Posts by starfox

    VIELEN DANK für die Tipps, bin jetzt erstmal weitergekommen.


    Erst nachdem ich in den Server-Einstellungen die Option "Volltext Index aktivieren" angehakt hab, kamen Fehlermeldungen in "Archive\System\David\Ereignisse", vorher nicht. (Hust, Räusper) :/ 8| :whistling:


    Hab dann den Eintrag in der DAVID.INI entsprechend der Fehlermeldung angepasst und dann hat die Indexierung funktioniert. (Allerdings: Die Chats gingen sogar ohne Eintrag in der DAVID.INI)


    Nun gibts aber ein weiteres Problem, denn wir haben sein SEHR grosses Archiv und ich vermute das 10 GB Limit des SQL Server Express wurde erreicht, denn es kommen folgende Fehlermeldungen in "Archive\System\David\Ereignisse":

    "Speicherplatz für das dbo.arc.PR_arc-Objekt inder David Archive Database-Datenbank konnte nicht belegt werden, da die Dateigrupppe PRIMARY voll ist"


    Muss ich jetzt David an einen "richtigen" SQL-Server anbinden, oder gibts da noch Alternativen?

    [SQL]

    CONNECTIONSTRING=Provider=SQLOLEDB.1;Data Source=SERVER2016\DAVID;APP=SETUP32 NT, TOBIT.SOFTWARE® SETUP;Integrated Security=SSPI;



    Da Chats funktionieren, bin ich davon ausgegangen, dass der Eintrag in der david.ini richtig ist? Kann man das so sehen?

    Hi, der David soll auf Windows Server 2016 umziehen, und dort läuft auch ein SQL Server 2016, da es dort Probleme bei der Installation von SQL Server 2008 gab.


    Nachdem ich die "[SQL]" Sektion in der DAVID.INI eingefügt habe und den Service Layer Dienst mit Administrator-Anmeldung starte, funktionieren nun die CHATS im Client. Es existiert auch die Datenbank "David Teamboards Database" im SQL Server 2016.


    Aber leider funktioniert die SQL-Suche nicht!


    - "Datenbank zurücksetzen" und "Jetzt Starten" im David-Administrator hat keinen Effekt

    - keine verdächtigen Meldungen im Verzeichnis "Ereignisse" (denk ich)

    - mit dem SQL Server Management Studio sehe ich nur die "David Teamboards Database", sonst keine weitere!

    - Neustart hat keinen Effekt


    Irgendwelche Tips?

    noch ein Nachtrag...


    Wenn alle 4 Ports auf DSS1 stehen, dann faxt David tatsächlich nur mit den Ports wo "Fax G3" angehakt ist.
    Aber im Mischbetrieb klappt das mysteriöserweise nicht.


    Gibt es vielleicht noch jemanden hier der Q.SIG und DSS1 gleichzeitig benutzt?

    Der TK-Anlagen-Techniker muss halt jede MSN in der TK-Anlage am David-S0-Bus extra freischalten.

    Ah... jagut, so haben wir das im Augenblick, da es mit Q.SIG und ECT und Faxen gleichzeitig nicht klappt.


    Aber Weiterleitung mit DDI hätte halt den Vorteil dass man hunderte von Rufnummern hat. Per MSN kann man ja nur ca. 2x 60 Nummern umleiten glaub ich. (das wären zu wenig wenn jeder einen Anrufbeantworter bzw. eigene Faxnummer will) Ist jetzt nicht das Killer-feature, aber wenns David halt kann... (oder "könnte")

    Hallo, vielen Dank für die Antworten...


    Wie schon im 1. Posting geschrieben, hab ich den Haken bei "Fax G3" RAUSgemacht bei den beiden Ports die keine Faxe schicken sollen. Leider interessiert das David nicht, und er versucht trotzdem mit den Ports zu faxen. (nur klappt dann das Faxen nicht, es kommt ein Voice-connect versuch oder sowas)


    Es sieht so aus als nimmt David einfach der Reihe nach den nächsten Port beim Faxen.


    Oder wie deaktiviert man sonst den FAX-Dienst? "Fax G3" auf Seite "Dienste" in den Eigenschaften des Ports, oder?


    hueb: Hm... Hab mir das PDF mal durchgelesen. In diesem Dokument steht aber ebenso, dass für ECT ein Port auf DSS1 stehen muss. Da hatte unser Techniker also Recht, ne? ECT klappt auch. Nur das Faxen nicht so toll. Oder liegt der Trick darin, alle Ports auf Q.SIG zu stellen und dieses spezielle connect-skript kann dann trotzdem den Verbindungsaufbau?


    das "@@port001" wäre wohl ne Option, ich schrecke da nur etwas von zurück. Das scheint mir so sehr eine Notlösung zu sein.

    Wir wollen David an eine HiPath 3800 anbinden, über eine doppel-S0 ISDN karte. (also 4 Ports)
    2 Ports stehen auf Q.SIG Protokoll, dass David für FAXE verwenden soll und... (DDI-Routing, etc.)
    2 Ports stehen auf ETSI-DSS1, so dass David hier mittels CTI (?) aus dem Adressbuch wählen kann.


    Nun muss ich alle Ports auf "senden" stellen. (einmal um Faxe zu senden, und auch die anderen beiden Ports müssen auf "senden" stehen, ansonsten klappts nicht mit dem Wählen.)


    Leider versucht David nun mit allen 4 Ports FAXE zu verschicken. Nach jeden Fax Versand springt er zum nächsten der auf "senden" steht. (er soll aber nur mit den ersten beiden FAXE schicken) Faxe versenden mit den anderen Ports klappt nämlich nicht, wegen den Einstellungen der Telefonanlage. (scheinbar liegts an Q.SIG) Lässt sich wohl nicht ändern.

    Also, kann man das FAXEN bei einem Port deaktivieren?
    (Wenn ich bei den Port Einstellungen den Haken bei "Fax G3" rausmache, dann nimmt David den Port trotzdem zum Senden, aber dann wird kein Fax erkannt. Das hilft also nicht)


    Irgendeine Idee?

    Das ist ja übel... Mal zusammenfassen...


    - das Problem sind "nur" die Wiedervorlagen
    - es tritt nur bei manchen Usern auf


    Richtig?


    Also nehmen wir mal an, irgendwas ist bei den Usern zerstört und unter bestimmten Umständen kommt es dann zur "Explosion"... Ich würde mal folgendes probieren:
    - die beschädigten User löschen und neu anlegen, dass sie eine neue ID bekommen. (Falls irgendwas im User zerstört ist)
    - die Daten des Users dann von der Strongbox wieder einlesen und nicht aus dem alten Verzeichnis hereinkopieren. (vielleicht werden die Archive dann anders aufgebaut, als wenn man die Mails aus anderen Ordnern hereinkopiert) Das alte User-Verzeichnis dann löschen!
    - die Wiedervorlage-Ordner würde ich NICHT aus der Strongbox wiederherstellen (sicher ist sicher)
    - Zusatzidee: Da Wiedervorlagen meist aus Kalender oder Eingang erstellt werden, könnte man sich überlegen, dass man sicherheitshalber den Eingang und den Kalender nicht wiederherstellt. (die eMails könnte man ja mal in einen Order reinlegen der da heisst "Eingang-Alt" oder so)


    Oder hast du schon aufgegeben?


    PS: auch eine Idee wäre, den Usern zu sagen sie sollen (erstmal) keine neuen Wiedervorlagen verwenden. (nur um einzugrenzen wo das Problem liegt)

    > Wie lange Tobit braucht um dieses schreckliche Black-Design abzulegen


    Mir gefällts! :-)


    (ich duck mich jetzt lieber schnell)

    Hi, verstehe das jetzt noch nicht so ganz... Was ist nun langsam? das Abholen der Mails mittels IMAP/POP3 oder das Arbeiten mit dem Tobit Infocenter?


    Warum muss denn bei Programmstart synchronisiert werden? (Programmstart des Infocenter?) Ist ja ganz was neues, ich versteh wohl was falsch.

    Wir haben hier eine hipath am David hängen... Alles nicht so ganz trivial, wie gehst du vor? Rufst du mit einem Telefon die rufnummer der s0-Karte an? Zeigt der Status-Monitor des Ports im David den eingehenden Anruf?

    Gibt es niemanden der da weiterhelfen kann ?

    Als Ex(!)-Leidensgenosse von leeren eMails würde ich gern weiterhelfen...


    Zuerst die "üblichen Verdächtigen":
    - Hast du den Virenscanner überprüft? evtl. hat der eine Einstellung verloren. Diverse Verzeichnisse müssen ja ausgeschlossen werden.


    Die leeren eMails sind also NUR im Eingang, hab ich das richtig verstanden?


    Wenn das Problem am Grabbing-Server liegt, könnte man testweise die eMail-Weiterleitung vom XP-Computer and den David-Server umstellen auf SMTP. (dann wird der Grabbing-Server nicht mehr gebraucht und man könnte ihn evtl. abstellen) Das würde eine Ursache ausschliessen. (so leitet unser postfix-SPAM-Gateway die Mails and David weiter)

    Und woran lags jetzt? An den dauernden Fehlermeldungen im David, die alles ausbremsten.

    Es verschwinden jetzt also keine E-Mail-Inhalte mehr?


    Nunja, ein überquillendes Fehlerlog sollte natürlich nicht sein. Aber dass deswegen der Server in Schwierigkeiten gerät und Inhalte verschwinden, das stimmt mich jetzt doch etwas nachdenklich. Das duftet doch nach einem Fehler im Mail-Server, der in Last-Situationen auftritt, oder? Naja...

    Hmm... jetzt wirds schwierig...


    - Virenscanner: Auf dem Server David\Apps David\Code David\Import David\Tld\Port und vor allem David\Archive ausschliessen!
    Wenn du das gesamte David-Verzeichnis ausgeschlossen hast, wirds passen. Schonmal kontrolliert ob der Ausschluss auch funktioniert?
    Da gibt es spezielle Testdateien die Als virus erkannt werden. (aber harmlos sind) -> sehr zu empfehlen (spreche aus Erfahrung) ;)
    - Virenscanner: Auch auf den Clients(!) muss der virenscanner C:\Programme\Tobit Infocenter ausschliessen. (laut Tobit)


    > Aber in der David.ini ist die erste Zeile doch auskommentiert? Wird dann trotzdem 3 Uhr hergenommen?
    Es muss eine Bereinigung vorgenommen werden, das kann man nicht abschalten, nur den Zeitpunkt festlegen.


    > \\servername\david\archive\...\xxx.001
    Ist es immer das gleiche Verzeichnis wo Dateien verschwinden? Dann könnte man dieses mal evakuieren und komplett
    rauslöschen und dann neu anlegen. Evtl. ist hier etwas zerstört. (hatten wir auch schon)


    Ich hoffe es hilft dir davon was weiter!

    Hi, wir haben einen Linux Server mit postfix vor dem David geschaltet, unter anderem auch mit DNS-blacklist und SPF und auch greylisting. Das klappt wunderbar.

    Hallo, ich würde gerne eine optionale HTML-eMail Vorlage verwenden, ABER die "normalen" eMails (also ohne Vorlage) sollen als Text-eMails erstellt werden.


    Kann man sowas einrichten? Z.Zt. hab ich in den Einstellungen "HTML bei eMails als standard" AUS-gestellt. Damit erstellt man Text-eMails. Sehr schön. Aber wenn ich jetzt meine HTML-Forlage aus den Formularen wähle, dann hat die kein HTML, sondern ist text. Kann man da HTML erzwingen?


    VG,
    Starfox