ISDN Faxe in Verbindung mit der Telekom Digitalisierungsbox

  • Hallo,


    heute wurden unsere ISDN Anschlüsse umgestellt. Bekommen haben wir die Digitalisierungsbox von der Telekom, diese wurde mir angepriesen, weil wir damit auch weiter unsere ISDN Geräte betreiben können. Bisher Pustekuchen.


    Folgende Ausgangslage:

    Tobit David Server mit interner AVM ISDN Karte. Der Port ist eingerichtet und hat bis heute tadellos funktioniert.

    In der Digitalisierungsbox sind alle Faxnummern eingerichtet.

    Kabel von ISDN1 Port führt zum ISDN Eingangsport am Server.

    Ruft man die Nummern nun an um zu testen ob der Faxempfang funktioniert kommt lediglich die Ansage "Dieser Anschluss ich vorübergehend nicht zu erreichen".

    Die Telefon(Fax)- Nummern sind in der Digitalisierungsbox so eingerichtet, dass sie auf beide ISDN Ausgänge reagieren sollten.

    Was genau kann da nun haken? Diese DIgitalisierungsbox gibt ja nicht gerade viel an Einstellungsmöglichkeiten her. Da kann man also nicht viel falsch machen?

    Jemand das hier in dieser oder ähnlicher Konfiguration erfolgreich umgesetzt?


    Danke!

  • hueb : Die Digitalisierungsbox Smart und die Digitalisierungsbox Premium werden von Bintec produziert und mit einem Telekom eigenen Betriebssystem ausgestattet. Slbiges ist weitgehend ähnlich dem Original-Betriebssystem von Bintec-Elmeg und hat ein paar Anpassungen für das Telekom eigene Fernwartungssystem. Ansonsten sind im Vergleich zur BE.IP Serie ein Features weggefallen.

    lycra : Es sind die Status Informationen die angezeigt werden, während das Klingelsignal am Port ankommen sollte. Möglicherweise ist da etwas in der Konfiguration schiefgegangen.

  • Konfiguration von was? Der Digibox oder des Ports?

    An der Digibox kann man ja nicht viel einstellen, selbst im Expertenmodus hat man nich viel Möglichkeiten.

    Und der Port ist seit 4 Jahren Tadellos gelaufen bis zum Moment der Umschaltung.

    Auch das neu Anlegen des Ports hat nix geholfen.

    Ich kann mir aber nicht erklären was in der Digibox falsch konfiguriert sein soll.

  • Hallo,


    1. Ist der SIP-Provider einem ISDN-Port zugewiesen?

    2. Ist dem ISDN-Port eine ungültige MSN (z.B. 999999) zugeordnet?

    3. Ist bei SIP-Konten T.38 Fax eingestellt?


    Mit diesen zusätzlichen Einstellungen geht es bei mir sehr gut.


    Gruss


    Klaus

  • Hallo,


    zu 1. Achtung BRI0 in der Konfiguration ist am Gerät BRI1 und BRI1 in der Konfiguration ist am Gerät BRI2


    zu 2. Physikalische Schnittstellen -> ISDN-Ports -> MSN-Konfiguration


    zu 3. Voip -> Einstellungen -> SIP-Konten -> <SIP-Konto bearbeiten> -> Erweiterte Einstellungen -> Optionen


    Gruss


    Klaus

  • Hallo,


    wenn der Telefonie-Provider nicht mit dem T.38-Protokoll umgehen kann und Fax unbedingt benötigt wird, ist er sowieso der falsche. Beste Erfahrungen in diesem Bereich haben wir mit Sipgate (sipgate.de).


    Gruss


    Klaus

  • Das ist Unsinn, wir senden und empfangen hier schon seit fast zwei Jahren Telefaxe über den ALL-IP Anschluß.
    Es nutzt nichts, sendend mit T.38 zu arbeiten, wenn der Empfänger das nicht verarbeiten kann.
    Genau diesen Status kann man bis jetzt aber nicht vorhersehen.

    Zu aktivierende CODEC-Profile sind G.711 aLaw, G.729 und DTMF.
    Wichtig für den Faxtransport in beiden Richtungen ist der G.711 Codec.

  • Hallo,


    meine Ausführungen als Unsinn zu bezeichnen, empfinde ich als Frechheit. Das möchte ich doch einmal sehen, wer auch so viel Erfahrung mit David und Sprachanbindung hat wie ich. Übrigens bei mir sind es fast 20-Jahre mit weit über 3000 verkauften David-ISDN-Skripten.


    Gruss


    Klaus H. Hübner

  • Vom argumentum ad verecundiam bitte jetzt wieder zu den Sachargumenten...


    lg

    "Programming today is a race between software engineers striving to
    build bigger and better idiot-proof programs, and the Universe trying
    to produce bigger and better idiots. So far, the Universe is winning."