Posts by dirkli

    Ja, klar. Sind ja im Prinzip aber trotzdem einzelne Zeilen und kein "Adressfeld" mit mehreren, per Semikolon getrennten Empfänger.

    Hallo in die Runde,


    wir versenden seit Ewigkeiten Emails und Faxe per Filescanservices. Klappt alles gut soweit, tolles Feature.


    Ein Benutzer möchte nun eine email an zwei Empfänger senden. Die Adresse kann aber im ERP nur in einem einzigen Feld "Empfänger" erfasst werden. Eine Trennung per Semikolon klappt nicht, David scheint nur an die erste Adresse zu versenden?


    Nutzt dies jemand oder hat eine Idee, ob und wie das gehen könnte?


    Danke für Eure Hinweise im Voraus.

    Klingt für mich viel zu kompliziert. Aber wenn man es bislang per Papier macht sieht man es vielleicht anders.
    Schau vielleicht trotzdem mal bei logmytime.de

    Nutzen wir und es ist einfach und flexibel.

    Wir hatten mal jemanden als Newsletter-Empfänger, der hatte auch Umlaute in der email-Adresse und erklärte mir, das wäre sein Kampf gegen Spam. :)
    Ich möchte allerdings nicht wissen wieviel Mails er nicht bekam, die kein Spam war. Unser (privater) Clubnewsletter kam auch nicht an und erforderte dann manuelles hin und herschreiben.
    Wer's mag und Zeit hat, warum nicht? ;)

    Den VOIP2 Port nutzen wir mit der Fritzbox. Funktioniert in der Regel ganz gut, auch wenn dieser Port immer noch Beta-Status zu haben scheint.

    xcapi hatte ich zuvor auch in Erwägung gezogen.

    Generell ist das Fax-Thema ja mittlerweile recht übel.

    Hi,
    habe ich auch aufgegeben.......wir haben Umleitungen auf unsere (sowieso vorhandenen) Faxgeräte gemacht und bei einem Hauptfax verwenden wir die Fritzbox losgelöst von der IPVA.
    Wenn da jemand Lösungen hat würde mich das auch interessieren.

    Gruss Dirk

    Du kannst ja ServerEye auch nur nach einer bestimmten Datei (Wildcard) suchen lassen. Also bspw. .001. Dann sollte die Anzahl der sekundären Dateien im Verzeichnis ja eigentlich egal sein.


    Es gibt von ServerEye ja aber auch einen Sensor mit dem der Mailversand/-lauf geprüft werden kann. Vielleicht wäre das ja auch eine Option um zu merken, dass der Provider Euch quasi gesperrt hat.

    Bei mir ist die Deaktivierung grundsätzlich abgeschaltet.

    David unter Linux gab es doch mal vor einigen Jahren, oder? Wurde das nicht eingestellt, da keine Nachfrage?


    Du kannst einen David ja auch unter Windows in der Cloud installieren. Aber macht das Sinn? Ein Unternehmen was vollständig auf Cloud setzt wird sich vermutlich keinen David dort hinstellen.

    Es geht nicht darum, dass alle 14 Tage ein Update kommt sondern es geht darum, dass sich ein System auch weiter entwickelt und ich dann mit einer Art Wartungsvertrag auf dem fahrenden Zug bin. Der Zug bei Tobit fährt nicht, der rollt zum Blümchen pflücken während der Fahrt wenn er nicht gerade im Bahnhof steht.


    Sicherheitsupdates erwarte ich grundsätzlich. Nicht nur mit sitecare oder Wartungsvertrag.


    Das die 14-Tage-Sache ein Marketinggag war, da bin ich voll bei Dir.

    Au weih, das ist wirklich etwas dürftig.

    Vermutlich liegt der Focus auf Chayns.
    Mit den Inhalten der David-Innovationen können sie kaum ihre mehrtägigen Veranstaltungen in Ahaus füllen.
    Hab mich gerade erst wieder geärgert, dass ich eine Sitecare 1:1 an Tobit bezahlen und den Kunden berechnen kann. Das werden wir jetzt auch abstellen.

    Unsere Kunden arbeiten teilweise via Remote2Office über PCvisit auf Ihren Office-Rechnern. Funktioniert per Browser oder RDP ohne VPN etc.
    Sehr praktisch