Komische Adressvorschläge löschen??!

  • C:\Users\%username%\AppData\Roaming\Tobit\Dvwin4\David

    beim aktuellen Client.

    Das hat leider nicht geholfen. Bei meinem Vater David ausgemacht, dann den Ordner geöffnet und die datei gelöscht.

    David neu gestartet. Datei wurde nicht neu erstellt, und dennoch wird das falsche vorgeschlagen.

    Kann die Datei noch woanders sein? Auf der David installation selbst ggf oder kann das nur am Terminal Service am Client sein?

  • hab ich das jetzt falsch in Erinnerung?
    soweit ich mich erinnere ist die die contacts.db doch nur eine lokale Datenbank zur beschleunigten Suche in den eigentlichen Adressordnern welche dem jeweiligen Client zugänglich sind. Löscht man sie wird sie aus genau diesen Adressordnern bei nächster Gelegenheit wieder aufgebaut.
    Demnach müsste alles was einem aus der contacts.db vorgeschlagen werden kann auch in den konfigurierten Adressordnern vorkommen.

    Da ich mal davon ausgehe das Lycra die Adressbücher auf welche zugegriffen werden kann als erstes von eventuellem Müll bereinigt hat dürften die seltsamen Vorschläge vermutlich eher aus der Eingabehistorie stammen.

    Die Eingabehistorie wird allerdings in der Registry gespeichert.
    Je nach Client Version ist das ausgehend davon als der jeweilige Nutzer angemeldet zu sein einer der beiden folgenden Pfade:

    Computer\HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Tobit\David Client\MRU
    Computer\HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Tobit\Tobit InfoCenter\MRU

  • Stimmt das könnte die Eingabe Historie sein..

    Im David Client unter Einstellungen, findest du hier die Option...


    https://ihr-it.support
    Bietet seit zwanzig Jahren Systemhaus Lösungen für kleine bis mittlere Kunden an.
    Auf meiner Homepage finden Sie Infos zu allen Zertifizierungen und Partnerschaften ;)
    Support Hotline: 07345 23 63 80

  • Du kannst ja die Historie auch weiterhin löschen.

    Du musst halt nur die unsinnigen Werte aus der Registry löschen wenn da immer wieder Tippfehler oder ähnliches vorgeschlagen werden.

    Natürlich musst Du auch das Adressbuch des jeweiligen Nutzers kontrollieren ob da unsinnige Werte drin stehen.
    Das kommt nämlich gerne vor wenn man die Einstellung aktiv hat welche dazu führt das er bei unbekannten Adressen fragen soll ob die ins Adressbuch aufgenommen werden sollen.
    Denn dann ist die Kausalreihenfolge halt:
    Benutzer tippt Adresse von Hand ein, vertippt sich, guckt nicht hin.
    David erkennt neue Adresse die noch nicht im Adressbuch vorkommt und fragt ob diese ins Adressbuch aufgenommen werden soll.
    Nutzer bestätigt die Aufnahme ins Adressbuch, weil er auch dann den Tippfehler nicht erkennt.
    Ab jetzt steht die fehlerhafte Eingabe sowohl im Adressbuch, als auch in der Eingabehistorie mit drin.

    Die Eingabehistorie selbst bereinigt sich nach eine weile wenn man die Adresse länger nicht eingegeben hat.
    Die fehlerhafte Adresse wird bei Eingabe aber dennoch wieder vorgeschlagen weil sie ja im Adressbuch dauerhaft gespeichert wurde.

    Merke: in solchen Fällen immer auch die Adressbücher im Zugriff des Nutzers mit prüfen ;)

  • Um das noch zu ergänzen, die TO MRUs stehen jeweils unter MessageEditor\Settings, nicht unter MRU.

    Hab ich alles gelöscht aber das hilft nicht.


    Es steht ja auch irgendwas mit Access Rights.

    Eingabehistory hab ich nun testweise mal ausgestellt...


    Client neu gestartet, hilft nicht...


    u musst halt nur die unsinnigen Werte aus der Registry löschen wenn da immer wieder Tippfehler oder ähnliches vorgeschlagen werden.

    Hab alles gelöscht, hilft leider nicht

    Die fehlerhafte Adresse wird bei Eingabe aber dennoch wieder vorgeschlagen weil sie ja im Adressbuch dauerhaft gespeichert wurde

    Adressbuch ist sauber.

  • Moin,


    gibt es hier sonst noch Ideen?


    Um das noch zu ergänzen, die TO MRUs stehen jeweils unter MessageEditor\Settings, nicht unter MRU.







    Wo hab nochmal in regedit geguckt, da fällt mir nichts auf.


    Oder muss ich von diesen Werten etwas löschen?


    Eingabehistory ist ausgestellt. Es ist shcon ziemlich nervig.. Muss doch eine Lösung geben.


    Übrigens beim Modern Client ist das gleiche Problem.

  • Wenn es in beiden Client gleich ist und die Adressen nicht als MRU in der Registry stehen, bleibt eigentlich nur noch die Contact.db die aus den eingestellten Adressarchiven gefüttert wird.

  • Wenn es in beiden Client gleich ist und die Adressen nicht als MRU in der Registry stehen, bleibt eigentlich nur noch die Contact.db die aus den eingestellten Adressarchiven gefüttert wird.

    Also sehr komisch auf jeden Fall...

    contact.db die wurde aber doch schno mal gelöscht und hat nichts gebracht.

    Bei mir sind die VOrschläge nicht vorhanden und wir greifen auf die gleiche adressdatenbank zu

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!