Probleme bei Mailversand

  • Hallo,

    ich blick da nicht mehr durch, bei einem Verein werden einige E-Mails von Empfänger Servern zurück gewiesen, da die E-Mailadresse zerstückelt sein. Also hab ich über den Mailquelltext geschaut und zwei Probleme entdeckt.

    David3 gibt beim Mailversand so einen Return Pfad an, wie kann ich das ändern? Bei anderen Programmen kann man eine Standart E-Mailadresse benennen, wo kann ich das bei David3?

    Code
    Return-Path: <SRS0=Ynan=I5=meinedomain.de=mueller@shared01.Provider-Mailserver.xx>

    Weiteres Problem im Mailquelltext steht bei Benutzerin2, was ok ist,

    Code
    Ellen XXXXX (Der Verein)

    aber bei der Hauptbenutzerin die auch Admin ist steht.

    Code
    From: =?iso-8859-1?Q?Singa_M=FCller_=28Der_Verein=29?=
    <mueller@meinedomain.xx>

    Warum schreibt er "iso-8859-1" und wo kann ich das abstellen?

  • Thomas January 22, 2024 at 10:05 AM

    Approved the thread.
  • Bei anderen Programmen kann man eine Standart E-Mailadresse benennen, wo kann ich das bei David3?

    David Admin -> Benutzer -> Allgemein -> Feld "Hauptadresse"

    aber bei der Hauptbenutzerin die auch Admin ist steht.

    Naja, da ist halt ein "ü" um Klartext-Namen, also kann das nicht in reinem ASCII dargestellt werden, sondern wird umschrieben. Vollkommen normal und unbedenklich.

    Um zu ergründen, warum im Return-Path seltsame Dinge stehen, teile uns bitte zunächst mal mit, wie ihr Mails auf den Weg bringt. Ich nehme an, über einen externen Provider? Und dort über einzelne User-Postfächer oder mit einem Smarthost (gleiches Sende-Konto für alle Benutzer)? Ist in den Provider-Konten alles sauber defniert? Mir scheint das fast so, als würden interne Bezeichner mit auf den Weg gebracht, statt nur die Mail-Adresse. Um welchen Provider handelt es sich?

  • Der Return-Path wurde so eindeutig nicht vom David Server erzeugt, sondern von Server des Providers.

    bei IONOS wird das ganz gut erklärt:

    https://www.ionos.de/hilfe/e-mail/p…kannte-adresse/

    Ist also kein David Problem als solches.

    Kann man mit dem David Server aber durchaus umgehen, allerdings nur mit einigem Aufwand.
    Entweder man nutzt dazu die Tobit Relay Services (kosten Geld) oder man verschafft sich eine ordentliche feste IP Adresse aus einem IP Segment mit guter Reputation, setzt beim Provider passende DNS Records und sendet dann Mails direkt an die Empfänger, statt über Smarthost.

  • Moin,

    damit würde ich aber auf jeden Fall warten, sonst fällt ihm das nächste Problem vor die Füße!

    David 3 kann noch kein DKIM und große Provider wie Google bzw. Yahoo stellen im Februar 2024 um, dann werden keine eMails mehr angenommen, die nicht mit DKIM signiert sind.

    Tobit arbeitet nach eigenen Angaben mit Hochdruck an der Integrierung.

    LG

    HH

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!