Posts by wulff

    Hallo Vanessa,


    interessante Info für den einen oder anderen hier im Forum, wo ja auch immer mal wieder eine Migration diskutiert wird. (Tun das nicht alle David-User irgendwie?)


    Wennich es so lese: Welchen Vorteil bietet es euch denn, dort zu Exchange zu migrieren?

    Zum einen inhaltlich, zum anderen seitens der Administration und zum dritten:


    Wie immer, was kost' uns der Spaß...

    Die Lizenkosten (ich nehme an, die Maschine steht bei im Haus) sind dann wahrscheinlich auch nicht unerheblich... 80 User ist ja auch schon ein kleinwenig Geld...


    Auch sind dann Nebenkosten wie neue Server und Administrationskosten ja auch durchaus einzubeziehen.


    Generell ist die Mailverschlüsselung halt ein Krampf. Noch größer ist der Krampf aber wenn die Zertifikate auf den Clients liegen.

    Bei Clientverschlüsselung frage ich mich auch:


    Was ist wenn der Client mal weg ist (Nutzer ausgeschieden oder so....) und wir dann 10 Jahre aufbewahren müssen .


    Grundsätzlich:

    Weiter die Frage: Was passiert eigentlich bei einem Systemwechsel? (Siehe andere Threads hier im Forum...): Wenn ich dann verschlüsselte Mails auf einen Kerio oder O365 oder was auch immer umziehen lasse: Was passiert dann eigentlich mit verschlüsselten Mails?

    Hmm, aus Endkundensicht hört sich das alles mies an.


    Wir haben auf der Sucher nach einem Partner vor einigen Jahren damals auch schon festgestellt, dass die viele Handler in der Umgebung noch auf der Partnerliste stehen, aber auf Nachfrage lieber nicht mehr vermarkten. Ja, eine Lizenzerweiterung nimmt man dann mal mit, aber so richtig... Umziehen auf neuen Server? Wenn es den sein muß...


    Fand ich damals eher befremdlich, hat mich aber dann nicht gestört, weil wir einen Fachhändler gefunden haben, der uns betreut. Wobei ich ja auch zugeben muß, dass er an uns a-ußer Sitecare- nicht viel verdient. Die Updates installieren sich quasi selbständig, neue Lizenzen benötigt man auch nicht jeden Monat.


    Da verstehe ich euch Händler natürlich vollkommen, dass die fehlenden SiteCare-Margen schon wehtun...


    Wäre eigentlich schade, wenn man Tobit aufgeben müßte. Auch wenn es manchmal nicht ideal ist: Aber es läuft eben einfach recht stabil, bei uns seit ca 2002 oder 2003 schon....

    Hallo Qwertz,


    Danke für deine Antwort.


    Das waren beides unterschiedliche Absender sowie unterschiedliche Empfänger.


    Ich kann auch nur so vermuten, wie du beschrieben hast.


    Bei einem Empfänger hat es dann nach einer halben Stunden wieder funktioniert, der andere Empfänger wurde dann 3-4 Stunden später neu versucht, da ging es auch wieder.


    Da der Mailverkehr sowohl auf unserer Providerseite sowie aus dem David heraus an alle anderen externen Empfänger lief und läuft, vermute ich mal eher Empfängerprobleme.

    Kann natürlich sein, dass die beiden den gleichen Provider haben und uns daher ein Schnippchen geschlagen haben.

    Moin,


    bei uns taucht heute bei einigen Mailempfängern folgendes Problem als Fehlermeldung auf: (Externe Mail per Pop versandt(


    Da die Antwort wohl vom Provider kommen muß (Absender "mailer-daemon@kundenserver.de"), ist hier 1und1, ist mir nicht klar, was da los ist.


    Es sind auch nicht alle Ausgangsmails betrooffen, nur einige, auch nicht an allen Arbeitsplätzen aufgetreten. Weiß da einer Rat?


    Danke




    This message was created automatically by mail delivery software.

    A message that you sent could not be delivered to one or more of

    its recipients. This is a permanent error. The following address(es)

    failed:

    <rXXX@Empfänger.de>

    Reason:

    multiple delivery attempts failed

    --- The header of the original message is following. ---

    Received: from [192.168.0.4] ([unsere.feste.ip]) by mrelayeu.kundenserver.de

    (mreue010 [212.227.15.167]) with ESMTPSA (Nemesis) id

    1MXGak-1gcRCi1Zvi-00Yjwp for <rXXX@Empfänger.de>; Wed, 06 Feb 2019

    15:39:42 +0100

    Received: from 192.168.0.4 [192.168.0.4] by 192.168.0.4 with David.fx (0523.474749494847474D4F51);

    06 Feb 2019 14:39:42 UT

    From: "ABC DEF" <ABCDEF@ABSENDER.DE>

    Subject: MAREON

    To: <rXXX@Empfänger.de>

    Date: Wed, 6 Feb 2019 14:39:42 +0000

    Priority: normal

    X-Priority: 3 (Normal)

    Importance: normal

    X-Mailer: david by Tobit.Software, Germany (0523.474749494847474D4F51), Mime Converter 101.20

    X-David-Sym: 0

    X-David-Flags: 33554432

    Disposition-Notification-To: ABCDEF@ABSENDER.DE

    Return-Receipt-To: ABCDEF@ABSENDER.DE

    Message-ID: <DIIE.000009F8060AD04B@192.168.0.4>

    MIME-Version: 1.0

    Content-Type: multipart/related;

    type="multipart/alternative";

    boundary="----_=_NextPart_000_060AD04B.5C5AFFBE"

    X-Provags-ID: V03:K1:fnhBjEZVl9/6Oc4QwdlE8jCFNhFp1wmsPr0F5GqzVO2mPUSQL+o

    kh+yZEbZl6uv1DnzGY2/9kA3lmevyC/IHcUNR0vfDcEh2G1OGT5NofofgORjjhbBnsCkWml

    gBdXiPPM81tjl2epRAFo8/XmNAY+pMU+J22RUfzcXYw0hlnwHqQQWWVq/vrQLUvQthFpiXA

    1Ht3hBX1NmRAKEWNhEKcQ==

    Danke Caddo und Stylistics für eure Infos , werde mich da mal dran machen. Obwohl die Systemsteuerung unter Win10 nicht immer mein Freund ist.... <X


    Da der Techniker eben auch Excel und Word mit Cloud gelegentlich nutzt (auch noch mit irgenwelchen Makros drin), ist das Outlook eben schon da. Dann eher Outlook statt MSMail.

    Ja, Testversion ist mir schon klar, auch, dass ich es abonieren muß, auch.


    Soll sein:

    Ein Außendienst-Techniker will auch seinen David-Account auf dem auswärts benutzen Notebook sehen. Bisher arbeitet der für Mail etc. mit Tablet oder Smartphone, ist natürlich etwas kompliziert, damit Dateien mal zu senden, die sich auf dem Notebbook befinden.