Chayns Passwort - Reset - Mail geht nicht an den User sondern Unverteilt

  • Hallo zusammen,


    ein User hat sich bei Chanys ein neues Passwort erstellt.

    Der Passwort-Reset-Link kommt ja in einer Mail, die aber bei uns im unverteilt landete und nicht beim User im Postfach.



    Wir nutzen eine Catch-All-Adresse für den Abruf. Alle normalen Alltagsmails gehen korrekt ein und werden auch dementsprechend verteilt.

    Die Catch-All-Adresse wurde auch im Eingangsprotokoll angegeben als Empfänger bei der Chanys-Mail?

    Im Header taucht die korrekte eMailadresse zwar mal auf, aber Zustellung wie gesagt, läuft nicht wie es soll.


    Hab parallel mal ein Ticket bei David aufgemacht und die Mail samt Header mal mitgeschickt.


    Hat evtl. wer das gleiche Problem?


    Besten Dank


    Sebastian

  • da scheint es ein Problem mit der Einstelolung des eingestellten Headers welcher zur Verteilung der eingehenden Mails auf die einzelnen Nutzer verwendet werden soll zu geben.

    Soweit ich es nicht durcheinander bringe seit Ihr das doch mit dem uralt 1&1 Hosting Vertrag.
    Die Wahrscheinlichkeit auf jemanden mit genau der gleichen Konstellation zu treffen wird vermutlich eher gering sein...

    Anonymisiere doch mal den Mailheader und stelle ihn hier rein, dann schreib dazu welchen Header Ihr in Eurem David Postman auswerten lasst um die Mails aus dem catchall Postfach an die Nutzer zu verteilen

  • also das komische ist ja, dass alle mails korrekt ankommen.

    nur eben die chayns passwort reset mails nicht ...


    Die Einstellungen sind beim Catch-All im David-Admin so hinterlegt:


    Auszuwertendes Adressefeld = leer

    Zieladresse = *@domain.de



    Postfachname bzw. email-adresse = AD-Username, falls relevant

    admin@domain.de = Catch-All-Postfach


    Header der Chayns Mail


    als Beispiel ein Header von einer Mail an mich, die korrekt verteilt wurde



    ps. ganz logisch ist das eh nicht ... wenn man auf sein Postfach zugreifen will, aber das Passwort nicht merh hat, kommt der Reset-Link is das entsprechende Postfach :/ :rolleyes: ^^

  • Ich sags ungern, aber das ist ganz klar noch ein Grund mehr Euren Vertrag bzw. euer Hosting Paket dort mal gegen was aktuelles zu tauschen.

    Normaler Weise sollte der Mail Server Eures Providers den Envelope To: Header mit der Adresse füllen für welche die Mail per SMTP ursprünglich eingeliefert wurde und einen bereits vorhandenen Envelope-To: Header auch niemals überschreiben.

    Bei der Chayns Mail müsste gemäß des ältesten Received Headers:

    Received: from mail.tobit.software ([62.153.122.27]) by mx.kundenserver.de

    (mxeue101 [217.72.192.67]) with ESMTPS (Nemesis) id 1MRUpv-1rHadA015R-00KAMp
    for <user01@domain.de>; Tue, 27 Feb 2024 11:01:05 +0100

    Der Envelope To: Header folglich den Inhalt user01@domain.de bekommen wenn die Mail das erste mal auf mx.kundenserver entgegen genommen wird.

    Statt dessen trägt der 1&1 Server dort die Adresse des Catchall Postfachs admin@domain.de ein, was vermutlich dadurch zu Stande kommt das von Euch genutzte Altsystem 1&1 das Altsystem hinter dem sein aktuellen System von 1&1 IONOS arbeitet. Dieses neue System scheint aber bereits einen Teil der Informationen zu haben und auch auszuwerten, welche eigentlich nur der letzte Mailserver des Providers auswerten sollte und somit der letzte Server die Mail bereits für das catchall Postfach übergeben bekommt, was zwangsläufig zu Problemen führen muss.
    Allerdings ist Eure Situation da nicht der einzige Schuldige, denn wenn Chayns die Mail mit einem To: Header verschicken würde könnte Euer David Server sie dennoch korrekt zuordnen, da Ihr ihn ja scheinbar bislang gar nicht nach dem Envelope-To Header schauen lasst.


  • Ok vielen Dank - habe den Hinweis mit dem "To:"-Feld im Header mal an den Support weitergegeben.

    Envelope-To werten wir aktuell nicht aus - korrekt.



    Bzgl. der 1&1 Situation allgemein - ja ich weiß, dass hier Handlungsbedarf besteht... das muss noch angegangen werden.

  • Envelope-To werten wir aktuell nicht aus - korrekt.

    ist in Eurer aktuellen Situation halt auch gar nicht möglich.

    Allerdings wäre es sinnvoll den 1&1 Support mal drauf hinzuweisen das sie das Feld schlicht falsch behandeln. Da gehört schließlich nicht die Adresse eures catchall Postfachs rein, sondern trotz allem noch immer die Adresse für welche die Mail ursprünglich via smtp eingeliefert wurde.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!