SPAM bei aktiven MIS steuern

  • Hallo,

    ein Kunde hat mir heute gemeldet, er hat seit Wochen nun Mails im SPAM Ordner welche von den MIS als SPAM identifiziert wurden, aber keiner sind. Gibt es eine Möglichkeit diese Mail als "Ausnahme" zu konfigurieren, sodass der Absender nicht mehr als SPAM identifiziert wird?

    Tobit David Profi und Fachhändler seit 2000.

    proxytec.de

  • PeterPan die erlaubten Absenderadressen werden beim MIS bzw. dessen Einstufung einer Mail als SPAM soweit mir bekannt nicht berücksichtigt, sondern sorgen nur dafür das bestimmte Absender beim direkten einliefern von Mails auf dem David Server nicht von vornherein abgewiesen werden.

    Sprich die Prüfung dieser Einträge erfolgt noch deutlich bevor die Mails dann später dem MIS vorgelegt werden.

    JackC soweit mir bekannt gibt es keine einfache Möglichkeit bestimmte Absender auf eine whitelist zu setzen und das ist im Grunde auch erst mal gut, denn man möchte ja nicht das gefälschte Mails welche erfolgreich einen anderen Absender vortäuschen durchkommen obwohl sie ansonsten Merkmale tragen welche sie in den SPAM Ordner befördern würden.

    Um solche Probleme zu beheben müsste man genauer wissen was die jeweiligen Merkmale an den unerwünscht als SPAM markierten und ausgesonderten Mails sind um dann gezielt eingreifen zu können.
    Das geht halt aber nur wenn man sich die einzelnen Mails im Detail anschaut.

  • Wizzard ich hatte vor Jahren eine ähnliche Problemstellung und bin mir sicher das ein Eintrag dort nicht das gewünschte Ergebnis geliefert hat. Wäre das nicht so hätte ich hier nichts dazu geschrieben. Sollte das bei uns eine Fehlfunktion sein nehme ich das mal so zur Kenntnis...

    Mir ist allerdings gerade noch wieder eingefallen wie wir das Problem dann letztlich gelöst haben...

    - Nachricht im SPAM Ordner aufsuchen
    - Über dem Nachrichtentext auf:
    ":thumbup: Nachrichten von Absender@Domain.tld künftig vertrauen und direkt durchstellen?"
    - klicken
    - fertig

    Damit wird dann an dem jeweiligen Account eine persönliche whitelist befüllt
    Das muss allerdings entsprechend eben auch an jedem Account wo es gewünscht ist separat erledigt werden. Dafür hat es den Vorteil das man einem Absender nicht gleich das ganze System ohne Überprüfung öffnen muss. Immerhin können Absenderadressen stets auch gefälscht werden und solche whitelist Einträge bergen entsprechen ein Risiko

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!