Posts by Osterwohldt IT Service

    Hallo,

    um die Frage zu beantworten, müsste man erst einmal in die CRM Datenbank schauen, wie dort eine Mail abgelegt wird, die man manuell per Drag and Drop in das System zieht. Wird aus der Mail nur der Text, ggf. auch alle Anlagen, oder einfach die komplette Mail im EML Format in der Datenbank abgelegt? Wenn das unbekannte CRM System eine Importschnittstelle (z.B. mit Filescan) hat, muss man dazu ggf. nicht mal direkt an die CRM Datenbank.

    Um das abschließend zu beantworten sind also diverse weitere Informationen nötig.

    Hallo Osterwohldt IT,

    danke für Deine Antwort. Soweit ich weiss gibt es zwei Möglichkeiten VOIP zu nutzen.
    1. Voip TLD und

    2. die VOIP-Einstellungen im Client. Nutzung mit z.B. Heatset oder dem schicken Tobitfon.


    Ich meine Variante 2

    Das der VoIP Client dazu da sein kann, mit einem Headset ein Telefon zu ersetzen, ist mir klar.

    Meines Wissens kann aber der Anrufbeantworter (per Verteilregel im David Admin einzustellen) nur

    über die VoIP TLD genutzt werden. Der VoIP Client (für Telefonfunktion) hat damit nichts zu tun.

    Sollen der VoIP Client und der Anrufbeantworter benutzt werden, müssen beide Dienste eingerichtet

    werden. Die meisten mir bekannten VoIP Registrare (SIP Server) können deshalb mit mehrfachen

    Anmeldungen umgehen.

    Viel Erfolg

    Hallo,

    es scheint sich bei dem Problem jedoch nicht um ein generelles Problem zu handeln. Hier läuft eine Installation David Server auf Win10pro mit RO330 (zuvor 328) und am Client ebenfalls Win10pro David Client aus RO 330 (zuvor 328). Als Virenscanner läuft am "Server" PC nur der Defender, dabei ist das David Archive vom Scan ausgeschlossen, am Client läuft eset NOD32 Antivirus. Sowohl mit RO328, als auch jetzt mit RO330 (das RO329 kam hier nicht zum Einsatz) kann ich problemlos Mails aus dem David Client auf den Desktop ziehen und dann weiter verarbeiten.

    Viel Erfolg beim weiter eingrenzen

    Hallo,

    vielleicht habe ich deine Frage ja nur falsch verstanden. Du möchtest den David AB zukünftig per VoiP statt ISDN verwenden? Dann ist das Stichwort VoiP-TLD und nicht VoiP Client. Statt des ISDN-TLD kann im David Administrator der VoiP-TLD eingerichtet werden (wenn mehr als eine TLD Lizenz vorhanden ist, ggf. auch mehrere), und dann werden im VoiP-TLD die SIP Zugangsdaten hinterlegt.

    Viel Erfolg

    Hallo,


    eine softwareunabhängige Variante wäre es, eine Verzeichnisstruktur gleich der aus David in Windows anzulegen, und die Mails via Drag'n'Drop aus dem David Client in diese Ordner zu ziehen. Dort entstehen dann .EML Dateien, die alle möglichen Mailclients (eben nicht nur David oder Outlook) lesen können.


    Viel Erfolg


    PS. Die Strongbox Sicherung als Archiv ist sicherlich keine gute Idee, wenn man künftig keinen David Server mehr betreiben will. Der ist aber nötig ist um das Archiv wieder lesen zu können.

    Bei einigen Nutzern werden die E-Mails normal Angezeigt, auch die Größe vom Datenanhang wird normal wiedergegeben. Leider scheinen die Dateien dann doch nicht existen zu sein.

    man müsste an den David Server mal eine Testmail schicken, und genau schauen was passiert. Werden überhaupt die Anhänge auf die Platte geschrieben (im Dateisystem von David landen die Anhänge in separaten Dateien), oder greift möglicherweise eine vorgeschaltete Firewall bereits die Anhänge ab. Es gibt viele Möglichkeiten, wo da etwas blockieren kann. Im Zweifelsfall muss sich das jemand per Fernwartung genauer anschauen, um das zu analysieren. Wenn euer Tobit Partner das nicht kann, gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

    Office 365 ist gegenüber dem Preis und der Laufzeit von z.B. Office 2019 Home&Business nach ein paar Jahren teurer, dafür hat man den Vorteil immer die aktuellste Version einzusetzen, und dass man die Lizenz auf bis zu 5 PCs dieses Benutzers ohne zusätzliche Kosten installieren darf. Da kann sich Office 365 auch rechnen, ohne die Cloud basierten Dienste zu nutzen. Wir betreuen aus genau diesem Grund inzwischen mehrere Kunden, die zwar Office 365, aber nicht den darin enthaltenen Cloud Exchange verwenden. Es gibt ja gottseidank noch ein paar Alternativen zu Cloudlösungen :)

    Darum habe ich ja geschrieben " es wäre ein Fall für den SQL Server".

    Das suchen in den Protollen ist ein echter graus. Würden die Informationen im SQL Server gespeichert werden, könnte man komfortabler und schnell per Abfrage suchen.

    Dann hatte ich das nur falsch interpretiert. Grundsätzlich könnte man leicht ein kleines Tool schreiben, welches einmal am Tag, oder einmal in der Woche die neuen Einträge aus den jeweiligen Dateien ausliest und in eine Datenbank schreibt. Mir ist gerade nicht bekannt, ob einer der üblichen Verdächtigen, die Tools für David entwickeln, so etwas fertig rumliegen haben. Ein Verbesserungsvorschlag an Tobit wäre auch eine Idee, aber nichts wo ich kurzfristig mit einer Umsetzung rechnen würde.

    Hallo, danke - aber die Faxe kommen aktuell ja als Mail mit PDF anhang an (via 3cx) Da habe ich keine .$01 Dateien.

    Hallo, ich hatte extra "auf Windows Verzeichnisebene" geschrieben. David legt Dateianhänge jeglicher Art als .$01 fortlaufend für jeden Dateianhang (.$02, .$03, usw.) im Dateisystem des Davidservers ab. Eine .$01 Datei im Faxempfangsordner kann man also z.B. auch manuell in .pdf umbenennen und ausdrucken. Es gibt natürlich auch Tools die das automatisch handhaben.

    Die Protokolle für Ein- und ausgehende Nachrichten im David Admin wurden noch nie im SQL Server gespeichert. Die Informationen liegen im Ordner \DAVID\CODE in den Dateien DAVID.REC (Eingangsprotokoll) und DAVID.LOG (Ausgangsprotokoll). Im David Admin kann man unter System/Konfigurieren/Bereinigung die Haltedauer in Tagen einstellen. Der Maximalwert, wenn bereinigt werden soll, ist 255 Tage. Soll keine Bereinigung stattfinden, wird eine 0 eingetragen.

    Der Hauptgrund ein GSM Modem statt den Tobit Backline Service für SMS benutzen zu wollen, ist meistens die SMS Flat die inzwischen für sehr kleines Geld zu bekommen sind, gegenüber nicht mehr zeitgemäßen 15 Cent zuzüglich Mehrwertsteuer je SMS bei Tobit. Wir hatten mal ein Tool, welches die SMS aus David abgefangen hat, und statt über das Tobit Gateway bzw. über ISDN über ein alternatives Gateway zu einem Bruchteil des Tobit Preises versendet hat, ist bei den Preisen für SMS Flats aber auch nicht mehr interessant.

    Hallo, auf Windows Verzeichnisebene liegen die Faxdateien als .$01 Dateien in dem Ordner in dem die Faxe empfangen werden. Wenn man den Ordner mit einem externen Tool überwacht, und jede neue Datei direkt ausdruckt, kann man das auch ohne den Umweg über ISDN realisieren. Wir haben das so bereits bei Kunden umgesetzt.

    Am Rande ist schade, dass David3 nach über einem halben Jahr hier per Forum immer noch unter "David.FX 12" läuft.

    Weil sich die Lizenznummer seit David.fx12 nicht geändert hat. Du könntest in deine David 3 Installation eine Lizenznummer einer David.fx12 Installation eingeben, und die Dienste würden normal starten. Nur Funktionen bei denen der Sitecare Status abgefragt wird, dürften versagen. Also erstens nicht für den Einsatz geeignet, und zweitens sicher auch ein Lizenzverstoß.

    Hallo,

    da ich im Rahmen von Migrationen immer wieder über das Problem "leerer Nachrichten" in David gestolpert bin, ist als "Abfallprodukt" unseres Migrationstools "dv2kerio" das kostenfreie Tool adhs (Archive Directory Health Scanner) entstanden, welches das komplette David Archive auf Einträge prüft, dessen Inhalt im Dateisystem nicht mehr vorhanden sind. Diese Prüfung nimmt unser Migrationstool schon immer vor. Das ZIP File enthält neben dem Tool auch eine PDF Beschreibung. Nach dem Scanlauf erhalten Sie ein Protokoll, dem Sie genau entnehmen können, welche Nachrichten beschädigt sind, damit Sie diese ggf. aus Sicherungen wiederherzustellen können. Link zum Tool: https://www.osterwohldt.de/down/adhs.zip

    Viel Erfolg

    Jens Osterwohldt

    Ich habe die Ankündigung ebenfalls so verstanden, dass der David Webclient (gefühlt aus dem letzten Jahrtausend) endlich modernisiert wird. Es wäre auch toll, wenn man statt bislang einer starren Vorlage für den Webclient hier zukünftig mehr Auswahl hätte. Aber ich wünsche mir aus schon seit fast 10 Jahren (so lange ich mit Tobit arbeite), dass die Anbindung von SQL Adressdatenbanken endlich serverseitig und nicht mehr am Client gelöst wird, damit die Adressdaten auch an mobilen Endgeräten zur Verfügung stehen. Wünsche über Wünsche :-)

    Bin mal gespannt was Tobit unter der neuen Schnittstelle versteht (vielleicht ein neuer WebClient )

    Weiß jemand ob ich die Datenbereinigung automatisch stoppen kann oder warum diese soooo lange benötigt.

    Die Datenbereinigung wird durch den Servicelayer durchgeführt und kann nicht separat im Taskmanager abgeschossen werden, es sei denn Du stoppst den gesamten Servicelayer. Ob das jedoch im laufenden Prozess der Bereinigung eine gute Idee ist, oder nur weitere leere Mails produziert, sei dahingestellt.


    Es kann einige Gründe geben, warum die Bereinigung soooo lange dauert. Da mir nicht bekannt ist, wie groß das betroffene David Archive ist, bzw. wie viele zig tausend Mails darin liegen, ein paar allgemeine Tipps:


    1) wenn das David Archive (das aus vielen, vielen, vielen einzelnen Dateien besteht) auf einer klassischen Festplatte liegt, lohnt es sich ggf. diese an einem Wochenende zu defragmentieren oder durch eine SSD zu ersetzen.

    2) es sollte sichergestellt sein, das kein Virenscanner das David Archive überwacht, der sämtliche Zugriffe auf die Dateien im Archive überwacht und ggf. verzögert.

    3) wenn es im David Archive Ablageordner mit alten Jahren liegen, ggf. hier die Ordnerkomprimierung aktivieren.


    Viel Erfolg :)