Faxproblem mit VoIP

  • Hallo zusammen!


    Ich hab das zwar schon im Tobit-Forum gefragt, bisher ist da aber Schweigen im Walde. Daher frage ich hier nochmal die Community.


    Ich versuche hier David mit einer FRITZ!Box zum Faxen zu bewegen. Bis vor Kurzem lief alles mit einer FRITZ!Card ISDN problemlos. Dann wurde die Serverhardware ausgetauscht und es war kein Platz mehr für die Karte.


    Jetzt soll das über das integrierte Fax over VoIP realisiert werden. Also Port angelegt, LAN-Telefon in der FB und die vergebenen Daten eingetragen. Die FRITZ!Box meldet die Rufnummer an und auch David scheint mit der FB kommunizieren zu können. David versucht auch zu senden und zu empfangen. Er wird aber nie fertig; die Übertragung bricht immer ab. T.38 ist deaktiviert.


    Was mir auffällt, ist dass die FB sich nicht an einen Codec hält. FB <-> Provider nutzt G.711 aber im LAN zwischen David und FB kommt eine G.722 Verbindung zustande. Ich vermute, dass es daran hapert.


    Wenn meine Vermutung richtig ist, sollten die Probleme verschwinden, wenn auf der gesamten Strecke immer G.711 verwendet wird. In der FB habe ich allerdings nirgendwo eine Möglichkeit gefunden HD zu deaktivieren, bzw. den Codec festzusetzen. Auch im David Administrator finde ich nix.


    Technische Übersicht zusammengefasst: FB teminiert die Rufnummer, LAN/WLAN Telefoniegerät in der FB angelegt, in David den Port mit VoIP2 hinzugefügt und vergebene Anmeldedaten eingetragen. An der FB hängt noch ein analoges Faxgerät das nach 3x Klingeln dran geht, wenn David nicht kann. David ist v12.00a.3602.


    Hat einer von euch Vorschläge? Danke im Voraus.


    Noob

  • Thomas

    Approved the thread.
  • Kann man nicht beim VoIP-TLD in der INI irgendwo festlegen, welches Codec verwendet werden soll?


    Ich würde mal direkt beiTobit fragen, manchmal gibt es da auch nicht dokumentierte (oder nicht auf die Schnelle auffindbare) Konfig-Einträge.

  • Aber unsere Erfahrung mit David und XCAPI : 90% der Faxe brechen mit einem Fehler ab..

    Wir haben da - ebenfalls mit der XCAPI eher die gegenteilige Erfahrung. rund 10% der FAXE brechen frühzeitig ab.
    Der Rest geht problemlos durch.

    FAX und VoIP ist eh schlicht absolut unrund und man merkt deutlich das bei der Entwicklung von VoIP niemand an FAX gedacht hat.
    Je nach Telefonanbieter und lokaler TK-Anlage kommen da noch mal Unverträglichkeiten und Komplexitäten hinzu, so das sich im Ergebnis zwischen Sender und Empfänger eine Komplexität ergibt bei der man sich schon wundern muss das da überhaupt noch FAX Nachrichten durch kommen.

    Zum Glück ist FAX inzwischen weitestgehend tot und fast die ganze Welt akzeptiert statt dessen inzwischen auch schlicht Scans als PDF per Mail.

  • Kann man nicht beim VoIP-TLD in der INI irgendwo festlegen, welches Codec verwendet werden soll?


    Ich würde mal direkt beiTobit fragen, manchmal gibt es da auch nicht dokumentierte (oder nicht auf die Schnelle auffindbare) Konfig-Einträge.

    Hallo!


    Danke erstmal für die Antwort. Ja, gibt /gab es. Das ist, wenn das hier nicht lügt

    Code
    pref_codec = 8

    in der tld.ini einzutragen. Habe ich probiert, hat aber keinen Effekt gezeigt, s.h. es wurde immer noch G.722 benutzt. Habe ich da was übersehen?


    Grüße


    Noob

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!