David Rollout 320 - Signatur bei neuer EAS E-Mail funktioniert, beim antworten/weiterleiten nicht

  • Guten morgen zusammen,


    ich versuche derzeit David via Intercom ein Problem zu schildern, welches scheinbar nicht verstanden wird.


    1. Verbindung via EAS Schnittstelle am Smartphone (Android 9, Samsung S8+)

    2. Beim erstellen einer neuen E-Mail wird mittlerweile über die neue Funktion seit Rollout (glaube 319) die Möglichkeit gegeben bei einer EAS versendeten E-mail auch eine Vorlage auszuwählen.

    3. Das klappt beim Erstellen einer neuen E-Mail soweit auch ganz vernünftig.


    Wenn ich nun aber eine E-mail habe und auf diese antworte, oder diese weiterleiten möchte, funktioniert das nicht so einwandfrei.


    Siehe Screenshot.

    Dort sieht man das beim Antworten oben die geschriebene Nachricht kommt, dann die eingestellte Signatur vom Handy (Sent from my Samsung Galaxy), und danach dann "original Messe" inklusive der eingestellten Signatur.




    Habt ihr das mal getestet bzw. könntet ihr mal schauen wie das bei euch so ist?

    Tobit möchte es scheinbar nicht verstehen, daher suche ich hier nun auch andere "leidtragende". Da ich es ggf. zu kompliziert denen versuche zu erkläre...

  • Ja und wieso sagt mit dann der stefan von Tobit das der Fehler bei der Mail App liegt.

    Ich glaube er hatte es einfach nicht verstanden...

    Hartmut von Tobit ist manchmal doch schneller und antwortet "besser". So mein Gefühl zumindest...


    Woher hast du denn die info?

  • Ok verstehe ich nun. Aber das ist ja das von Samsung Mail standartisierte Seperator.

    Oder ist das bei dir nicht der fall?


    Ich habe nun die Signatur am Handy mal ausgestellt, um zu schauen ob es daran ggf liegen würde, aber leider nicht.

  • Ich glaube das ist ein Verständnis Problem


    Bei der EAS Vorlage muss man ja mittels:

    <!Cursor Cursor>


    im Header und:


    <P id="cursor">


    Im Text der Vorlage definieren wo die am Smartphone aus geschriebene Nachricht anschließend vom David Server in die EAS Vorlage eingefügt werden soll.

    Das Ergebnis ist immer das alles was am Smartphone geschrieben und dann auch gesendet wird vollständig in die EAS Vorlage an der Position der Cursor Marke eingebaut wird.

    Schreibt man nun eine neuen eMail am Smartphone steht logischer Weise dann der Rest der Vorlage unter dieser Nachricht und man könnte so sogar eine Signatur mit Grußformel in der Vorlage unterbringen, welche dann sogar an genau der richtigen Stelle in der Mail stehen würde wo man sie erwartet.

    Wenn man nun eine eMail am Smartphone beantwortet oder weiterleitet weiß aber der David Server - derzeit - nicht wo genau die neu geschriebene Nachricht aufhört und wo die beantwortete oder weitergeleitete Nachricht anfängt, folglich kann er den Rest der Vorlage - also die Grußformel bzw. Signatur - nicht unter den neu geschriebenen Text einfügen und dann mit dem Rest der vom Smartphone eingelieferten Nachricht weitermachen.

    Prinzipiell könnte Tobit die Funktion des David Servers durchaus so erweitern das der David Server beim einfügen der Mail in die Vorlage nach bekannten Markern wie z.B.

    "Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet."

    sucht und die vom Smartphone eingelieferte Nachricht ab dort unter das Ende der Vorlage anfügt.

    Aber das würde voraussetzen das dann jeder eine irgendwie eindeutig vom David Server zu erkennende Signatur in seinem Smartphone konfiguriert.
    Und solch eine Funktion ist halt aktuell noch nicht vorhanden.

    Ich habe aus diesem Grund bei uns aktuell nur unser Logo welches wir sonst im Kopf von allen Mails verwenden in die EAS Vorlage eingebaut und darunter dann an der korrekten Position die Cursor Marke gesetzt.
    Auf die Grußformel verzichte ich dabei gänzlich.

    Da wir bereits bevor es EAS Vorlagen gab sicherstellen mussten das alle unsere ausgehenden eMails immer auch dann die gesetzlichen Pfichtangaben drunter stehen haben wenn die Mails nicht mit dem David Client, sondern mit einem Smartphone verfasst wurden haben wie diese gesetzlichen Pflichtangaben schon sehr lange in eine Systemweite eMail Fußnote welche in den Benutzerdaten aller David Benutzer auf der Seite Versand festgelegt wird ausgelagert.
    Entsprechend brauchte ich diesen Teil nun auch nicht in die EAS Vorlage integrieren und so sehen alle Mails von uns in der Beziehung einheitlich aus.

    Wenn man nun jeden Mitarbeiter bittet an seinem Smartphone in den Einstellungen seines dort verwendeten Mail Clients die Grußformel selbst sinnvoll zu pflegen - idealer Weise so wie sie auch im David Client am PC in der Vorlage definiert ist bekommt man bei vom Smartphone gesendeten Mails sogar dann ein einheitliches Bild wenn dort Mails beantwortet oder weitergeleitet werden und nicht nur bei neuen eMails.
    Wichtig ist nur dann in der EAS Vorlage keine Grußformel zu verwenden ;-)

  • OK danke für die ERläuterung, das habe ich glaube auch so verstanden nun.

    Sprich für mich ist das mit der aktuellen Version von Rollout 320 so nicht mit der EAS Vorlage zu lösen.


    Könntest du mir erklären, wie du das dann sonst mit den Smartphone gemacht hast?




    Oder sollte ich das dann so erstellen meinst du?

  • lycra meine Strategie ist halt das ich 3 Bausteine zu einem möglichst einheitlichen mobilen eMail Aussehen kombiniere.

    1. EAS Vorlage nur mit unserem Bildkopf und gesetztem Cursor wie oben beschrieben.
    2. auf den Smartphones manuell erstelle Signaturen welche im wesentlichen nur die Grußformel der einzelnen Nutzer enthalten.
    3. eMail Fußnoten für alle in allen Situationen wie eben noch mal von Dir aus einem anderen Tema zitiert wo ich Dir das mal erklärt hatte.

    Für 3. ist halt wichtig das nichts was in den eMail Fußnoten enthalten ist in irgendeiner eMail Vorlage auftauchen sollte, denn sonst hat man die entsprechenden Elemente bei Verwendung der entsprechenden Vorlage(n) halt doppelt in den jeweiligen eMails.

    Und hier überzeugt das Ergebnis jedenfalls, insbesondere seit nun auch noch mit dem Rollout 319 unser Kopfzeilenlogo mit in den mobil erzeugten eMails mit eingebaut werden konnte.

  • Mhh ok, wir machen das alles noch über


    Server \ Ressourcen \ Textbausteine


    Dort hat jeder David Benutzer eine Signatur hinterlegt. Das klappt aber ja leider nur wenn man auch mit dem David Client arbeitet.

    Sprich Mobil wird das bei uns aktuell nicht aufgegriffen. Hinzu kommt, das wir auch noch Grafiken darin haben. Wie habt ihr das gelöst? Habt ihr die Grafiken verlinkt oder werden die, wie bei uns, jedes mal mit angehängt. Sodass bspw. auch bei antworten etc. die Grafiken mehrfach vorhanden sind. Das wäre sicherlich besser wenn man das auch abstellen könnte.



    Bei der EAS Vorlage muss man ja mittels:

    <!Cursor Cursor>


    im Header und:


    <P id="cursor">

    Das bspw. haben wir gar nicht integriert... Ich habe einfach die Vorlage aus David (Textbaustein) dort ebenfalls ausgewählt. Sprich diese EAS Vorlage muss auch anders aufgebaut sein dann.

    Ich glaube dann macht es für uns ja schon fast Sinn, dies nun einmal komplett neu aufzusetzen. Da wir nicht viele Benutzer sind sollte das ja auch kein Problem sein.


    Bei uns ist es aber so, dass nicht nur die Grußformale (MFG + name) personalisiert ist, sondern bei uns sind auch die richtigen Rufnummer (Durchwahlen) des jeweiligen Mitarbeiters hinterlegt.

    Aber das sollte via Variablen ja funktionieren.

    Hat soweit auch geklappt.


    laut der Hilfe sind allerdings nur diese Variablen möglich:

    Sprich es klappt nicht mit einer Mobilnummer, die im internen Benutzer hinterlegt ist.


    Wie klappt das bei euch dann mit unserschiedlichen E-mailadressen?

    Ich habe bspw. bei mir 2 E-Mailadressen hinterlegt, weil es zwei FIrmen sind. Da sollte natürlich dann auch die jeweilige Firma sein.


    Geht das auch?

  • Unsere Vorlagen enthalten die Kopfzeilengrafik als eingebettete Bilddatei. das ist erstens zuverlässiger und zweitens Datenschutzrechtlich unproblematischer als eine Verlinkung, erhöht allerdings die Mailgrößen minimal (eine 31 kb Bilddatei ergibt nach Base 64 encoding damm ca 50 kb bei der Übertragung über die Leitung) was man aber wohl leicht verschmerzen kann.

    Die Cursorposition in der EAS Vorlage ist zwingend nötig wenn man will das die Grafik auch wirklich über dem Text eingeblendet wird, denn sonst folgt die komplette Vorlage halt schlicht an die vom mobilen Client erzeugte Mail und ist im Grunde nichts anderes mehr als eine Fußnote.

    Das habe ich aber auch erst letzten Monat hier im Forum gelernt ;)

    Auch bei uns ist nicht nur die Grußformalie personalisiert sondern wie bei Euch auch die Rufnummern, Rufnummern und eMailadressen finden sich bei uns aber nur in der Fußnote wieder.
    Das klappt über die von mir oben beschriebene Fußnote problemlos und man muss auch nicht für jeden seine eigene Fußnote erstellen, sondern kann das über spezielle Variablen die in Fußnoten ausgewertet werden (die Onlinehilfe gibt da konkrete Hinweise) realisiert sein.

    Wir haben konkret nur drei verschiedene Fußnoten und decken damit fast 100 Nutzer ab, einmal nur Handy, einmal Handy + Festnetz und einmal nur Festnetz -Rufnummern, alles über Variablen aus den Benutzerdaten wie im Administrator gepflegt ausgewertet.

    Die Handy oder Mobilfunknummer nennt sich bei David übrigens SMS, Deine gesuchte Variable ist also in einer Vorlage "%(Benutzer SMS)" oder in einer Fußnote "%(USERSMS)"

    Die eigentlichen Vorlagen gibt es bei uns in wenigen Varianten welche ebenfalls alle ihre Infos über Variablen aus den Benutzerdaten erhalten, da mussten sich unsere Anwender nur am Anfang einmal dran gewöhne das die halt beim erzeugen einer eMail erst mal in noch nicht ausgewertet in der Mail stehen, aber das sagt man jedem neuen Mitarbeiter ein mal und dann ist das für alle o.k.

    Unterschiedliche Firmen hatten wir zwar früher, aber nicht bei ein und dem selben Nutzer, jeder Nutzer hat nur für eine Firma gearbeitet und nicht für verschiedene, aber da haben hier andere schon mal Lösungen für präsentiert, einfach mal im Forum suchen.

  • Ritana ich finde nicht mal den Thread wieder in dem mir hier im Forum erklärt wurde das es nötig ist das so zu machen :o

    Aber am Ende ist es wirklich simpel gewesen.
    Als erstes die Zeile:

    <!Cursor Cursor>

    in den Header der eigenen Vorlage mit einfügen, diese Zeile muss außerhalb, bzw. über dem <html> Tag stehen. am einfachsten geht das übrigens mittels der CVorschau im Vorlagen Ordner, in der Vorschau gibt es einen Reiter "HTML-Inhalt", da kann man direkt drin editieren.

    Als nächstes an der Stelle in der Vorlage wo später der am Smartphone geschriebene Text eingefügt werden soll die Zeile:

    <P id="cursor">


    einfügen.
    Das war es auch schon.

    Man kann sich das auch in den Vorgabe Vorlagen von Tobit anschauen.

  • Hallo,


    riawie Danke für den Hinweis.... Auf die Original Vorlagen hätte ich auch selber kommen können :-)


    Funktioniert aber leider nicht. Ich habe es jetzt mehrfach getestet.

    Wenn ich mit dem Iphone eine neue eMail schreibe oder eine eMail weiterleite funktioniert es nicht. Wenn ich am Iphone aber ein Bild nehme und dieses dann per Mail sende dann funktioniert die Vorlage.

    Ich habe es jetzt mit mehren Geräten, Accounts und Vorlagen getestet geht leider nicht.


    Kann das jemand bestätigen ??


    Gruß Frank

  • Unterschiedliche Firmen hatten wir zwar früher, aber nicht bei ein und dem selben Nutzer, jeder Nutzer hat nur für eine Firma gearbeitet und nicht für verschiedene, aber da haben hier andere schon mal Lösungen für präsentiert, einfach mal im Forum suchen.

    Ok da muss ich hier im FOrum mal stöbern :D

    Denn ohne das ich die FIrmen auch expplizit trennen kann, bringt mit eine System Footer leider nicht viel ;)
    Und einen extra account für meine zweite FIrma zu machen habe ich keine Lust :D

    Kosten sparen :D

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!