Posts by QWERTZ

    Die david ISO wurde zuletzt vor einigen Jahren geupdatet und installiert entsprechend eine ziemlich alte Version. Nach der Installation muss das entsprechende Rollout installiert werden.

    Wenn nicht zufällig jemand die Installationsdatei des entsprechenden Rollouts aufgehoben hat, bekommst du die nur direkt bei Tobit.

    aber was machen Leute die mehr als 10 Seiten haben?
    Ich finde es schon sehr dreist die ganze Zeit mit kostenlos zu werden und dann wenn viele chayns nutzen auf eine kostenpflicht zu wechseln.

    Meine Kunden haben entweder das Upgrade durchgeführt (die Kosten für die Lizenz liegen meist bei ca. einem Euro pro Monat) oder die Anzahl der Seiten reduziert.

    Die Zukunft wird zeigen, was Tobit mit den Installationen machen wird, die kein Upgrade durchführen werden.

    Ich persönlich habe nur darauf gewartet, dass das Lizenzmodell umgestaltet wird. War nur eine Frage der Zeit.

    chayns sehe ich als den kleinen Bruder von Wordpress. Entsprechend ein guter Einstieg für Unternehmen, die keine tausende Euro für Webdesigner ausgeben wollen.

    Zumal je überschaubarer und kompakter eine Webseite ist umso besser. Niemand möchte Romane auf Websites lesen.

    Ich kann verstehen, dass die Umstellung des Lizenzmodells hier Unmut verursacht. Aber: Wenn man es richtig anstellt, hat man entweder eine einfache, kostenlose Website oder eine relativ kostengünstige Website mit semi-professionellen Features, die den meisten Unternehmen absolut reichen.

    Das heißt irgendjemand wildfremdes speichert mich als Lesezeichen, und ICH muss dafür bezahlen?

    Ne, es geht wirklich um die Anzahl der Personen, die sich aktiv auf deiner Seite angemeldet haben. Die Anzahl siehst du hier:

    Über die drei Punkte kannst du auch einstellen, dass angemeldete User nach einer bestimmten Zeit automatisch entfernt werden. Das kann u. U. die Lizenzkosten senken. ;)

    Bloße Besucher sind für die Kosten irrelevant.

    dann verdient Tobit pro Monat 13 Cent mit mir durch die ganzen Verbindungen, die sie selber hergestellt haben?

    Das sind die Seiten, auf denen du dich angemeldet hast. Wenn das nicht (fast) nur Tobit-Seiten wären, würde Tobit pro Seite, sofern sie auch chanys Professional hat, 1 ct verdienen, ja.


    Es geht hierbei eher um die professionelle Nutzung der Dienste.

    Man muss bedenken, dass chayns und auch die Möglichkeiten (Personalplanung, Shops, Termine und Ticket, Publishing für bspw. Facebook und Instagram, etc.) alle grundsätzlich erstmal kostenlos sind.

    Die APIs und die Dienste der sozialen Medien, die internen Entwickler für die kostenfreien Tools, etc. kosten Tobit auch Geld. Auch wenn Tobit mit chayns den Löwenanteil eher an den Provisionen der Shops macht, können durch die Lizenzumstellung auch Kosten eingespart werden.

    Bei Seiten, die diese Dienste gar nicht oder nur in geringem Umfang nutzen, würde Tobit kaum etwas daran verdienen und daher brauchen die Seiten auch keine kostenpflichtige Lizenz. (Btw, erst ab 10 Pages wird die Lizenz benötigt.)

    Unternehmen, die größeren Umsatz über ihre Seite generieren, können von der geringeren Provision der Professional-Lizenz profitieren.

    Gruß

    Ich klinke mich da gerade mal ein mit einer dummen(?) Frage: Das ganze Thema DKIM tangiert den Anwender nur, wenn David als "echter" Mailserver fungiert, oder? Sprich, beim Versand/Empfang über Provider-Postfächer sollte das über eben jenen abgefrühstückt werden?

    Gerade gestern kam nämlich das Thema auf den Tisch, und die Doku bei Strato ist nicht 100% verständlich. Ich habe gesehen, dass Strato einen DKIM-Header in die versandten Mail einbaut, allerdings wurden bei einem Kunden diese Mails vom Empfänger trotzdem in Quarantäne geschoben - wegen eines "falsch konfigurierten DKIM". Das wiederum konnte ich bei Tests über z. B. mail-tester.com nicht reproduzieren. Alles etwas mystisch.

    Ja, genau.

    Bei Strato kann man die Einträge setzen lassen, sofern konfiguriert. Schau mal in die DNS Einträge, ob der richtige Schlüssel da hinterlegt ist.

    Ich persönlich habe mich gerade echt gefreut, dass das ENDLICH implementiert wurde. ^^

    Hallo Vincenzo, wenn du nicht über einen Smarthost senden möchtest, brauchst du keine Sende Methode anzulegen.

    Die Fehler sind typisch dafür, dass die Authentifizierungsmethoden (SFP / DKIM) fehlen.

    DKIM kann david leider noch nicht, SFP muss aber definitiv bei der Domain hinterlegt werden.

    Das sind Einstellungen, die bei dem Hoster, bei dem die Domain liegt, gesetzt werden müssen.

    Unter https://www.mail-tester.com/ kannst du eine Test-Mail hin schicken. Die Seite sagt dir dann, wie die Konfiguration deines Mailservers angepasst werden muss und welche Einträge in der Domain dir fehlen.

    Bei Fragen, sag gerne Bescheid. Wir können auch einmal zusammen über die Konfiguration schauen.

    Gruß

    D.h. es gibt von Tobit keine offiziellen Kommunikation, was sie mit dem "modern" Client vor haben ?

    Ich vermute, dass Tobit damit langfristig den Standard-Client ersetzen möchte. Aktuell wird der Client, zusammen mit dem Smart-Client, aber nur als "neue Alternative" vermarktet, wenn ich das richtig gesehen habe.

    Weiß jemand, ob das nur bei der Erstinstallation vom Modern Client so ist oder auch bei zukünftigen Updates?

    Der Modern Client ist praktisch eine zweite Software, die mit dem Update, bzw. einer Neuinstallation einmalig mit installiert wird. Danach laufen die Updates wieder über den Maintenance Service. Die Clients können unabhängig voneinander aber auch einzeln wieder deinstalliert werden.

    Nein, müsstest du dir selbst einmal anschauen und vergleichen.

    Der größte Unterschied ist die allgemeine Darstellung des Clients und ist daher persönliche Präferenz. M. E. lehnt Tobit sich mit dem Modern Client eher in Richtung Outlook, was aber kein Negativpunkt sein muss.

    Der Modern Client läuft performanter und verzichtet auf Schnick-Schnack, wie bspw. die Hintergrundbilder, etc. Die Funktionen sind aber sonst dieselben.

    Im Hintergrund hat sich die Engine ein bisschen geändert.

    Ich persönlich tendiere eher zum Modern Client, ist aber wirklich abhängig vom persönlichen Empfinden.

    Bei der Installation des Clients werden automatisch beide Varianten installiert (Modern und Classic). Der User kann dann aussuchen, welchen er nutzen möchte, wobei ich persönlich den Modern Client bevorzuge.

    Einfach den gewünschten Client als Shortcut auf den Desktop legen oder in der Taskleiste anpinnen. Und nicht vergessen, ggf. die Standardanwendung auf den Modern Client zu stellen. :)

    Bei uns ist das ähnlich. Teilweise ist es bei uns auch so, dass die Vorlagen im Editor gut aussehen und beim Empfänger die Formatierung gänzlich kaputt gegangen ist.

    Die Vorlagen, in denen wir mit Variablen arbeiten, mussten wir sogar gänzlich neu schreiben, weil der Editor beim Versenden anscheinend die Steuerzeichen der Variablen als "Ende des HTML-Headers" erkannt und den restlichen Quellcode einfach als Text mit in die Mail eingefügt hat.

    Und bloß nichts über den Editor an den Vorlagen ändern, sonst geht das Spiel von vorne los.

    Wo ist die Vorlage gespeichert? Im persönlichen Verzeichnis oder unter System > Vorlagen?

    Kannst du E-Mails in dieses Verzeichnis kopieren? Falls nicht, sieht mir das nach einem Problem mit den NTFS-Berechtigungen aus.

    Hallo zusammen,

    wir haben eine Sammeladresse (ähnlich info@domain.de), die in ein Gruppenordner geleitet wird. Die Mails werden dann per Verteilregel in den Posteingang der betroffenen Benutzer kopiert.

    Die Benutzer sollen auch mit der Sammeladresse antworten können. Dazu haben wir bei den Benutzern die Adresse als zusätzliche Absenderadresse mit der entsprechenden Absenderkennung hinterlegt, so dass sie im david Client die Absenderadresse wechseln können und auch korrekt angezeigt wird (from: info@domain.de <Info UnsereFirma>).

    Wenn die Benutzer allerdings per EAS antworten, muss per @@von die Absenderadresse geändert werden. Dabei wird allerdings die Absenderkennung nicht gesetzt (from: info@domain.de <>).

    Gibt es hier einen Befehl, um die Absenderkennung auch per EAS zu setzen?

    Versuche mal alternativ die App chayns zu installieren. Wenn du dich mit der gleichen chayns ID anmeldest, müsstest du unten den Reiter "Mail" bekommen. Wenn das funktioniert, ist mit dem Server zumindest alles okay. :D

    Kannst du das Problem vielleicht etwas genauer beschreiben? Eventuell mit einer Bildschirmaufnahme?

    Wurde irgendwas bei euch im Netzwerk geändert? Tritt das auch im Mobilfunknetz auf?

    Moin, ganz kurz gefragt: Wenn man den Modern Client unter Win11 als Taskleistenverknüpfung einrichtet und per Klick darauf startet, dann wird bei mir nicht etwa die originale Verknüpfung als "aktiv" bzw. "gestartet" angezeigt (in Form eines kleinen Strichs darunter), sondern das Symbol erscheint ein zweites Mal ganz rechts in der Taskleiste.

    Kann ich auch unter Windows 11 nachvollziehen. Hängt wohl mit der Option "Mehrere Instanzen erlauben" (Optionen > Ansicht) zusammen.

    Interessanterweise hat auch die Einstellung "SysTray-Symbol anzeigen statt david Client beenden" auch keine Auswirkung mehr...

    Der Faxware Drucker macht nichts anderes, als das Dokument an den david Client für den Versand über die Fax-Schnittstelle zu übergeben.

    Der Versand wird letztendlich dann über david durchgeführt.

    Das ist vergleichbar damit, eine neue E-Mail schreiben zu wollen, aber den Client dabei nicht zu öffnen. ;)

    Ergo: Nein, das lässt sich nicht verhindern, weil der Client dafür erforderlich ist.