand dieses Verhalten?

    Kann jemand das bestätigen?


    VG

    RARI

    QWERTZ gemient war RARi, ich bezog mich auf die Ursprungsfrage und den Umstand das sein Problem erstmalig in 318 aufgetreten ist und der sein Problem scheinbar noch nicht vollständig lösen konnte.
    Und ja, ich meinte die von Dir zitierte Passage.

    Hallo ich habe das ganze dann V319 noch gelöst bekommen indem ich die Verknüpfung neu angelegt haben.

    Ich hatte mich bei der Fehlersuche verrannt, ich war mir sicher, daß man im WEBInterface unter Adressen bei richtiger Funktion (alle Freigaben und Eisntellungen passen) dann alle Adressen im Wurzelverzeichniss Adressen angezeigt bekommen muss, auch die der Unterordner.

    Das ist aber ein Trufgschluss zumindest bei 320 nicht merh, bin mir nicht sicher ob es zuvor mal so war, da ich das als Test der Funktion von active Sync das immer herangezogen haben.

    Habe es eben noch mal mit V320 überprüft, es wird im Wurzelverzeichnis nicht angezigt, sondern nur die einzelenen verknüpften Unterordner. Auch nicht mir der Einstellung Adressen zusammenfassen im TIC.


    HINWEIS: TIC -> Zugang -> ActiveSyncOrdnerinhalte zusammenführen
    Manche (mobile) Geräte bieten beim Abgleich von Adress-, Kalender- oder Aufgaben-Daten per ActiveSync keine Unterstützung für mehrere parallel oder verschachtelt angeordnete Quellordner des gleichen Typs. In diesem Fall berücksichtigt die Synchronisation ausschließlich die Daten des jeweiligen Hauptordners.
    Durch Aktivieren dieser Optionen erreichen Sie, dass auch für solche Geräte die Übergabe sämtlicher Daten gelingt. david fasst dazu die Einträge aus allen Ordnern des jeweiligen Typs zusammen und übergibt sie so, als stammten sie aus einem einzigen Ordner. Die Einstellung lässt sich separat für Adressen, Kalender und Aufgaben treffen.Fazit das ist und bleibt ein Sch..... bei DAVID mit dem ActiveSync zumal wir sehr unterschzideliche Endgeräte haben von IOS/ Android/ Windows und hier noch unterschiedliche Stände. Gefühlt ist das bei jedem Gerät anders und nie genau vorherzusagen was raus kommt, Ich habe hier manchmal an verschiednen Geräten schon das gleiche Konto eingelesen und unterschideliche Ergebnisse erhalt :-((


    Vielen Dank aber für eure Hinweise und Gedanken.

    Okay Danke für die Hilfe.
    Mein Problem lag daran, daß ich das für einen Kollegen machen wollte, welcher ein IPHONE XR via ActiveSync angebunden hat.

    Nach dem Update lief das bei einigen USERN nicht mehr mit den verknüpften Ordner Adressen.

    Ich habe dort einfach die Verknüpfung gelöscht und neu angelegt, dann ging es.

    Zur Kontrolle habe ich dann immer einfach das via WEBBROWSER Zugriff überprüft, hat es mir dann dort auch gleich angezeigt.


    Bei diesem USER habe ich das auch gemacht, es wurde mir hier aber nicht auf Adressen auch gleich die Verknüpften Adressen angezeigt sonder immer nur im jeweilen Ordner im WEB.

    Da habe ich darauf geschlossen, daß es wohl nicht funktioniert.


    Habe jetzt zur Kontrolle mal auf meinen S8 das ActiveSync Konto angelegt und überprüft, siehe da es fuktioniert obwohl es im Browser anders angezeigt wird (hätte ich gleich so testen sollen).


    Den Tip mit dem Adressen zusammenfassen habe ich schon gekannt und gepfüt, hat auch keijne Besserung gebracht.


    Leider ist das in Tobit nicht ganz sauber wie ich meine, habe immer mal wieder Probleme damit.


    Wenn ich das mit dem RA -> User leer und Passwort aufwendig mache und den USER dann bei den Verknüpften Ordneren und dem Origional des Verknüpften Ordners anlege, dann funktioniet es bei mir auch nicht.


    Na ja bin mal gespannt wie lange es so funktioniert


    Vielen Dank und VG

    Ralph Ries


    PS: das mit den Rechten zurücksetzen betrifft dann alles USER und alle Ordner, da muss ich dann wieder alles nacharbeiten, das ist mir zu heiß :-(

    Hallo zusammen,

    wir haben seit Jahren in der Firma Adressordner, welche dann bei den entsprechenden Usern als Verknüpte Ordner eingeügt werden, so daß diese auch im Remote Access bei dem User verfügbar sind.

    Ich mache dann bei Rempteaccess den Benutername und Passwort raus (leer lassen).


    Das hat immer perfekt funktioniert, aber seit Update 318 hae ich bei einigen USERN das Problem daß diese keine Verknüpften Ordner angezeigt bekommen.


    Kennt jemand das Problem?

    Gib es eine bessere Lösung?



    Oder bin ich mal wieder der Einzige der das Problem hat?

    VG

    RALPh RIES

    Kleines Workarround,

    damit man das auch mitbekommt.
    Wir machen bei einem "Remote Access Blocked" immer eine TMAIL, dann kann ich im Zweifel schnell handeln.

    Auf das Verzeichnis: TOBT_SERVER/System/DvISE/Fehlermeldungen
    eine Regel mit: Remote Access blocked -> TMAIL an mich, dann kommt ein Anruf mit Nachdruck.
    Ansonsten finde ich das Sperren immer noch recht nervig.

    Bei uns ist ein User der oft sperrt, mein Account sperrt häufig wenn ich im Ausland bin, habe ich festgestellt.
    VG
    RARi

    Hallo zusammen,

    ich habe bei einigen Kontos unter Android active Sync und Thunderbird mit IMAP/ SMTP Zugriff ab und an das Problem, daß der Zugang gesperrt wird "remote access blocked".

    Ich habe das gefühl, daß das häufig bei Aufenthalten im Ausland oder bei langsamen Verbindungen vorkommt und nicht unbeidngt bei Brute ForceAngriffen.


    Hat noch jemand das Problem?

    Kann man das eingrenzen?


    Mann kann ja leidglich auswählen:

    Zugriff auf das Konto für einen Stunde sperren

    ODER

    Konto sperren

    ODER

    KeineAktion


    Mir wäre zb. der Standard mit zuerst 5 Minuten sperren, dann 10 Minuten.....
    Und jeweils eine Mail an den Admin lieber, dann hat man merh Freiheiten,

    evtl. auch die voll parametrierbare Sperre, damit man flexibler ist.


    mfg

    RARi

    Hallo zusammen,

    ich brauch immer häufiger den Zugriff auf die Einstellungen der User, das was im ADMINistrator -> Benutzer -> Eigenschaften -> Benutzerdaten -> David Client konfigurieren: Hier rudimentär bereitgestellt wird ist nicht ausreichen.


    z.B. benötige ich ab und an die Einstellungen:

    1. David Client -> Einstellungen -> Zugang -> Active Sync->

    1.1 Hier quasi alle Optionen

    1.2 Adress-Ordner zusammenfassen

    1.3 Kalender - Ordner zusammenfassen

    1.4 Aufgaben-Ordner zusammenfassen

    1.5 Erinnerungen nur für eigene Termine

    1.6 WICHTIG!!: Notizen speichern unter


    2. David Client -> Einstellungen -> Adressen ->

    2.1 Hier ebenfalls alle Einstellungen


    Optimal wäre, wenn man als Admin alle Einstellungen manche könnte, nicht nur Look and Feel Schnickschnack



    Hintergrund bei uns sind Viele User ständig Außer Haus und haben keinen Client im Einsatz, so daß ich das für diese Personen komplett administrieren muss. Dann muss ich immer einen Client starten und dies dann via Anmelden als ausführen, hierzu benötige ich das User Passwort.

    Das ist wohl mehr als unsauber oder?


    Kennt da jemand eine Lösung?


    mfg

    RARi


    PS: An dem Problem daß immer noch viel in der lokalen .ini gespeichert wird sollte man unbedingt auch arbeite, bei einem Cleinet Server System.

    Hallo Stylistics,

    Okay Danke für die Info:
    folgendes würde mich noch interessieren:

    1. Wenn das Zertifikat dann abläuft erneuert oder verlängert man das Zertifikat und alles ist gut?

    Oder muss man dann bei ios und Android auch wieder Handeingriff vornehmen?


    2. Wenn ich jetzt das Zertifikat ändere muss ich dann Handeingriff an IOS und Android vornehmen, wenne es ein CA Zertifikat ist?


    3. Postlagernd: Da kommt ja auch immer der Hinweis unsichere Seite.... Ausnahme generieren.... ist das damit auch weg oder braucht man da ein anderes Zertifikat?


    VG

    RARi

    Hallo generell war es vorher ziemlich perfekt,

    jetz muss man zwei mal klicken und erst mal die Lupe treffen völliger unpraktischer Quatsch.
    (Okay es reicht auch einmal Lupe treffen und dann einfach schreiben, kommt man intuitiv aber nicht gleich drauf.)

    Auch die Marotte mit dem Menü via den drei Strichen und dann das aufklappbare Menü, nicht alles was modern ist ist auch wirklich besser, das kann man sich getrost sparen.
    Ich wünsche mir das alte Meü wieder, ich hasse Ribbons und diese Menüs, das ist doch nur was für Maus Fuzis, die es nicht besser kennen. Ich behaupte dass man mit dem alten Design schneller ist.

    mfg)

    RARi

    Hallo,

    das ist so bei Tobit, kann ich nur Bestätigen wenn man via Zwischenablage kopiert wird es sehr merkwürdig.
    Kenne das zu hauf, maches lässt sich dann nicht merh löschen oder sieht völlig anders aus.
    Das mit dem falschen Zeilenabstand ist auch bei uns so.


    Habe leider ekein wirklich Lösung hierfür.
    Workarround: Wenn ich es sauber haben will, kopiere ich es und füge es als Text ein, dann formatiere ich es ggf. neu.

    PS: mache es mal mit Zitierten Texten aus/in Mails, die zerhaut es auch ständig.


    VG

    RARi

    Hallo zusammen,

    ich habe das Problem, dass nach dem letzten TobitUpdate 12.00a-2970 und einem abgelaufenen TLS Zertifikat
    (selbst erstellt via -> Webbox -> Konfig -> selbstsigniertes Zertifikat erstellen)
    Bei einigen iOS und Android, welche ihre Mails via Active Sync abholen nicht merh funktionieren.

    Folgendes habe ich geprüft:
    Auf eine Android:
    GAMIL-> Konfig -> Exchange -> Server geändert neu prüfen, Passwort ändern -> prüfen -> neu eingeben => alles ohne Erfolg.
    Dann zusätzlich das gleiche Exchange Konto noch einmal auf diesem Handy angelegt mit der 2. Mailadresse des Benutzers , gleiche Remote Zugangsdaten und gleiches Active Sync Konto => jetzt geht es, das andere bekomme ich aber nicht merh zum laufen, scheinbar wird die Zertifikaterneuerung nicht mehr akzeptiert, ich habe alle Zertifikate erlauben markeirt aber trotzdem nicht.


    Unter i.os:
    Hier funktioniert es wenn man bei Konto-> Exchange-> mal die Domain z.b. einx dran hängt, prüfen lässt und anschliessend wieder auf die richtige Domain umstellt.


    Wir haben ca. 20x Android und 30x i.os im Einsatz, bis ich das allen erkläre oder mache ist das natürlich nicht machbar.

    Hat jemand eine Lösung?

    Auch das Problem?


    Wie läuft das mit einem gekauften CA Zertifikat?

    Welches sollte man nehmen?

    Ist die Lösung LetsEncrypt oder kommt das hier auch zu dem Problem, das Zertifikat ändert sich doch dann auch oder?


    Bin für jede Antwort dankbar.


    VG

    RARi