Posts by QWERTZ

    Gibt es auch einen Workaround für E-Mail-Adressen mit Umlauten (extrem selten, den Fall habe ich aber tatsächlich gerade) ?


    Code
    mailto:schröder@mail.com


    Bei Outlook wird die Mail-Adresse korrekt übergeben. In david nicht.

    Der Modern Client kann von den besonders experimentierfreudigen nun auch als Standard eingestellt werden.

    Endlich :D Bei uns arbeiten einige schon mit dem Modern Client und es ist doch wohl ziemlich nervig, wenn ein Mailto-Link den Classic Client öffnet...



    Uuuui! Hieß es da nicht vor Kurzem noch "das ist kein Bug, das ist ein Feature"? :) Wäre ja nett, wenn die von unserer Warenwirtschaft auf den Weg gebrachten Nachrichten jetzt als Mails mit PDF-Anhang im Ausgang liegen.


    UPDATE: Klappt tatsächlich. Nice to have!

    Kann ich mich nur anschließen! Ein Problem weniger. :)

    Die scheint wohl leider ein Bug zu haben und ich muss das Mailkonto neu anlegen wenn sich Zertifikate ändern.

    Hat sich denn großartig etwas am Zertifikat geändert? CNI, etc.?

    Wäre das erste Mal, dass ich davon höre, zumal auch LE-Zertifikate standardmäßig alle drei Monate ersetzt werden.


    Unsere Zertifikate werden über LE bezogen, allerdings auf einem anderen Server als david. Die Zertifikate haben wir manuell in david eingebunden.

    Werden die Zertifikate neu ausgestellt, wird die Zieldatei, auf die david zugreift, einfach nur ersetzt und die Dienste starten neu. Bei uns gab es noch keine Probleme.


    ===


    EDIT:

    Sehe gerade, dass es um Zertifikate für den Abruf per IMAP geht. Gibt es einen speziellen Grund, wieso die Smartphones nicht per EAS angebunden sind?

    Das greift soweit ich mich erinnere auch nur bei IMAP, der Grabbingserver würde aber per PO3 abholen.

    Der MA kann IMAP und POP bereitstellen, würde also funktionieren.




    Wesentlich einfacher ist wie das bei uns schon seit fast 3 Jahrzehnten gemacht wird.
    Rechte Maustaste "verteilen..." Empfänger auswählen, fertig.

    Ja, wird von den meisten unserer Kunden auch so gemacht. Ich kann mir vorstellen, dass das Konstrukt mit der Bereitstellung über den MA und Abruf per Grabbing Server fehleranfällig sein kann...

    Achte bloß darauf, dass du dir keine rekursiven Abrufe einrichtest. ;)

    Haltet Ihr den neuen Client echt schon für ausreichend funktional um den täglich nutzen zu wollen?

    Ich persönlich finde den neuen Client deutlich angenehmer zu bedienen. Ohne den ganzen Schnickschnack, Skins, etc. habe ich auch das Gefühl, dass der Client deutlich flotter ist, wenn man von unterwegs arbeitet.

    Ein paar kleine Macken hier und da habe ich schon gefunden (veraltete Icons, Anzeigebugs, usw.), die mich aber nicht großartig stören.


    für mich fehlt beim Modern Client das er nicht mal eine saubere Transition beherrscht und somit auch nicht alle für ihn durchaus geltenden Einstellungen des alten Clients übernimmt.

    Das ist meiner Meinung nach sowieso ein großes Problem bei david. Alle Client-Einstellungen sollten zentral auf dem Server gespeichert werden. Aktuell müssen so viele Einstellungen erneut gesetzt werden, wenn sich ein Benutzer an einem anderen Client anmeldet...

    Man könnte das natürlich über Umwege lösen.

    david.usr aus dem Verzeichnis ...\david\code\ sichern, Benutzer anlegen, neue david.usr sichern, Service Layer beenden, die alte david.usr wieder einspielen, Service Layer starten.

    Wenn dann die Benutzer aktiviert werden sollen, die neue david.usr wieder einspielen.


    Dadurch bleiben für die "Übergangszeit" die Benutzerverzeichnisse vorhanden, nur eben ohne dass die Benutzer angelegt sind.


    Ich möchte aber ausdrücklich anmerken, dass der Vorgang so eigentlich nicht gewollt ist und unter Umständen andere Probleme hervorrufen kann.

    Das Problem hatte ich letztens ebenfalls. Interessanterweise nur am david Server; an einem anderen PC konnte ich mich mit dem Administrator anmelden. Am Server selbst konnte ich mich als anderen Benutzer anmelden.

    Was genau letztendlich die Ursache war, kann ich nicht sagen.

    Ich habe mich an dem Client mit einem anderen Benutzer angemeldet, dann im david Administrator für den Admin-Benutzer den AD-Admin neu hinterlegt und anschließend den Server neu gestartet. Danach hat sich beim Start des david Clients auch der Admin korrekt angemeldet.

    Hallo zusammen,


    wir haben eine Vorlage, bei der wir einige Elemente mit benutzerdefinierten Variablen eintragen. Die Variablen werden über die Frage-Variable von david ausgefüllt, wie beispielsweise Beträge oder Dokumentnummern, sodass beim Versenden der E-Mail Abfragen angezeigt werden, über welche die Werte gesetzt werden.


    In der Vorlage soll außerdem ein Hyperlink hinterlegt werden, nach dem Format "klicken Sie hier um...". Aktuell wird das Wort ("hier") markiert und per Rechtsklick > Hyperlink die URL eingefügt. Das würden wir auch gerne über eine Abfrage beim Versenden der Mail regeln.

    Ich habe herausgefunden, wie Variablen vorab definiert werden oder anhand anderer Variablen geändert werden können. Hierfür habe ich allerdings noch keinen Workaround gefunden.


    Habt ihr eine Idee, wie sich das umsetzen lässt?


    Gruß

    QWERTZ

    Vielleicht ist hier die archive.dat im Verzeichnis auf dem Server defekt.

    Ich würde die Adressdaten im david Client mal in ein neues, temporäres Verzeichnis verschieben, dann im Explorer auf dem Server in dem Adress-Verzeichnis die archive.dat löschen und anschließend im Client wieder die Einträge zurück schieben. Dadurch wird dann eine neue archive.dat erzeugt.


    Alternativ würde ich prüfen, ob die archive.dat eventuell vom Virenscanner o. Ä. beschädigt / gelöscht wird.

    Wird der Mail Relay von Tobit genutzt?

    Bei uns wurde bspw. hinterlegt, dass alles an gmail.com über den Mail Relay gesendet wird (gab mal Probleme mit unserer IP bei Google). Seit Kurzem haben wir allerdings genau den gleichen Fehler. Nachdem wir die Domain aus dem Mail Relay entfernt haben und wieder direkt versenden, kamen die Mails wieder an.

    Grundsätzlich empfängt nur der david Server die Mails. Der Client verbindet sich mit dem Server, der einem nur die Dateien anzeigt, die auf dem Server liegen. Ähnlich einer SMB-Freigabe.


    Wenn die Mails auf einem Client nicht angezeigt werden, auf einem anderen schon, klingt das erstmal für mich nach einem Problem der lokalen Installation des Clients.

    Wenn man berücksichtigt, dass das System gerade migriert wurde, würde ich wetten, dass ein Client sich noch mit dem alten Server verbindet. ;)


    Im Client kannst du über das Menü oben links > Netzwerk > david Server prüfen, mit welchem Server du verbunden bist und auch eine neue Verbindung anlegen. Da kannst du am besten mal testweise die IP des neuen Server eingeben anstelle des DNS-Namens.


    Für den Fall, dass die Mails teilweise bei dem einen Client ankommen, teilweise auf dem anderen, wird entweder ein Mail Polling (z.B. per POP3) auf dem alten Server aktiv sein, der abwechselnd mit dem neuen Server die Mails abruft und dann vom Provider löscht, oder, bei direktem Mail-Empfang, ein MX-Record noch nicht passen.


    Zu dem Screenshot aus den Diensten:

    Wenn der obere Abschnitt okay ist, sind die Listener aktiv. Der untere Abschnitt ist eher nichtssagend. Auch bei uns schlagen alle Tests fehl, obwohl alles einwandfrei funktioniert. ?(

    Im Installationsverzeichnis von david auf dem Server findest du unter (bspw.) C:\david\Util\Windows\Arcutil\arcutil.exe. Die Software nimmt die entsprechenden Änderungen vor.

    In der Software das Archive Root-Verzeichnis auswählen (C:\david\archive) und den Haken bei "Unterordner durchsuchen" (oder ähnlich, habe es gerade nicht vor mir) setzen.

    Im zweiten Reiter "Suchen und Ersetzen" den Namen des alten und des neuen Servers eingeben:

    Suchen: \\Server1a\

    Ersetzen: \\Server1\


    Dann laufen lassen. Dadurch werden die Verweise zu den Verzeichnissen und Dateien entsprechend angepasst.

    Pass aber auf, mit Arcutil kannst du auch ordentlich Schaden anrichten.

    Wenn du Hilfe brauchst, sag Bescheid. Dann können wir das nochmal gemeinsam durchgehen.