Posts by QWERTZ

    Hallo zusammen,

    wir haben in der letzten Woche eine Migration auf einen neuen Server in einer neuen Domäne vorgenommen. Die Übernahme haben wir per Strongbox gemacht und die david.usr manuell übernommen. Die Zuordnung zu den neuen Domänen-Usern wurde im dvAdmin auch gemacht.

    Soweit passt alles, die Benutzer können über den Client und per EAS auf ihre Ordner zugreifen.


    Allerdings sollen jetzt auch Gruppenverzeichnisse für EAS freigegeben werden. Wie gewohnt aktivieren wir den Remote Access, tragen ein kryptisches Passwort ein und hinterlegen die Benutzer unter dem Punkt "Benutzer-Freigaben".

    Hier das Problem: Da werden uns nicht alle Benutzer angezeigt. Wir können also ein paar Benutzern (natürlich darunter auch der GF) keine Rechte dafür geben.

    Das Rechte "Remote Access nutzen" ist für die Benutzer aktiv. Die Zugriffsrechte haben wir über den dvAdmin auch schon zurückgesetzt.


    Hat jemand noch eine Idee, was das sein könnte?

    Wir haben nur einen Benutzer, der mit dem Mobile Client arbeitet. Da wird doch auch nur ein david Server (in Lite-Version) installiert, oder nicht?

    Einfach genau so machen wie auf dem Hauptserver auch:

    Eigenes Verzeichnis (evtl. sogar auch Partition) anlegen, alle Benutzer-Rechte und Vererbung entfernen, david installieren und die Benutzer anlegen. Dann sollte - auch über die Freigabe - nur auf die entsprechenden Verzeichnisse zugegriffen werden können.


    ...kein Problem von Tobit <X

    Ja, sowas kann's auch geben.

    Ich sehe das hier auch nicht als Problem von Tobit, sondern als Rechte-Problem. Ich gebe ja auch auf dem Master-Server keine Zugriffsrechte für Verzeichnisse, auf die man keinen Zugriff haben soll.

    Werden denn andere Einstellungen im david Client gespeichert? Ich würde sonst vermuten, dass die dic.cfg im entsprechenden User-Verzeichnis (\\...\david\archive\user\<user-ID>\dic.cfg) defekt ist.

    Benenne mal testweise die Datei um und starte den Client neu. Die Datei wird dann neu erstellt und einige Einstellungen des Clients zurückgesetzt - darunter auch der david Notifier.


    Bleibt das dann gespeichert?

    Als Mail-Client würde ich (natürlich neben dem david3-Client) erstmal den Smart-Client empfehlen. Alternativ Outlook per EAS.

    Wenn Thunderbird genutzt werden *soll*, kannst du am besten per IMAP (Modul "Mail Access Server) die Mails abrufen und für den Versand per SMTP die Weiterleitung beim PostMan aktivieren. Am einfachsten ist es, für die SMTP-Authentifizierung die "Parameter" kryptisch zu setzen und anschließend die Remote-Access Daten zuzulassen:


    Anschließend kannst du das Postfach bei Thunderbird entsprechend einrichten (per Klick auf "Erneut testen" werden die Felder automatisch eingetragen):

    Die Message Tracking-Nachrichten werden - soweit ich weiß - nur bei Änderungen versendet. Wenn du also das Message Tracking deaktivierst, den Ordner verschiebst und wieder aktivierst, sollten die Nachrichten nicht versendet werden.

    Wie gesagt: Soweit ich weiß. Einen Versuch wäre es m.E. aber wert :-)

    Wenn du im david Admin den Benutzer öffnest, hast du da das Feld "Angezeigter Name". Der da eingetragene Name wird standardmäßig von dem jeweiligen Windows-Benutzer übernommen (steht auch in der Hilfe zu dem Feld).

    Der da eingetragene Name wird dann für den entsprechenden Eintrag bei den Internen Benutzern übernommen.

    Das sollte eigentlich kein Problem sein. Wichtig ist nur, dass die VM mindestens 4GB RAM hat, alleine wegen des SQL Servers.

    Prinzipiell ist david in der Cloud ja kein Problem, wir haben unseren dedizierten Server bei netcup mit 8GB RAM, zwei Kernen, 320GB SAS HDDs und einer GBit Anbindung. Preislich tut sich da nicht viel zwischen netcup und Azure.

    Die Clients laufen flott und auch ohne Probleme. Das einzige Manko ist wirklich, dass das Versenden von Dateien ab 5MB ziemlich lange dauert.

    Das ist so nicht ganz richtig. Wenn du in den Befehl auch noch eine Variable einfügst kannst du z.Bsp. auch noch den Original Betreff mitgeben, also in etwa so:
    @@subject Dies ist mein Autoreply Text auf die Mail mit dem Betreff %(subject)@@

    Wieder was gelernt, danke :-)

    Genau, auf unterschiedlichen Geräten sind unterschiedliche Nachrichten betroffen... Wenn man das Konto auf dem Gerät neu einrichtet, sind es auch wieder andere Nachrichten.

    Bei einem Benutzer können sogar ein paar Nachrichten direkt in seinem Eingang nicht geladen werden.

    Ich habe auch nichts Ungewöhnliches im Status Monitor oder in der ActiveSync log-Datei gefunden

    Hi zusammen,

    wir haben verschiedene Smartphones (iOS und Android Smartphones mit jeweils aktuellstem OS) über die nativen Mail-Apps per EAS an den david Server (aktuellstes Rollout) angebunden.

    Bei älteren Mails passiert es immer mal wieder, dass der Inhalt nicht geladen werden kann. Die Vorschau funktioniert, aber nach dem Öffnen der Mail wird als Inhalt nur die Meldung "Diese Nachricht konnte nicht vom Server geladen werden" angezeigt.

    Dabei ist es egal, ob der Ordner gepackt ist oder nicht. Der Darstellungszeitraum steht auf "Alle".


    Ich konnte das auch bei einem anderen david3-Server nachvollziehen.

    Die Mails sind aber noch vorhanden und lassen sich über den (smart-)Client ansehen.


    Habt ihr eine Idee?

    Du kannst beim Autoreply eine Include-Datei anhängen. In der Abschluss-Include reicht es dann, den Text "@@subject <Betreff>@@" einzutragen.

    Beachte dabei bitte, dass der Autoreply-Betreff dann statisch ist. Der Autoreply hat also dann immer den selben Betreff.

    Eine Alternative wären die FileScan Services, das ist aber deutlich umständlicher.

    Die Spalte "Größe" ist, laut Tobit, nur zur temporären Ansicht für den Administrator gedacht. Die wird bewusst jedes Mal beim Ordnerwechsel wieder ausgeblendet.

    ... und ich finde David von Tobit als sehr schlecht Produkt. Ich entschuldige mich nochmal aber das ist ein Fakt.

    Was genau ist denn "sehr schlecht"? Unsere Kunden und wir sind ziemlich zufrieden mit david - vielleicht brauchst du auch einfach nur einen Hinweis zu Funktionen, die dir fehlen. ;-)