Posts by Micha2810

    Aktueller Stand:

    Nach Deaktivierung von SMB1 und Aktivierung von SMB2(war deaktiviert) bei den Systemen wo das Problem aufgetreten ist, funktioniert nun das Verschieben blitzschnell.

    Soweit so gut, aber:

    Wenn ich bei den Systemen, bei denen die Verzögerung nicht auftritt, SMB1 deaktiviere und SMB2 aktiviere, bekommt der Server massiv Probleme. Das Hochfahren dauert sehr lange und diverse Dienste können nicht gestartet werden. Es kommt dann auch eine Meldung zu RDS-Lizenzen, daß die Benutzer in 60 Min. abgemeldet werden. Im Ereignis-Log sind etliche Fehlermeldungen.

    Ich habe nun dort SMB1 wieder aktiviert. Komische Sache...

    Wie ich erfahren habe, besteht das Problem bereits seit ca. einem Jahr (Anfang Februar 2021). Die Funktion wurde aber bei dem System selten genutzt, jetzt aber öfter. Ich habe nun andere Installationen geprüft und festgestellt, daß der Effekt bei weiteren drei Systemen auftritt. Darunter eine relativ neue Installation mit noch sehr wenig Nachrichten und nur 2 Benutzern. Jedoch tritt bei ähnlichen (fast gleichen) Installationen der Effekt nicht auf. Sehr merkwürdig...

    Es wäre noch zu erwähnen, daß es sich um Terminalserver-Installationen mit UltraThin-Clients handelt.

    Ergänzung:

    Es gibt neue Erkenntnisse!

    Ich habe festgestellt, daß der Zugriff auf das david-Verzeichnis über die NW-Freigabe auf den Systemem wo das Problem auftritt langsam ist. Will man das david-Verzeichnis öffnen dauert das ca. 4 Sekunden. Bei anderen Systemen geht das sofort. Es macht keinen Unterschied, ob über den Servernamen oder IP (\\Server08\david, \\192.168.0.108\david). Ist man einmal im david-Verzeichnis ist der Wechsel in andere Unterverzeichnisse schnell. SMB 1.0 ist auf allen Systemen aktiviert.

    Da es sich um TS-Systeme handelt gibt es keine weiteren Freigaben, wo ich vergleichen kann.

    Der Zugriff über C:\prog\david ist jedenfalls schnell.

    Hallo david-Gemeinde!

    Ich habe folgendes Problem: Das Verschieben von Nachrichten von einem Archive in ein anderes ist sehr langsam. Die Verzögerung liegt bei ca. 10-15 Sekunden. Wenn man währenddessen auf etwas klickt kommt "keine Rückmeldung" und die Darstellung wird "grau". Es spielt keine Rolle wir groß die Archives sind (ob da 1000 Nachrichten sind oder nur 10).

    Den Virenscanner habe ich zum Test deinstalliert und auch die Firewall/Defender deaktiviert. Es hat aber nichts gebracht. Windows und david sind aktuell.

    Platform: Server 2019 Std. als VM auf einem vmware host 6.7

    Andere Vorgänge im david sind schnell. Bei anderen Anwendungen ist auch nichts auffällig.

    Hat Jemand den Effekt einmal gehabt bzw. hat Jemand eine Idee was die Ursache sein kann?

    Hallo,

    ich möchte PDF-Dateien importieren. Es gibt ja die Möglichkeit per drag&drop, möchte aber daß eingescannte Dokumente automatisch importiert werden.

    Dazu habe ich einen filescan-job angelegt. Die PDF-Datei wird gelesen und als email mit Anhang gespeichert. Wenn diese nun als Email versendet werden soll, gestaltet sich das umständlich. Über die Funktion als Email versenden wird diese als .eml angehängt.

    Bei der Version per drag&drop wird nur die PDF-Datei angehängt.

    Deshalb ist es das Ziel per filescan die PDF-Datei in der gleichen "Form" im Archive abzulegen. Bislang bin ich aber nicht dahinter gekommen welche @@-Befehle hier zu verwenden sind. Hat da Jemand Kenntnis?

    es grüßt

    Micha

    K: ist ein lokales physikalisch separates Laufwerk auf dem nicht das Betriebssystem läuft.

    Evtl. liegt es daran daß ich zwei Bildschirme habe!?, vor dem R275 hatte ich da aber keine Probleme.


    Ergänzung:
    Ich habe eben das Hotfix installiert. Jetzt funktioniert die Funktion wieder.

    Ich habe jetzt den Client und den SL neu gestartet - Problem besteht weiterhin.
    Es gibt eine Zugriffsverletzung und irgend ein Problem mit dem Dateinamen.


    Product.............: david®
    OS -Version.........: 6.1.7601 (Service Pack 1) 0x100-0x1
    Exception Type......: Access Violation
    Module..............: K:\Program Files (x86)\Tobit InfoCenter\DVWIN32.EXE
    Address.............: 007B62CE
    Command Line........: "K:\Program Files (x86)\Tobit InfoCenter\DVWIN32.EXE"
    Parent..............:


    EAX=00DB281C EBX=FFFFFFFF ECX=00000000 EDX=0065004E
    ESI=15A05C70 EDI=15BC5CD8 EBP=0176F138 ESP=0176F114
    CS=00000023 DS=0000002B ES=0000002B SS=0000002B FS=00000053 GS=0000002B


    Code................: c0000005
    Flags...............: 0
    Data................: 0
    Nested..............: 0


    K:\Program Files (x86)\Tobit InfoCenter\DVWIN32.EXE [K:\Program Files (x86)\Tobit InfoCenter\DVWIN32.EXE] (12.0.0.7190)
    C:\Windows\SysWOW64\ntdll.dll [C:\Windows\SysWOW64\ntdll.dll] (6.1.7601.23915)
    C:\Windows\syswow64\kernel32.dll [C:\Windows\syswow64\kernel32.dll] (6.1.7601.23915)
    ...
    ...
    ...
    C:\Windows\System32\dsound.dll [C:\Windows\System32\dsound.dll] (6.1.7600.16385)
    C:\Windows\System32\MMDevApi.dll [C:\Windows\System32\MMDevApi.dll] (6.1.7601.17514)
    C:\Windows\system32\AUDIOSES.DLL [C:\Windows\system32\AUDIOSES.DLL] (6.1.7601.23471)
    C:\Program Files (x86)\Common Files\Microsoft Shared\Ink\tpcps.dll [C:\Program Files (x86)\Common Files\Microsoft Shared\Ink\tpcps.dll] (6.1.7600.16385)
    007B62CE (DVWIN32): (filename not available): CIcon::CIcon
    007B63CB (DVWIN32): (filename not available): CIcon::CIcon
    007D0FB5 (DVWIN32): (filename not available): CIcon::CIcon
    007C9934 (DVWIN32): (filename not available): CIcon::CIcon
    0079DF14 (DVWIN32): (filename not available): CIcon::CIcon
    00749DDF (DVWIN32): (filename not available): CIcon::operator HICON__ *
    007C59F8 (DVWIN32): (filename not available): CIcon::CIcon
    0076EA64 (DVWIN32): (filename not available): CIcon::operator HICON__ *
    00975D8B (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::Empty
    00976F24 (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::Empty
    00AB4233 (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::GetLength
    00724B40 (DVWIN32): (filename not available): CIcon::operator HICON__ *
    00724BA2 (DVWIN32): (filename not available): CIcon::operator HICON__ *
    76FEE40C (ntdll): (filename not available): RtlInitUnicodeString
    76FEE172 (ntdll): (filename not available): RtlAllocateHeap
    00657E2D (DVWIN32): (filename not available): CProgressDialog::Show
    0098AA57 (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::Empty
    0098A947 (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::Empty
    0076C6F0 (DVWIN32): (filename not available): CIcon::operator HICON__ *
    0098A9B9 (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::Empty
    0098A9E1 (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::Empty
    009720CB (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::Empty
    0097285D (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::Empty
    751662FA (USER32): (filename not available): gapfnScSendMessage
    75166D3A (USER32): (filename not available): GetThreadDesktop
    751677C4 (USER32): (filename not available): CharPrevW
    75167BCA (USER32): (filename not available): DispatchMessageA
    0068156F (DVWIN32): (filename not available): CProgressDialog::Show
    0097F0A8 (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::Empty
    00B280C1 (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::GetLength
    00AAFD2A (DVWIN32): (filename not available): CTextStream::GetLength
    766C336A (kernel32): (filename not available): BaseThreadInitThunk
    76FF98F2 (ntdll): (filename not available): RtlInitializeExceptionChain
    76FF98C5 (ntdll): (filename not available): RtlInitializeExceptionChain

    weiteres Problem mit dem 275er Rollout:

    wenn man eine neue Nachricht über "Neu" erstellen möchte, so wird die hinterlegte Vorlage nicht richtig angezeigt. Die Schrift ist teilweise vergößert/verschoben und die Farben stimmen nicht inkl. Hintergrund.

    Das gleiche beim Antworten und Weiterleiten.

    Wenn man die Vorlage aus dem Vorlagenarchive öffnet wird diese noch korrekt angezeigt!

    Jemand eine Idee oder ein neues Feature?

    Also mir fallen drei Ursachen ein:
    1. Virenscanner (TrendMicro kenne ich bedientechnisch nicht, ist es sicher daß es ausreicht auf manuell zu stellen um diesen zu deaktivieren?)
    2. Kein Schreiben in den Temp-Ornder möglich, z.B. kein ausreichender Festplattenspeicher, kann einfach überprüft werden, indem in diesen z.B. 1GB Daten kopiert werden. Den Temp-Ordner kann man durch Eingabe von %temp% im Explorer aufrufen.
    3. Der RST-Treiber macht Probleme. Unter Programme suchen und deinstallieren (Intel Rapid Storage Manager). Habe ich aber bislang auf (Marken-)Servern nicht gesehen.

    es grüßt
    Micha

    Daaaaaanke! :thumbup:

    Nach der Anpassung funktioniert das Programm einwandfrei.

    Ein kleiner Schönheitsfehler ist mir aber noch aufgefallen. Nach dem Save() mit VT_STORED_OBJECT fehlen die eingebetteten Bilder/Logos - auch auf Dateiebene. Der Originaltext ist auch nicht mehr aufrufbar. "Normale" Anhänge bleiben erhalten.
    Ich habe einmal im TIC den Editor auf den Bearbeitungmodus eingestellt. Nach einer Änderung und Abspeicherung fehlt auch hier danach der Originaltext. Die eingebetteten Bilder sind jedoch noch vorhanden und werden in der Dateiliste bei der Beschreibung mit cid: gekennzeichnet.

    Muß man noch irgend etwas beachten oder sogar ein bug? Geändert wurde nur der Betreff.

    Ansonsten habe ich die Idee die Dateien auf Dateiebene zu sichern und danach wieder herzustellen/umzubenennen. Über den Explorer habe ich das erfolgreich getestet.

    es grüßt
    Micha


    btw: ich habe herausgefunden daß man über die API auch die Bereinigung steuern kann (purging)

    Wenn das Programm ausgeführt wird, verschiebt es die Emails (eine oder mehrere) aus dem Personal-Archive in Drafts. Fülle ich das Personal-Archive wieder mit Emails und führe das Programm aus, so werden die Emails nicht mehr verschoben. Nach der Bereinigung geht es wieder.

    Mit dem Transfer-Beispiel aus der API-Doku 1:1 kopiert, der gleiche Effekt. Den übrigen Code habe ich auskommentiert.

    Nach weiteren durchgeführten Tests wird es noch kurioser. Ich gebe ja die Betreffzeile auf der Konsole aus. Bislang habe ich ein und die selbe Email mehfach in den Quellordner kopiert. Beim verwenden unterschiedlicher Emails ist mir bei der Ausgabe aufgefallen, daß die Betreffzeile vom letzten Programmdurchlauf angezeigt wird. Also von der Email die bereits verschoben wurde!?

    Als nächstes habe ich die Schleife entfernt und unter vID.lVal einen festen Wert angegeben. Es verhält sich dann so, daß es mit der einmal verwendeten Nr. nicht mehr funktioniert bzw. auf die bereits verschobene Email zugreift. Ich bin davon ausgegangen, daß die Nr. nach dem Verschieben angepaßt wird bzw. auf die Nummerierung immer bei 0 beginnt.

    Vielen Dank Basti!

    Das hat an für sich funktioniert. Aber nur ein mal.
    Ich habe dann noch die Transfer-Funktion entdeckt und bin mit dieser aber zum gleichen Ergebnis gekommen.
    Es ist so als ob alles korrekt ohne Fehler ausgeführt wird, aber die Mails in Wirklichkeit noch am gleichen Ort sind.

    Ich bin nun darauf gekommen, daß wenn die Bereinigung ausgeführt wurde und der Client (der auf der gleichen Maschine läuft) neu gestartet wurde es wieder für ein mal funktioniert.
    Ist der Client auf einer anderen Maschine gestartet reicht es aus die Bereinigung durchzuführen. Die Bereinigung läuft hier komischerweise länger.

    Muß man nach jedem Transfer-Vorgang die Bereinigung ausführen? Kann ich diese über eine C++ Funktion starten?

    Micha


    Hier der Teil der die Transfer-Funktion betrifft (mit noch etwas unbeholfenem Umgang mit UNICODE):

    Hallo,

    ich habe eine kleine Anwendung in C++ geschrieben, die bestimmte Emails modifiziert. Das funktioniert soweit. Nun möchte ich diese Emails in ein anderes Archive verschieben. Aus der API-Doku werde nicht ganz schlau. Es gibt da "Move" aber irgendwie scheint das nicht das richtige zu sein!? Per Client-Script habe ich es hinbekommen, möchte es aber in der Anwendung einbauen.

    Hat Jemand eine Idee?


    es grüßt
    Micha