[GELÖST] Bintec RT1202 ersetzen durch Bintec be.ip 4isdn Capi Server David


  • GELÖST


    Hallo Miteinander,


    ich brauche mal eure Hilfe.


    Ich muss folgendes Umsetzten:


    Gegeben ist ein Glasfaseranschluß, an diesem hängt zur Zeit eine RT1202 für die Netzverbindung.


    Ausserdem ist eine Telefonanlage OPENCOM vorhanden, diese hängt nach Außen per ISDN (4x = 8 Leitungen) an einer Box des Glasfaseranbieters (also 4x ISDN auf SIP umgesetzt ) als Anlagenanschluß. An der Telefonanlage wiederum hängt die RT1202 mit 2x ISDN S0 als Unteranlage (4 Leitungen Point to Point), diese werden mit dem Capi von Bintec angesprochen. Als Software läuft David mit 4 x TLD PORT, eingerichtet als Fax Server und Anrufbeantworter.


    David TLD => Bintec RT1202 Capi (Anlagenanschluß Unteranlage) => ISDN TK Analge => SIP BOX Glasfaser und umgekehrt.


    Rufnummern: 021xx-xxxx-0 Anlagenanschluß, Faxnummer 021xx-xxxx-11 diese wird Umgesetzt auf KOMMEND DDI -25910 für die Fax-Zentrale, wobei die Durchwahl 25 die Nummer der Unteranlage RT1202 ist. David wertet die letzten 3 Stellen aus. 910 ist somit die Zentrale Faxnummer in David. In David wird das mit Verteilregeln umgesetzt.


    Die Privaten-Anrufbeantworter und Privaten Faxnummer der Benutzer werden entsprechend umgesetzt mit Rufnummern a la 021xx-xxxx-25124 für den Anrufbeantworter der Durchwahl 24 bzw. 021xx-xxxx-924 für die Faxbox des Benutzers 24.


    Sorry etwas viel Text bis zum eigentlichen Problem. :)


    Jetzt soll der RT1202 jedoch ersetzt werden. Und da fängt mein Problem an.


    Für die Internetseite kommt ein neuer schnellerer Router zum Einsatz, das ist nicht das Problem.


    Für die Fax Seite wird die be.ip 4ISDN eingesetzt. :/


    Hierbei soll eine Lösung wie die im folgenden Link bei Bintec beschrieben ist umgesetzt werden.


    https://www.bintec-elmeg.com/l…-capi-isdn-fax-loesungen/


    Also die be.ip 4isdn als Unteranlage an die ISDN Anlage als Fax Gateway .


    David TLD => Bintec be.ip 4isdn Capi (Anlagenanschluß Unteranlage) => ISDN TK Analge => SIP BOX Glasfaser und umgekehrt.


    Wobei in diesem Fall an die Bintec noch die


    5520000161 bintec elmeg ISDN TE-Adapter ISDN-Adapter


    benutzt werden müssen, um die ISDN Ports der be.ip als EXTERNE Ports benutzen zu können.


    Soweit so gut. :huh:


    Ich bekomme das zu Verrecken nicht gebacken, die Bintec be.ip 4isdn einzurichten.


    Klar ist, dass ich die be.ip nicht als Mediagateway sonder als TK Anlage PBX betreiben muß. Klar ist auch das ich die IDSN Ports als Extern betreiben muss.


    ABER DANN bekomme ich das nicht mehr hin.


    Meine Frage: Hat das jemand von Euch schon mal umgesetzt? oder eine Anleitung?


    Vielen Dank im Voraus.


    Gruß

    Marcus

  • Thomas

    Approved the thread.
  • da sind ganz schön viel Geräte zwischen Amt und und David dazwischen. Wundert mich, dass das sauber funktioniert und die Faxe durch gehen. Je weniger Geräte desto besser.

    Will der Kunde denn nicht mal umsteigen auf SIP oder lieber mal drüber nachdenken FAX abzuschaffen?

    Wäre am einfachsten.

  • Hallo JackC


    Ja da hast Du Recht.


    Da aber die Funktionen der persönlichen Anrufbeantworter und das Faxen erhalten bleiben soll, ist erst einmal keine andere Lösung drin.


    Der Kunde bin ich übrigens selber. 😆

  • warum willst Du eigentlich den RT1202 rauswerfen, wenn Du doch den neuen be.IP eh wieder nur an interne ISDN Ports Deiner TK-Anlage hängen willst?

    Was hindert Dich daran zwar einen neuen Router zu nutzen, aber den RT1202 einfach weiter als CAPI Provider an Deiner TK-Anlage hängen zu lassen? Er ist doch da und Du schreibst nicht das er nicht mehr funktionieren würde.

    Ich würde den erst ersetzen, wenn er entweder defekt ist, oder die internen ISDN Ports in der TK-Anlage aufgrund von Umstellung entfallen.

  • warum willst Du eigentlich den RT1202 rauswerfen, wenn Du doch den neuen be.IP eh wieder nur an interne ISDN Ports Deiner TK-Anlage hängen willst?

    Was hindert Dich daran zwar einen neuen Router zu nutzen, aber den RT1202 einfach weiter als CAPI Provider an Deiner TK-Anlage hängen zu lassen? Er ist doch da und Du schreibst nicht das er nicht mehr funktionieren würde.

    Ich würde den erst ersetzen, wenn er entweder defekt ist, oder die internen ISDN Ports in der TK-Anlage aufgrund von Umstellung entfallen.



    Hallo Rawi,


    Eigentlich hindert mich nur der Bauraum der den die RT1202 in meinem Server Schrank braucht.


    Die RT1202 hat bis jetzt gute Dienste geleistet, ist aber an dem Glasfaseranschluss etwas überfordert, ich schaffe da nur 100 Mbit/s Durchsatz. Deshalb kommet jetzt eine OpenSense Firewall auf entsprechender 19 Zoll Hardware dahin. Außerdem will ich für die Außendienstler OpenVPN implementieren.


    Gruß

    Marcus

  • ich würde es wohl so machen, dass ich mir ein altes analoges Telefon holen würde bzw. ein ISDN-Telefon. Aber Analog ist noch einfacher. Das würde ich dann an der neuen Bintec be.IP anschließen und zusehen, dass die Rufnummer korrekt von vorne bis hinten ankommt. Wenn ich dann sauber telefonieren kann würde ich erst versuchen die CAPI anzubinden.

  • @KE,


    ohne auf Deine mir nicht ganz verständlichen Einzelheiten einzugehen, würde ich mir erst mal überlegen, was das Ziel ist: Du willst faxen.


    Ich kenne die OPENCOM nicht: ist das eine VoIP-Anlage?


    Wenn ja: registriere die 4ISDN an der OPENCOM und leite per CAPI die Faxe an David weiter. Klappt grundsätzlich sehr gut (nur David-Dienste müssen alle paar Wochen maö neu gestartet werden).

  • Hallo Wordplex;


    nein die OPENCOM hat kein VOIP Möglichkeit. LEIDER.


    Da die RT1202 läuft, sollte eigentlich auch die be.ip laufen, warscheinlich habe ich nur ein Brett vor dem Kopf sehe die Einstellungen nicht.

  • kettentechnik

    Changed the title of the thread from “Bintec RT1202 ersetzen durch Bintec be.ip 4isdn Capi Server David” to “[GELÖST] Bintec RT1202 ersetzen durch Bintec be.ip 4isdn Capi Server David”.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!