Paybit

  • Hallo,


    ich wollte mal Eure Meinungen zu dem Paybit Zeugs von Tobit hören.


    Also meine Meinung und die von meinem Chef dazu ist, das das alles großer Mist ist. Der Trend bei Tobit ist scheinbar die Fachhändler auszubooten. Wir als Fachhändler sollen dem Kunden einen Kredit gewähren, in dem wir bei Tobit Paybits kaufen und diese den Kunden zur Verfügung stellen. Und die kaufen dann vielleicht irgendwann mal ein Update oder sonst was. Außerdem bleibt da noch die rechtliche Frage mit der Umsatzsteuer.


    Auch die Kunden haben uns schon gesagt das Sie den Mist nicht wollen. Lieber eine klare Bestellung mit Bestätigung und anschließender Lieferung und Berechnung.


    Wie steht Ihr dazu?


    MFG
    Jens

  • Hi!


    Ganz meine Meinung...


    Sogar ich als TAR muss erst mein Konto aufladen und kann dann das Update über die PayBit kaufen. Schön ist zwar, dass ich die Lizenz sofort bekomme, aber dafür muss ich mir die Rechnung etc. immer selbst ausdrucken und bekomme auch noch "nur" 16,25% Provision. Wenn ich bei meinem Distributor eine VirusProtection Liznezkarte Kaufe habe ich 25%. Irgendwie kann jemand nicht rechnen...


    Kein Kunde von mir versteht so ganz, wie das mit den PayBit funktionieren soll. Da müssen erst irgendwelche virtuellen Währungstausche gemacht werden bevor man etwas kaufen kann? Auf so eine Idee ist nichteinmal Microsoft gekommen...


    Meine Meinung: Die PayBit sind eingeführt worden, damit die Extremen Preiserhöhungen der Zusatzdienste nicht auffallen...


    [EDIT]
    Zusätzlich kann der Kunde sein Konto auch noch per Bankeinzug aufladen, wofür der Fachhändler keine Provision bekommt...
    Ich werde meinen TAR Vertrag wohl kündigen. Ich bezahle 250 EUR im Jahr, dafür bekomme ich nichts. Keinen besseren Support als ein Kunde, Testlizenzen kann ich auch drauf Verzichten. Eine NFR kostet auch 250,- EUR, die kann ich auch beim Distributor kaufen.
    Der TAR-Vetrag ist rausgeschmissenes Geld.
    [/EDIT]


    Gruß


    Björn

  • Tja und ich als "Endverbraucher" verstehe das mit den PayBit auch nicht so ganz, auch nicht warum die Virusprüfung Geld kosten soll.
    Das müsste für ein Programm sowie es David xx ist, doch Standart sein?? oder es müsste ein Anbindung Norton/AntiVir oder ähnliches geben!.
    Nun was soll`s David darf halt keine Mails mehr vom Postfach abholen, denn David war auf meinen Sys. der einzige Virenträger und Verteiler X(


    Mit Gruß Master67

  • unsere Kunden verstehen das auch nicht. Und wir werden wohl auch den Status aufgeben. Die Kunden lachen bei uns nur über solche Dinge. Und haben auch grade steuerrechtliche Bedenken.


    Mittlerweile kann man Tobit ja sogar leasen ;) Ich weiß nicht ob das wirklich jemand will. Na ja bin ich mal gespannt.


    Gruß
    Jens

  • also, grundsätzlich ist das alles ein bissel kompliziert geworden - das mit den paybit sachen - aber du hast ja immer noch die möglichkeit alles wieder auf euro umzustellen.


    als tar zahle ich zwar 290 eur - dafür erhalte ich aber auch etwas. du musst das so sehen - zum einen darf ich direkt damit werben - habe die möglichkeit mich auf der homepage zu zeigen - und komme vergünstigt an die versionen -


    und du kannst mir sicherlich nich erzählen das du für eine tobit corporate edition inkl 4 ports und 50 usern genauso viel bezahlst wie als normaler "endanwender"
    allein - dafür lohnt sich die investition doch schon


    ausserdem haben die paybits auch nen vorteil. man kann sich jede woche aufs neue überlegen - ob ich das eine leistungsmerkmal haben möchte oder nicht. es ist einfacher einfach mal ein produktunkt zu testen - sei es spam-schutz - oder viren-schutz. natürlich kannste das auch alles extern vergeben - aber wieso denn. und für nen virenschutz im netz um die 300 eur - das is nunmal "günstig" - und alles aus einer hand -so musst du das auch sehen.


    ja, wir wissen alle - der support bei tobit ist und war nie wirklich berauschend - aber - dafür sind ja auch solche foren wie hier gewachsen. ausserdem ist es ja auch effektiver ein forum für seine support fragen zu nutzen - hier sind viele die zusammen kommen - jeder hat von einen teil ahnung - und dadurch kann jeder hier jedem helfen. also gerechter - als wenn ich bei anderen dafür erstmal geld auf den tisch legen soll.

  • ach noch eben zur neuen subscripton - version


    zum einen bietet sie gerade für kleine unternehmen die chance - auch auf tobit umzusatteln ohne gleich große investition tätigen zu müssen - wer hat den als kleiner unternehmener mal eben so 1.000 eur für nen messaging system über, hm ...


    ausserdem kann ich da dann auch immer auf die aktuellste version updaten.


    auf der einen seite haben alle sachen immer für und wieder. aber ... warten wir doch erstmal ab was die kunden dazu sagen.


    ausserdem soll man ja für die subscribtion version mehr geld als tar kassieren .... also ....

  • und noch eben zu den kreditlimit etc


    also ich habe bei meinen kunden fast überall die kreditlinie gelöscht - die können per email bei mir anfragen ob ich deren konto auflade ... das mach ich auch nachdem die rechnung bezahlt ist.


    und - wieso könnt ihr denn erst nachdem ihr bezahlt habt die paybit teile an eure kunden weitergeben ....
    hm