Posts by burkhard

    glücklicherweise haben die Hänger / Freezes deutlich abgenommen. Sonst wäre ich echt Gefahr gelaufen meinen PC mitsamt David Client aus dem Fenster zu werfen vor Frust.


    Aber heute mal wieder längere Mail verfasst, abgestürzt, Mail weg. Muss ich jetzt echt offline Mails in Word vorformulieren ???

    ich baue ja darauf das das hier hilft:


    Mögliches Fehlverhalten beim Abholen von eMails
    Es konnte vorkommen dass keine eMails mehr abgeholt wurden und der Grabbing Server hierzu neu gestartet werden musste.


    hahaha. Sehr lustig für einen Mailserver. Gibt es eigentlich eine Qualitätssicherung bei Tobit?

    tja, trotz Wechsel des Clients von 64-Bit auf 32-Bit hängt mein Client täglich (bei intensiver Nutzung) bestimmt 10-15 mal. Das ist extrem schei**+e! und ich bin kurz davor Tobit den Rücken zu kehren. Ist halt nicht ganz einfach. Bei Kunden hat der Wechsel von 64 auf 32 Bit geholfen. Hotfix sind bei betroffenen Kunden eingespielt, trotzdem hing auch da der Grabbing Server bereits wieder (genau am WE). Ich könnte echt kot*+en

    Ich schalte mal Chromium aus, evtl. hilft es ja.

    jetzt wäre nur ein Hotfix für den Hotfix für den Hotfix schön der das Problem wirklich bereinigt und nicht nur ein Workarround ist der einen Fehler beseitigt und zwei andere schafft. Der Client stürzt zur Zeit so oft ab wie noch nie in 15 Jahren!

    Vielleicht noch die Frage warum Autodiscover?


    Mailkonten in aktuellen Outlooks richte ich IMMER über die Systemsteuerung und dann "Mail (Microsoft Outlook) (32-Bit)" ein. Hier habe ich manuelle Setup-Möglichkeiten.


    Wenn ich aber erst Outlook starte und dann das Konto einrichten möchte klappt das nie :cursing:

    Wahrscheinlich aus o.g. Grund (autodiscover)


    Stimmt das Ergebnis wenn du ein ping oder tracert auf den internen (Split)DNS EIntrag machst?

    Autodiscover ist im Office365 "hart verdrahtet" (hat man mir so gesagt)


    Da kann man per Registry Abhilfe schaffen: (eigene Einträge ergänzen, "falsche" deaktivieren.


    Ich bin hier leider nicht zu 100% sicher das das dein Problem löst, aber evetl. hilft es ja doch weiter. Kurzes Feedback wäre klasse.


    Folgende Text in.reg Datei speichern, ausführen (Solche Sachen nat. immer auf eigene Verantwortung!)


    Windows Registry Editor Version 5.00


    [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\AutoDiscover]

    "ExcludeExplicitO365Endpoint"=dword:00000001


    [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\AutoDiscover\RedirectServers]

    "autodiscover-s.outlook.com"=hex(0):

    "autodiscover-s.partner.outlook.cn"=hex(0):

    "autodiscover-s.outlook.de"=hex(0):

    "autodiscover-s.office365.us"=hex(0):

    "autodiscover.hotmail.com"=hex(0):

    "xxx.xx.xx"=hex(0):

    Beim Kunden gerade nochmals getestet, kopieren (und dann Original löschen) geht immer, ist aber explizit nicht gewünscht da es sonst in der Praxis zu Termindopplern kommen würde.


    Verschieben geht beim Kunden gar nicht von Benutzer A nach B, nur inenrhalb des Benutzers. Aber auch hier gilt, zu schnell und oft verschieben innerhalb des Benutzers führt auch zu Fehlermeldungen (siehe Screenshot Beitrag oben)


    Und das trotz identischer Konfig wie bei uns (gleicher Router mit SplitDNS, gleiche (aktuelle) Tobit Version und Outlook 2019 als Client alles unter Windows 10.)


    Finde aktuell leider den Fehler nicht der dafür verantwortlich ist, das verschieben nicht geht ;(


    Die Anbindung an die mobilen Clients ist nicht das Problem, hier klappt das syncen ohne Fehler.


    Über weitere Hinweise wo Fehler gesucht werden könnten wäre ich total dankbar.

    Hallo, verschieben eines Termines über EAS von einem in den anderen Kalender (unterschiedliche Benutzer) geht doch nicht über EAS? Einladen etc. natürlich ja, aber nicht per Drag ´n Drop


    Es geht auch nicht darum Kalender ein- oder auszublenden.


    Innerhalb eines Kalenders verschieben ja, aber nicht von Kal A nach Kal B ...


    Wenn du das im Einsatz hast, verschiebe doch bitte mal einen Termin aus dem Kalender Benutzer A in Kalender Benutzer B. Bei mir kommt dann immer eine Fehlermeldung ...

    Ich suche noch eine alternative Möglichkeit Outlook als Client an einem David3 Server zu nutzen. Der Kunde möchte mehrere Kalender nebeneinander darstellen, der native David Client ist dafür leider nicht geeignet (lässt sich optisch und praktisch nicht passend für den Kunden einstellen)


    Es müssen aber sehr oft Termine von einem in andere Kalender verschoben werden, deswegen scheidet EAS aus.


    Es sollen lokale Clients per Outlook 2019 und diverse mobile Clients (meist ältere Android Handys) genutzt werden. Auf den Handys oft nur ein (oder max. 2 Kalender), auf den lokalen Windows PCs Outlook Client mit allen Kalendern (ca. 6-7)


    Hat da jemand eine gute Idee oder ist diese Kalenderfunktion so eher nicht darstellbar? Wenn dem so ist, welche Softwarelösung ware geeignet (ausser Exchange ;)) ?

    Wollte mich nochmals bedanken für die schnelle Hilfe mit dem Hinweis auf den Hotfix!


    Diesen habe ich bei uns und beim betroffenen Kunden installiert. Nun funktioniert zumindest das Speichern von Mails wieder (über VPN verbundener Client)


    Allerdings ist mir der Client mehrfach nun zu Hause "abgestürzt" bzw. "hängen geblieben" und muss dann abgeschossen werden. Das kam zwar früher auch mal gelegentlich vor, aber sehr selten. Nun hat sich das massiv gehäuft.


    Version 330 scheint also echt buggy zu sein.


    Auch hatte ich bei mehreren Kunden das Problem das der Grabbing Server einzelne Postfächer oder gar nicht mehr abholte. Keine Fehlermeldung, kein Port down. Einfach mal so... Ein Restart des Grabbing Server half dann zwar unmittelbar. Hinterlässt aber einen schalne Beigeschmack.


    Und dann gleich zu meinem nächsten "Problem" in einem neuen Beitrag...

    Vielen Dank für die zahlreichen Hinweise.


    - Markiere eine Mail auf dem Client als gelesen/ungelesen und schau direkt auf dem Server ob das dort auch so direkt ankommt. Vielleicht wird es nicht korrekt übertragen und dann wird der Posteingang wieder neu vom Server mit dem alten Stand abgerufen.

    ?? Muss ich mal sehen wo ich das nachsehen kann im David Administrator (Auf dem Server ist kein Client)


    - Stell ggf. mal die Verbindungsqualität im Punkt "Netz" auf "Sehr langsam"

    Teste ich gerne aus, vermutlich ist das bereits eingestellt da mit nativem Client über Site2Site VPN auf den Server zugefriffen wird.


    - Ist der Mobile-Client installiert? Evtl. liegt es an der Synchronisierung

    Nein


    - Gibt es Regeln, die ggf. die "Gelesen"-Funktion aktiviert?

    Nein (mehrfach kontrolliert)


    - Passiert es auch, wenn man die Funktion "nach 5 Sekunden als gelesen markieren" entfernt wird? Ich deaktiviere diese Funktion grundsätzlich in der ganzen Firma, da sonst sehr schnell E-Mails untergehen.

    Habe ich testweise deaktiviert (Kunde wünscht diese Funktion aber expliziert als aktiviert)

    Eine Deaktivierung ändert leider aber nichts am merkwürdigen Verhalten.

    Heute ist mir bei einem Kunden aufgefallen (wollte bzgl. SiteCare Dinge nachschauen) das ich keinen Zugriff auf die Config habe.

    Klicke ich im David Administrator ganz oben auf [DAVID] bekomme ich ja normalerweise die Site Informationen angezeigt über die ich dann auch zum Tobit Site Management komme.


    Hier kommt leider nur die Kennwortabfrage, siehe Bild unten.

    Ganz sicher habe ich hier kein Kennwort vergeben (wir dokumentieren idR gerade solche Dinge sehr gründlich).

    Alle üblichen Kennwörter des Kunden funktionieren auch nicht, auch nicht wie sonst so oft der dritte Block der Site-ID. Ich vermute eine Fehlfunktion. Es gibt sonst "eigentlich" keinen weiteren Admin für das System. Jemand eine Ahnung wie das passieren kann und wie ich das Problem eventuell lösen kann ?


    Habe gerade das Problem das bei einem Kunden einige sehr wenige Mails (egal ob externe, interne, Kalenderbenachrichtigungen) wie von Geisterhand als gelesen markiert werden. Beim Kunden ist eingestellt nach 5 Sekunden als gelesen markieren. Er markiert eine Mail als ungelesen, geht zur nächsten, nach ca. 3 Sekunden wird die zuvor als ungelesen markierte Mail auf ein Mal als gelesen markiert.

    Dieses Phänomen tritt nicht regelmässig auf (nur selten), es ist für mich nicht nachvollziehbar warum und welchen Typ Nachricht es betrifft (ist alles dabei von externen Nachrichten bis zu Kalenderbenachrichtigungen). Hat jemand einen Ansatz zur Lösung ?


    Betrifft übrigens nur diesen einen Arbeitsplatz beim Kunden (40 User), dieser ruft den nativen David Client auf über eine Site2Site VPN auf. Hatte schon überlegt den Client zu löschen und neu zu installieren, ist aber gerade während der üblichen Arbeitszeiten nahezu unmöglich. EAS ist übrigens momentan nicht erwünscht

    dafür ein neues Problem... Ist beim Kunden aufgefallen da ich das nicht nutze: Das Projektmanagement funktioniert nicht mehr. Rechte "kaputt". Rechte neu gesetzt, geht trotzdem nicht. Wohl tiefer liegender Fehler. Da muss Tobit ran. Ist für den Kunden ein echtes Problem, mir fehlen aber die Resourcen (Zeit)


    Download des Clients aus dem SiteManagement funktioniert bei mir übrigens auch gerade nicht, auch kein manuelles Update. Server überlastet ?

    Heute morgen klappt das einbinden. Nix andres gemacht als sonst ?!?!?

    A-Record einer extra angelegten Domäne auf die WAN IP, Webbox erreichbar gemacht. Zertifikat bestellt - fertig. Vielleicht hilft ausschlafen doch ?

    Leider kann ich das entsprechende Handy noch nicht connecten. Ich glaube irgend jemand hat das remote Passwort geändert :(

    Ja,


    erster Router ist eine DigiBox, 2.ter ein IPCOP (ja, der ist alt, aber viele viele VPN Verbindungen. Wird irgendwann ersetzt durch pfsense oder ipfire etc.)

    Portweiterleitung (sogar exposed Host auf WAN IP des IPCOP, vom IPCOP Portweiterleitung auf Server.

    Aber geht nicht :( Hat schon mal bei einem anderen Kunden geklappt, sollte ja auch. Hier aber nicht und ich weiss langsam nicht mehr warum :( Werde wohl nun ein Zertifikat kaufen und einbinden da es bis SOnntag laufen muss. Der Kunde hat drei verschiedene Versionen von Fairphones. Die älteste Version geht nicht mehr. Auf den neueren gibt es andere Mail-Apps. Auf dem ältesten gibt es nur die GMail App die EAS kann und die wurde geupdatet und mag nun keine selbsterstellten Zertifikate mehr :(