Posts by rok

    Hallo!


    Ich habe folgendes Setup:

    - Workstation (Standalone) mit ISDN-Karte und David.FX 12

    - Terminal Server (Windows 2016 Standard) mit WaWi


    Die WaWi soll nun Faxe versenden können. Das macht Sie mit einem integrierten Druckmanager, welcher Flatfiles einliest und diese an einen (vom WaWi-Hersteller geforderte) Fax-Image-Drucker sendet.

    Ich kenne mich damit leider nicht aus. Was muss ich hier einrichten, damit die WaWi die Faxe an den David übergibt? Habe ich überhaupt die Möglichkeit einen Fax-Image-Drucker einzurichten? Wie mache ich das? Muss das auf dem Terminal-Server erfolgen, oder auf der Workstation? Muss hier für jeden User ein Account eingerichtet werden? Es genügt doch IMHO nur ein Account?


    Es soll über David.FX 12 lediglich die Faxe aus der WaWi versendet werden, keine weitere Kommunikation, auch kein Empfang.


    Danke schon einmal im Voraus!

    Vielen Dank für die Info!

    Darf ich hier noch etwas ins Detail gehen?

    Die WAWI wird per Terminalserver (Win2016 Standard) eingesetzt, darauf zugegriffen wird per Terminal Client (RDP). Von hier aus soll jetzt der Druckauftrag an das Fax ausgelöst werden. Klappt dass dann immer noch mit einem User, oder muss das pro User lizenziert werden? Wie gesagt, die User wollen mit Fax eigentlich nicht wirklich etwas zu tun haben (benötigen keinen Eingang, oder Verwaltung, o.ä.). Muss dann das Infocenter installiert sein? Ich glaube schon, weil doch damit der Druckertreiber installiert wird, oder?

    Hallo!

    Wir nutzen noch auf einer Win XP Büchse den Faxware 7 Server mit einer AVM B1. Das Ding verschickt lediglich Faxe (Angebote, Auftragsbestätigungen) im Auftrag der WAWI. Sonst nutzt niemand die Software oder das Infocenter.

    Jetzt ziehen wir die WAWI auf eine W2016 Maschine und benötigen dort einen Faxdruckertreiber (derzeit gibt es den nur für Win XP und 2000). Gibt es den irgendwo zum Download, oder müssen wir hier deswegen die Software upgraden (auch wenn das das sinnvollste ist)?

    Ich habe evtl. schon eine Lösung gefunden, teste aber noch, ob es klappt:

    • Jeder User bekommt seine eigene E-Mail Adresse eingetragen
    • In den Eigenschaften des Benutzers (Allgemein) kann man weitere E-Mail Adresse anlegen. Hier trage ich nur für den Postausgang die alle@domain.de ein.

    Damit bekommt der User, wenn er eine Mail neu schreibt, direkt über das "An-Feld" ein "Von-Feld" und wählt hier seine Absenderadresse aus.

    Hallo!
    Ich habe eine merkwürdige Anforderung für das Mailhandling und weiß nicht, wie ich es richtig einstellen soll.
    Es gibt:

    • User1
    • User2

    und es gibt Mailadressen:

    • Jetzt soll es so sein, dass Mails die an alle@domain.de gehen, im Ordner "Unverteilt" landen.
    • Mails an die jeweiligen User sollen in die Eingangspostfächer der User verteilt werden.
    • Die User sollen aber per Standard mit dem Account alle@domain.de versenden, außer es wurde direkt an den User (user1@...) gesendet.


    Ich habe schon verschiedenes ausprobiert. Wenn ich keinem eine E-Mail Adresse zuteile, dann geht auch alles brav in "Unverteilt".
    Aber versendet wird mit "Windows-Benutzername@Domäne", was keine gültige E-Mail ist.
    Trage ich nur die entsprechende User-E-Mail in den Benutzer ein (User1: user1@domain.de), dann klappt der Empfang auch soweit, nur wird immer mit dem privaten versendet, es sei denn, man setzt den Haken beim Versenden (man wird separat gefragt, ob mit der eigenen oder mit der zentralen Adresse versendet werden soll). Das wäre ein Workaround, was dem eigentlichen Wunsch nahe kommt. Problem ist hier, dass wenn eine neue Mail erstellt wird, diese grundlegend mit der User E-Mail versendet wird, ohne nochmal zu fragen. Würde hier auch die Abfrage kommen, wäre das auch schon eine Lösung.


    Dem User beide Adressen zuzuordnen (user1@domain.de, alle@domain.de) löst das Problem der Absenderkennung, erzeugt aber das Problem, das eingehende Mails immer beim ersten User im Eingang landen und nicht in Unverteilt.


    Weiß jemand Rat?