David UWP/WinRT Zukunftsfähigkeit?

  • Hat jemand schon mal von Tobit etwas bzgl. Umstellung auf WinRT bzw. Windows Universal Architecture gehört?


    Grundsätzlich basiert DavidFX 12 auf einigen native Win32-Komponenten und .NET 2.0 32-Bit Technik.

    Soweit sich Microsoft jedoch geäussert hat, wollen die Win32 und Win64 (x64) sowie ältere Managed .NET Apps langsam in Richtung UWA-Platform ablösen. Natürlich vor allen weil Microsoft diese Sorte Apps, Geräteüberbgreifend auf verschiedenen Gräten deployen und damit bei jedem Download abkassieren kann (Windows Store Gebühren). Auch das Deploymentformat ändert sich. Statt Exe und MSI-Installer gibt es dann Packages mit *.appx Endung.

    Die Technik (die auf WinRT basiert) ist eigentlich schon nicht mehr neu. Microsoft fängt jedoch nun offenbar an Nägel mit Köpfen zu machen - siehe hier https://windowsarea.de/2018/02…eutet-es-fuer-windows-10/ 

    Demnach gibt es dann Win32 App Support nur noch für Pro und Enterprise Editionen als "Optionales Feature". Das dürfte auch für alle Non-Roslyn (.NET Core) .NET Anwendungen gültig sein, wie z.B den David FX 12 Client.