Posts by flicflac30

    Hallo,

    ich habe mal wieder ein merkwürdiges Problem.
    Bis dato haben alle User die Textbausteine unter Ressourcen genutzt. Da diese mittlerweile etwas viel geworden sind und immer nur ein Teil von den Usern genutzt wird, sollten diese jetzt in die persönlichen Textbausteine verteilt werden. Das funktioniert auch top, jedoch ist bei einem User der persönliche Ordner für Textbausteine als Verknüpfung auf einen anderen User angelegt. Warum auch immer...
    Diese Verknüpfung kann ich löschen. Wenn ich einen neuen Ordner "Textbausteine" anlege funktioniert das aber nicht. Auch wenn ich den Ordner beim Anlegen "txtmdl" nenne. In der Archivstruktur wird nur ein Ordner mit einer Nummer angelegt.

    Wie kann ich dem User wieder einen persönlichen Textbaustein-Ordner erstellen welcher auch auf das Verzeichnis "txtmdl" verweist?
    Ist natürlich ausgerechnet der Chef...

    Danke
    Holger

    Hallo, ich habe mal wieder eine Frage.
    Der Kunde möchte gern lokal auf dem Client-PC gespeicherte Dateien (HTML oder Text) automatisch als lesbaren Text in ausgehende Mails einbinden.
    Da gibt es wohl einen @@-Befehl wenn ich mich recht erinnere, aber meine Versuche schlagen fehl.
    Hintergrund:

    Ein anderes Programm generiert in unregelmäßigen Abständen gewisse Textausgaben (Format als HTML oder TXT wählbar, Extension frei einstellbar), gespeichert in einem Verzeichnis, wird immer wieder überschrieben. Diese sollen als sofort lesbarer Text in die Mails eingebunden werden, nicht als Anhang. Optimal wäre natürlich HTML wegen der Formatierung. Das soll nur bei fünf von 25 Clients erfolgen.
    Also Mailaufbau wie folgt:
    Anrede
    Mailtext
    eingebundener Text aus Datei
    Signatur

    Gibt es da eine Möglichkeit? Vielleicht sehe ich auch den Wald vor lauter Bäumen nicht oder falsche Syntax oder...

    Danke
    Holger

    Hallo
    Das Thema gab es schonmal, finde es aber nicht mehr, sorry. Aber da stand nur das was wir auch eingestellt haben.
    User B antwortet auf eine Mail aus dem Eingangsordner User A (Hauptadresse). Die Antwort soll automatisch mit dem Absender User A (Empfängeradresse) erfolgen.
    Bei 2 Benutzern (D und E) funktioniert das seit Jahren problemlos. Die Mailadresse von User A ist bei User B und C bei ausgehenden Adressen eingetragen, identisch wie bei User D und E. Nur leider wird bei User A und B nicht automatisch die Empfängeradresse als Antwortadresse gesetzt, es wird immer unter der eigenen Adresse geantwortet und der User muss die Absenderadresse auswählen.
    Gibt es da noch eine Stelle wo ich suchen kann?
    Gruß flic

    Hallo
    User Büro2 und User Büro3 löschen bestimmte Mails. Die landen im Papierkorb des jeweiligen Users. Um ggf. nochmal etwas nachvollziehen zu können, soll der Inhalt der beiden Papierkörbe in den Papierkorb von Büro1 verschoben werden um nicht mehrere Papierkörbe durchsuchen zu müssen. Mit den Ausgangsordnern funktioniert das wunderbar, aber bei dem Papierkörben greift die Regel nicht.
    Gibt es da noch eine Möglichkeit?
    THX
    flic

    BlackShadow
    Danke für die Info. Ich denke ich habe jetzt halbwegs verstanden.
    Ich mache das nebenbei und kann nur abends agieren/reagieren .
    Vorgehensweise (bitte korrigieren wenn falsch).

    1. ) Beim email-Provider (Mittwald) lege ich eine Subdomain mail.xyz.de an.
    2. ) Unter dieser Subdomain trage ich dann unsere feste IPv4 ein



    2a.) Muss noch was im MX eingetragen werden?


    3.) Bei der Telekom trage ich dann die neu erstellte Subdomain als rDNS ein.

    4.) Muss die neue Subdomain noch irgendwo im David hinterlegt werden (z.B. Postman-SMTP-Host)?
    Wir pollen aller 2 min per Grabbingserver und holen die Mails via POP3 ab (darf definitiv keine Mail verloren gehen). Der Versand geht dann automatisch. Postman macht selbst keine Verbindung auf.

    Am Freitagabend schalte ich David temporär ab und mache eine Vollsicherung vom Windows-Server wegen Aufrüstung und Umstellung von Essentals auf Server Standard. Der Server und David sollen am Samstag gegen Mittag wieder laufen und der Mailverkehr muss dann wieder sauber funktionieren. Da wäre Freitagabend der Zeitpunkt die Einträge zu machen, damit zwischenzeitlich Alles bei den anderen DNS-Servern ankommt. Liege ich da richtig?

    Gruß flic

    Hallo
    Wir haben bereits Antwort von t-online erhalten (Auszug):

    "

    Unseren Anforderungen würde es genügen, wenn Sie den PTR-Record (rDNS) für Ihre IP-Adresse auf einen Hostnamen in einer Ihrer Domains ändern.

    Denken Sie bitte daran, dass der reverse Lookup (der PTR-Record) auch tatsächlich ein Hostname des Systems sein muss."


    Ok, Sinn und Zusammensetzung habe ich bereits verinnerlicht. Aber irgendwie habe ich eine meiner (vielen) Verständnis-Blockaden...

    Alle Einstellungen für den Versand gehen über Garbbingserver, Postman ist deaktiviert, mE über unseren Provider.
    Basis Windows Server 2019 mit David.
    Wo, zum Teufel, muss ich rDNS eintragen?
    a) beim Provider?
    b) im DNS vom Windows Server (reverse lookup)?
    c) im David?

    Sorry wenn es lächerlich klingt, aber ich blicke es momentan absolut nicht.


    Momentan enthält rDNS "xyz12345.dip0.t-ipconnect.de". Sollte dann wohl "mail.Domainname.de". enthalten. Aber auch hier die Frage, wo ich das generieren und eintragen muss.

    Danke
    flic

    cossys
    Danke für den Tipp. Scheint so als wäre unsere (feste TELEKOM) IP auf der Blacklist gelandet.

    Zusatzinfo:

    (1) Connecting to server 194.25.134.8 on port 25

    (1) Connection established (1340)

    :1: 554 IP=W.X.Y.Z - A problem occurred. (Ask your postmaster for help or to contact tosa@rx.t-on

    (1) SMTP Server: Not ready!

    :1: RSET

    (1) SMTP Server: Reset Error!

    (1) Mail Transmission aborted


    Ich habe mich mal an tosa@rx.t-online.de gewandt dass sie unsere IP löschen..

    Gruß flic