Einstellung für Mailzustellung/Versenden

  • Hallo!
    Ich habe eine merkwürdige Anforderung für das Mailhandling und weiß nicht, wie ich es richtig einstellen soll.
    Es gibt:

    • User1
    • User2

    und es gibt Mailadressen:

    • Jetzt soll es so sein, dass Mails die an alle@domain.de gehen, im Ordner "Unverteilt" landen.
    • Mails an die jeweiligen User sollen in die Eingangspostfächer der User verteilt werden.
    • Die User sollen aber per Standard mit dem Account alle@domain.de versenden, außer es wurde direkt an den User (user1@...) gesendet.


    Ich habe schon verschiedenes ausprobiert. Wenn ich keinem eine E-Mail Adresse zuteile, dann geht auch alles brav in "Unverteilt".
    Aber versendet wird mit "Windows-Benutzername@Domäne", was keine gültige E-Mail ist.
    Trage ich nur die entsprechende User-E-Mail in den Benutzer ein (User1: user1@domain.de), dann klappt der Empfang auch soweit, nur wird immer mit dem privaten versendet, es sei denn, man setzt den Haken beim Versenden (man wird separat gefragt, ob mit der eigenen oder mit der zentralen Adresse versendet werden soll). Das wäre ein Workaround, was dem eigentlichen Wunsch nahe kommt. Problem ist hier, dass wenn eine neue Mail erstellt wird, diese grundlegend mit der User E-Mail versendet wird, ohne nochmal zu fragen. Würde hier auch die Abfrage kommen, wäre das auch schon eine Lösung.


    Dem User beide Adressen zuzuordnen (user1@domain.de, alle@domain.de) löst das Problem der Absenderkennung, erzeugt aber das Problem, das eingehende Mails immer beim ersten User im Eingang landen und nicht in Unverteilt.


    Weiß jemand Rat?

  • Ich habe evtl. schon eine Lösung gefunden, teste aber noch, ob es klappt:

    • Jeder User bekommt seine eigene E-Mail Adresse eingetragen
    • In den Eigenschaften des Benutzers (Allgemein) kann man weitere E-Mail Adresse anlegen. Hier trage ich nur für den Postausgang die alle@domain.de ein.

    Damit bekommt der User, wenn er eine Mail neu schreibt, direkt über das "An-Feld" ein "Von-Feld" und wählt hier seine Absenderadresse aus.

  • Du kannst bei den Usern die alle@ als Haupt eMail Adresse eintragen, und als
    Zusätzliche Ein/Ausgehende die User1 oder User2 eintragen, dann wird eine
    neue eMail wenn nicht anders ausgewählt unter alle@ versendet. Bekommt
    der User eine eMail auf seine User1/2 und antwortet darauf geht sie auch
    mit dieser Adresse raus.


    Für die Adresse alle@ erstellst du ein POP3 Konto unter dem Grabbing Server
    und gibt als Zieladresse den Pfad zum Ordner an.
    Der Unverteillt ist zwar immer schön in der Liste aber dieser ist für diesen
    Zweck nicht gedacht. Es währe besser einen Ordner unter Gruppen zu erstellen,
    und diesen bei den Usern unter deren Eingang und in die Favoriten zu legen.


    Bietet seit über zehn Jahren Systemhaus Lösungen für kleine bis mittlere Kunden an.
    Auf meiner Homepage finden Sie alle Zertifizierungen und Partnerschaften ;)

  • Die Einstellung der Hauptadresse direkt beim Benutzer hat Vorrang vor allen anderen Einstellungen.
    Das würde somit dazu führen, dass jeder eine Kopie der eingehenden Nachrichten auf alle@domain.de erhält.

    Sicher? Auch wenn beim Abruf als Zieladresse ein Ordner angegeben ist?


    Bietet seit über zehn Jahren Systemhaus Lösungen für kleine bis mittlere Kunden an.
    Auf meiner Homepage finden Sie alle Zertifizierungen und Partnerschaften ;)

  • Wenn sich mehrere Benutzer eine Mailadresse als Hauptadresse teilen, wird nach meiner Erfahrung eine eingehende Nachricht immer nur an einen dieser Benutzer verteilt - man hat allerdings keine Handhabe, welcher das sein soll. Bei Mails kann man mit Verteilregeln noch gegensteuern und das alles hinbekommen, es gibt aber eine Reihe von anderen Fallstricken. Großen Spaß kann man z. B. haben, wenn Besprechungsanfragen an die info@... eingehen.


    Sofern die User IMMER mit der info@ versenden sollen, könnte man das über eine Include-Datei lösen. Oder man schreibt den @@-Befehl direkt in die Vorlage und erklärt den Anwenden, wie sie an der Stelle bei Bedarf die Adresse umstellen. Ist das nicht gewünscht, bleibt wie oben beschrieben nur das Anlegen einer zusätzlichen Sende-Adresse, dort muss in diesem Fall (wenn die info@ nicht Hauptadresse ist) aber bei jedem Versand manuell umgestellt werden.


    Ich habe auch einen Kunden, bei dem das in der Form laufen soll/muss, und so richtig befriedigend ist das alles nicht. Schön wäre in David eine Option, standardmäßig mit der info@ versenden zu können, ohne dass diese Hauptadresse sein muss.