Posts by Spike

    Moinsen,


    wir nutzen bei allen Kunden GDATA in der Business-Lösung.
    Vom Virenschutz her gefällt er uns sehr gut. Ganz anders sieht das beim Thema Spamfilter dort aus, weil man kaum Einstellungsmöglichkeiten hat. Gern benutzen wir bei GDATA auch die Möglichkeit USB Sticks zu sperren.

    Habe auch des öfteren mit dem GDATA Support zu tun. Sowohl telefonisch als auch per E-Mail bin ich sehr zufrieden damit. Immer gute und schnelle Antworten erhalten.

    Ich glaube die archive.urt im Eingang war für die Regeln, welche auf einem Archiv liegen. Lösche die doch mal weg, dann weiß du zu 100%, dass es an den Eingangsregeln nicht liegt und du soltest im Admin weiter schauen.

    Spannend oder?

    Was uns da wohl erwartet 😁


    Tobit richtet sich neu aus.


    https://m.facebook.com/story.p…310816&id=100001022461228


    TOBIAS GROTEN:

    Als ich für mich den Entschluss gefasst hatte, sah die Welt noch ganz anders aus. „Corona“ stand für uns alle noch für ein Bier, das mit Reis und Mais gepanscht wird. „Digitalisierung“ war ein sicherer Punkt beim Bullshit-Bingo. Und es war klar, dass ich ein bisschen Zeit brauchen würde, um zu erklären, warum ich die Geschäftsführung von Tobit.Software abgeben würde.


    Heute um 18:57 Uhr wäre der perfekte Zeitpunkt. Dachte ich. Bei meiner obligatorischen „Digital Bedtime Story“ zum Start der pushcon hätte ich in der gesamten epischen Breite erzählt, warum mir Software nicht mehr genug ist. Warum es um viel mehr geht, nämlich um die Verbindung von allem und allen! Denn genau das bedeutet „Digitalisierung“.


    Das kann ich mir sparen:


    Jeder Unternehmer weiß, dass die Digitalisierung ihm heute den Arsch retten kann. Jede Oma liebt den Chat mit ihren Enkeln. Der Handel, die Bildungseinrichtungen, die Gastronomie, die Dienstleister: Uns Deutschen bringt man die Digitalisierung gerade mit dem Holzhammer bei.


    Ich beschränke mich also auf die Kurzform: Aus der Tobit Software AG wird die Tobit Laboratories AG, kurz: Tobit.Labs. Tobit Software wird eine eigene Gesellschaft mit einer eigenen Geschäftsführung. Und ich kann mich mit meinem bis in die Haarspitzen motivierten Team auf die ganz große Geschichte stürzen: Die Verbindung von allem und allen.


    Lustig: So schnell war meine Digital Bedtime Story noch nie erzählt…

    Qnap kann in die Domäne integriert werden.


    Einer unserer Kunden sichert seine Strongbox auf eine USB Festplatte am Server (aufgrund von Speicherplatz Problemen) und diese wird dann zusätzlich von dort aufs qnap kopiert. Auch wegen dem Problem mit dem Berechtigungen. Klappt natürlich nur wenn die Strongbox nicht extrem groß ist. 😁

    Im Umkreis von Tobit gibt es div. vergleichbare, agil arbeitende Unternehmen und auch hier gibt es Roadmaps. Das scheint kein Hindernis zu sein. Es geht auch anders und auch ohne das Partner/Nutzer über das Produkt in Foren schimpfen.

    Bei Tobit habe ich aber auch noch nie etwas von Projektmanagern oder Scrum Mastern mitbekommen. Aber ist ja auch in Ordnung. Dafür sind die Mitarbeiter auch gar nicht lange genug im Unternehmen (Ausnahme Führungsebene) dass sich das lohnen würde.

    Daher entscheidet dann eben der Chef "agil", was passieren soll.

    Schau mal in die Eigenschaften der Ordner. Ich würde jetzt vermuten das die alle auf den selben Ordner auf Dateiebene verweisen. Und somit wäre die archive.dir defekt und müsste neu gemacht werden (arcutil) oder aus einer Sicherung zurückgeholt werden.

    Kann ich auch nur empfehlen. Haben wir bei sehr vielen Kunden im Einsatz und ist sehr pflegeleicht und funktioniert in unzähligen Konstellationen.

    Wir wissen doch schon immer das tobit alt bewährtes oftmals verändert, egal ob es anfänglich der Mehrheit gefällt oder nicht. So hat es tobit schon immer gemacht und wird es auch weiterhin tun. Es wird also nicht das letzte Mal gewesen sein. Das muss doch so langsam jedem klar sein 😉

    Hatten leider auch noch einen Kunden mit der Konstellation "Anbindung per VPN" an den Hauptstandort (beidseitig sehr gute Internetverbindung) und es lief einfach nicht zufriedenstellend. Auch hier wurde sehr viel Router- und Verbindungsseitig geprüft, getauscht, angepasst und getestet.

    Letztendlich hat sich der Kunde für Exchange entschieden (nicht ausschließlich wegen der Schnelligkeit) und in gleicher Umgebung keine Probleme mehr mit der Geschwindigkeit.

    Hätte man vielleicht auch mit David lösen können aber der Kunde hatte schon länger ein Auge auf Exchange geworfen und somit waren dann mehrere Probleme erschlagen.

    Sei mir nicht böse Jockel aber ich stell mir dich immer im Sheriff Outfit vor, weil du so anspringst sobald jemand sagt, dass er keine Antwort von Tobit erhalten hat. Und wenn was nicht passt, dann wirst patzig. :)