David -> Office 365 Migration

  • Um das Thema noch mal kurz aufzugreifen... Ich habe gerade ausnahmsweise viel Zeit und bräuchte mal wieder eine Herausforderung. Habe Migrationssoftware etc. an der Hand. Wer umsteigen möchte und dabei Hilfe braucht kann sich gern mal per PN bei mir melden :)

  • Ich würde, aber mein Vater möchte bei David bleiben :D

    Und office 365 hat viele Funktionen leider immer noch nicht die David hat.. Bspw von einer anderen Adresse senden etc... Das sollte ja in q4 2020 kommen

    Hab es bisher rnoch nicht gesehen.

  • Von einer anderen Adresse senden geht schon, aber es ist ein Klick mehr. Wenn man ein persönliches Konto hat, aber hauptsächlich von einer anderen Adresse senden will, dann reicht es das zweite Postfach in Outlook einzutragen und als Standardkonto zu definieren. Wirkt sich dann aber auch auf den Standard-Kalender etc. aus (was in Parallelnutzung auf mobilen Endgeräten etwas unpraktikabel wird).

    Die andere Möglichkeit (und so hab ich es final bei den Usern umgesetzt) ist die zusätzlichen Konten nicht manuell einzubinden, sondern per Exchange Automapping. Das passiert automatisch, sobald man im Exchange Admin Center die so genannte "Stellvertreter-Berechtigung" vergeben hat. Eine dieser Berechtigung ist dann "Senden als". Mit dieser Berechtigung auf einem Postfach wie z.B. support@ kann ich mit meinem Outlook auch als support@ senden. Muss das allerdings beim Erstellen der Mail einmal über ein dropdown menü definieren:


    Oder ich navigiere einfach in den Posteingang von support@ und erstelle dann eine neue Mail. Der Absender ist dann automatisch support@


    Beim Antworten auf Mails behält Outlook per default die Empfängeradresse der Nachricht bei, aber selbst das ist mit einem Klick schnell umgestellt.


    Am Anfang war das für die User super dramatisch, weil es ungewohnt und neben den ganzen Neuerungen erst mal mit "Mehraufwand" und entsprechend wenig Akzeptanz verbunden war. Inzwischen möchte keiner mehr Outlook missen. Nach dem David Client kräht wirklich kein Hahn mehr. Und das sind Leute, die 20 Jahre mit nichts anderem gearbeitet haben^^


    Von den Performanceproblemen, die ich anfangs beobachtet habe, ist inwzischen auch nichts mehr zu sehen. Ich denke das war der Migration und den gigantischen Datenmengen geschuldet, die ich fast non-stop in die Cloud am laden war :D


    Falls du/ihr es euch doch noch überlegt, dann melde dich einfach. Könnte mal wieder ein paar lange Nächte mit Fortschrittsbalken-TV vertragen :D Kann euch da gerne zur Hand gehen oder meine Erfahrungen bei der Planung einbringen. Und ja... ich habe gerade wirklich zu viel Zeit :D Bin nun schon seit über einem halben Jahr in Kurzarbeit und mein Freizeitbedarf ist mehr als gedeckt^^


    Für heute dann mal gute Nacht und Grüße aus Berlin!

    Vanessa

  • Vielleicht sollten/knnten wir uns ja mal unterhalten und du kannst es mir via Teams Video, Teamviewer Anydesk oder so einfach mal zeigen.

    Dann würde ich dir einfach auch mal unseren aktuellen Aufbau zeigen und fragen, ob das auch so bei Outlook machbar sei ;)

    Hab ich bisher nämlich noch nicht hinbekommen :D

  • olise MailStore? Das ist ein System zur Mail-Archivierung, oder meinst du was anderes? (https://www.mailstore.com/en/products/mailstore-server/) ich will die Mails vom bestehenden Tobit David Mail-Server zu M365 migrieren. Danke Dir.

    Genau ;-) Du kannst alles in Mailstore importieren, dort PSTs erzeugen und die dann in Exchange 365 importieren. Wenn die Mailstore direkt richtig einrichtest, kannste den auf GOBD konform betreiben.

    mit MS365.

  • Genau ;-) Du kannst alles in Mailstore importieren, dort PSTs erzeugen und die dann in Exchange 365 importieren. Wenn die Mailstore direkt richtig einrichtest, kannste den auf GOBD konform betreiben.

    mit MS365.

    hmm, hört sich aber sehr aufwendig an wenn ich zuerst Mailstore einrichten (und kaufen muss) NUR um die Postfächer zu migrieren, oder überschätze ich das?

  • Gibt eine Testlizenz 30 Tage ;-) und wie Archivierst du deine Maisl bei O365 GOBD konform ;-) in Zukunft?

    Also du würdest die Daten von David Mail via MailStore ins M365 migrieren? MailStore holt sich die Daten vom David aber nur via IMAP wenn ich das richtig sehe? Somit nur Mails und keine weiteren Elemente.

  • Als Ersteller des Themas melde ich mich auch noch mal zur Wort:


    Wir haben das jetzt mehrfach mit Hello Exchange gemacht. Funktioniert halbwegs gut.

    Wir exportieren mit Hello Exchange in .PST Files und importieren die dann über O365 (nicht über Outlook!).


    Die Performance ist teilweise OK und teilweise echt mies. Woran das genau liegt konnten wir bisher nicht klären. Das System auf dem HelloExchange ausgeführt wurde war immer das gleiche. Augenscheinlich schnellere David Server wurden teilweise langsamer exportiert als sehr schwache Systeme.


    Ist teilweise etwas frickelig wenn viele Ordner unter Gruppen oder sonstwo im David Archivbaum erstellt wurden aber grundsätzlich geht mit dem Tool eigentlich alles.


    Folgende Dinge sind uns auf die Füße gefallen und müssen beachtet werden:


    1. Unbedingt einen Test Export machen und Prüfen ob die Anhänge der Mails mitkommen (wenn nicht FAQ von HelloExchange bearbeiten)

    2. Gepackte Ordner können nicht migriert werden

    3. Wenn als 1. Element im Ordner ein Kontakt oder ein Termin liegt nimmt HelloExchange dieses Element um den Ordner Typ in der .PST festzulegen. Auch wenn der 1. Eintrag eine Adresse ist und danach 1000 eMails kommen. Das führt dann natürlich zu haufenweise halb defekten Ordnern in der .PST. Muss also im Vorfeld geprüft und ggf. bereinigt werden. Bei einem Kunden hatten wir durch dieses Verhalten fast 100 Kalender in einer Mailbox. Keine Ahnung warum man Termine in Unterordnern vom Eingang im David speichert, geht halt leider.

    4. Den direkten Import in eine Exchange Mailbox würde ich nicht empfehlen, die Performance ist sehr schlecht und das Verfahren aufwendig für viele Konten. PSTs erstellen, CSV zur Zuordnung erstellen und über das Office Portal uploaden scheint der einfachste Weg zu sein.


    Bei Fragen gerne melden. Aktuell haben wir ca. 15 Migrationen durchgeführt, auch größere, und wissen mittlerweile recht gut an welchen Stellen es klemmen kann.

  • Danke NoHopeNoFear

    Ich hatte es schlussendlich auch über den Export in PST und Import mit AZCopy+CSV gemacht. Ging ganz okay.

    Ein Punkt den es zu beachten gibt: die Ordnernamen im PST sind in der Sprache in der auch das System mit HelloExchange & Outlook läuft. z.B. Deutsch. Die Exchange Postfächer sind aber standardmässig English (zumindest bei mir) und so gibt es dann ein Durcheinander. PST hat z.B. "Gesendete Elemente" und erstellt somit im M365 einen Ordner Gesendete Elemente -> der "richtige" Ordner ist aber "Sent Items". NACH dem Import kann die Sprache des Postfachs nicht geändert werden, weil es dann doppelte Ordnernamen gäbe -> M365 will dann "Sent Items" in "Gesendete Elemente" umbennenen, aber "Gesendete Elemente" existiert ja bereits vom HelloExchange PST. --> Fazit: Die Postfächer VORHER (via Powershell) auf die "Zielsprache" ändern, dann wirds auch richtig importiert. (oder das System wo HelloExchange läuft auf English umstellen sollte wohl auch helfen.... habs nicht probiert was passiert wenn das PST englische Ordnernamen hat, das Postfach aber bereits deutsche Namen verwendet).

  • Guter Hinweis, das hätte ich als Punkt 5 noch einbauen sollen, über den gleichen Stein sind wir auch gestolpert ;-)


    Wir machen es auch immer so:
    1. Accounts erstellen

    2. Geduldigst die Provisionierung abwarten

    3. via PS alle Namen korrigieren

    4. Export/Import


    Was is bis heute nicht verstanden habe ist warum die Ordner manchmal in Englisch sind. Das ist nicht immer der Fall. Hatten letztens 2 neue Tenants erstellt, bei einem war alles in Deutsch, bei einem alles in Englisch. Keine Ahnung warum. War direkt nach dem Erstellen schon so, ohne das jemals z.B. ein Outlook angebunden wurde. Beide wurden auf dem gleichen Weg erstellt, kann keinen Unterschied erkennen.

  • Was is bis heute nicht verstanden habe ist warum die Ordner manchmal in Englisch sind. Das ist nicht immer der Fall. Hatten letztens 2 neue Tenants erstellt, bei einem war alles in Deutsch, bei einem alles in Englisch. Keine Ahnung warum. War direkt nach dem Erstellen schon so, ohne das jemals z.B. ein Outlook angebunden wurde. Beide wurden auf dem gleichen Weg erstellt, kann keinen Unterschied erkennen.

    Kann das an der Computer Sprache liegen die ggf eingestellt ist?
    Bei mir ist mein Laptop bspw auf Englisch, mein Zugang am TS Deutsche. Je anchdem wo ich im Brwoser etwas öffne nutzt der Browser die jeweilige Sprach automatisch

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!